Lastschaltstufe des CASE-IH 4230 macht Probleme

  • Seite 7 von 9
13.07.2021 01:04
#121
avatar

So seit gestern abend geht bei unserem 4220 gar nichts mehr man kann nur noch rückwärts fahren... es war ja so das die schnelle lastschaltstufe noch ging... aber nu tut sich vorwärts gar nichts mehr man kann nur im 1 Ackergang noch so gerade Rollen... denke mal die lastschaltstufe ist nun komplett auseinander gefallen oder was sagt ihr?kupplung ist ja noch nicht so alt.. wäre um Hilfe Erklärung dankbar


Mfg Case 4220


 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2021 10:54
#122
avatar
Profi

Hallo,
Da hilft keine Spekulation und auch kein Rat.
Das Ding muss auseinander oder weg. Über Reperaturkosten ist auch schon einiges geschrieben worden. Zwischen 6500 und 10000 Euro kannst du getrost ansetzen. Oder selber schrauben. Hierzu ist auch schon alles geschrieben worden.
Schöne Worte sind nicht ehrlich und ehrliche Worte sind nicht schön....
Viel Erfolg

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2021 12:25 (zuletzt bearbeitet: 13.07.2021 12:36)
#123
avatar
Profi



Haben die 42er nicht für die LS ein Elektroventil verbaut (Pos. 10)? Ich meine mich zu erinnern, dass es damit die von Dir beschriebenen Probleme gab, wenn es nicht funktioniert. Das Solenoid soll wohl 11 Ohm haben.
In diesem Zusammenhang wurde auch berichtet, dass die Verkabelung dahin ab Werk abenteuerlich sei und die Kabelfarben nicht unbedingt mit den Angaben im Werkstatthandbuch übereinstimmen müssen.
Vielleicht gibst du ihm noch eine Chance und testest das Ventil mal?

Gunnar


 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2021 18:42
#124
avatar
Profi

Ist aber komisch wenn es rückwärts funktioniert und vorwärts nicht.
Kann mir das nur so erklären, dass sich da was anderstherum verkanntet und so wieder Grip hat. Schließt eigentlich was elektrisches oder hydraulisches aus.
Einer hatte mal einen defekt des Kupplungsnehmerzylinders der normalen Kupplung.
Aber auch hier wäre es eigenartig wenn es in einer Fahrtrichtung geht und in der anderen nicht...

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2021 18:53
#125
avatar
Profi

Die LS Kupplung funktioniert hier so, dass das eine Kupplungspaket per Federvorspannung Grip hat und das andere gelöst ist. Betätigt man den Schalter bekommt das gelöste Paket Druck der Hydraulik und schließt, wahrend die vorgespannte über 3 Schrauben ,die den Federdruck ziehen loslässt. Denke es sind eine oder mehrere dieser Schrauben gerissen.
Was für mich die einzige Erklärung ist warum es nur in eine Fahrtrichtung geht.
Hier sind wir aber bei der Spekulation angekommen...
Gruß, Peter

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2021 23:01
#126
avatar

Ok mal eine andere Frage würde ein getriebe von einem Case CX an den 4220 passen? Weil es ja angeblich der Nachfolger der 42er ist...


 Antworten

 Beitrag melden
14.07.2021 21:10
#127
avatar
Profi

Gute Frage....
Das stimmt schon so. Aber ob die den Gleichen Motor hatten.....? Weiß es nicht.
Müsste man direkt schauen ob die Flansche passen.
Noch besser wäre die Weiterentwicklung vom MC Cormick CX.
Da ist diee blöde Freilaufkupplung raus und das Getriebe hat 3 echte unabhängig voneinander arbeitende LS Stufen plus Schuttle.
Der hatte aber definitiv eine Perkins Maschine.
Hättest du ein CX Getriebe zur Verfügung ?
Gruß

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
14.07.2021 22:05
#128
avatar

Moin Dallster
Nein habe leider nicht so ein getriebe zur Verfügung würde mich aber halt dann mal umhören:) .. bin jetzt erstmal angefangen den schlepper auseinander zu bauen.. aber bei dem wetter geht das schwer ohne Dach.. erstmal ein Zelt auf gebaut :D unsere Halle wäre zu klein..
Joa so ist das :)


 Antworten

 Beitrag melden
15.07.2021 01:14
#129
avatar

Wenn es um den gleichen Motor geht dann müsste doch eig ein getriebe vom 844(XL) passen da der dort doch auch eingebaut wurde? Oder täusche ich mich..?


 Antworten

 Beitrag melden
15.07.2021 11:33
#130
avatar
Profi

Das sind wahrlich keine guten Bedingungen.
Hoffe du hast wenigstens einen festen ebenen und glatten Untergrund.
Platz brauchst du nicht viel. Schlepperlänge plus 1 bis 2 Meter. Hinten sollte man auch noch herum laufen können .
Bei deinem müsste der D246 verbaut sein. Der kleinere hatte den D 239.
Der 4230 und der 4240 haben den D 268.
Du kannst immer nur die Flansche vergleichen, weiß nicht ob die alle gleich sind. Kann auch sein, das die Kupplungsglocke als Übergangsstück zwischen Motor und Getriebe fungiert.
Als Tipp, lass erst mal das Öl aus dem Getriebe und schraube unten alle Deckel runter und das Allradgetriebe. Dann kann das austropfen bis die Kiste getrennt ist.
Es wird alles von unten repariert. KABINE BLEIBT DRAUF.
Ich hoffe du hast die nötigen Hebe und abstützt Heber mit Rollen usw. damit du die Maschine sicher trennen kannst und nichts herunter kracht. Nicht vergessen die Vorderachse zu keilen.
Durch die Pendelbewegung, wenn der Schlepper getrennt wird kann übles passieren.
Pass auf deine Gesundheit auf....
Gruß, Peter

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
15.07.2021 11:36 (zuletzt bearbeitet: 15.07.2021 11:37)
#131
avatar
Profi

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
15.07.2021 22:46
#132
avatar

Moin Dallster
Danke für deine Tipps :) getrennt bekomme ich den habe jetzt alles los außer die Schrauben heute ging leider nicht soviel da ich erstmal unseren 633 wieder bereit machen musste das der frischgras mit dem riesen ladewagen :D holen kann.. und habe ja nachtschicht da war dann um 4 uhr schluss mit lustig und schlafen angesagt:D wenigstens klappte das was würden wir nur ohne den 633 tun... ja morgen wird er getrennt und komplett das Öl raus gelassen... hoffe das die Reparatur sich lohnt und der schlepper dann endlich mindestens 10 Jahre ohne getriebe Probleme läuft...


 Antworten

 Beitrag melden
16.07.2021 00:06
#133
avatar
Profi

Wenn du dich da selber ran traust, dann wird das nicht so teuer. Und dann geht der schon wieder über Jahre,
Wenn du den getrennt hast, und die Deckel und Allradgetriebe ab sind ist das meiste schon gemacht. Bei einem Deckel sind Schrauben außen herum und welche innen am Deckel.
Die inneren lässt du dran. Dort hängt ein Steuerventil für die LS innen dran. Mit Leitung nach oben zur LS Kupplung. Die Leitung ist gesteckt und oben und unten mit jeweils zwei O Ringen gedichtet. Siehst du automatisch wenn du den Deckel abnimmst.
Bei einer Öffnung siehst du die Zapfwellenkupplung. Wenn du die richtig hindrehst, kannst du einen Schwerspannstift sehen. Wenn du den herausschlägst , hinten den Deckel des Zapfwellenstummel und Geschwindigkeitsumschaltung abmachst, kannst du die Zapfwellenwelle nach hinten heraus hiehen. Dabei muss einer die Kupplung halten sonst fällt sie runter. Da sind dann auch noch Nadellager in der Welle wo die gestoßen sind...
Gruß

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2021 15:42
#134
avatar

Sooo wir haben den Trecker jetzt in Einzelteile zerlegt :D und auch die kupplung raus.. die Lamellen sind alle hinüber, Freilauf ist auch komplett kaputt (zerbröselt) gebrochen etc... an ersatzteilkosten kommen ja gut 1000eur zusammen finde ich schon happig aber nützt ja nix... oder gibt es eine alternative oder günstigere ersatzteile?


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2021 20:47
#135
avatar
Profi

Sieht ja immer wieder sehr traurig aus, wenn so ein Schlepper getrennt da steht. Viel Erfolg!


 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2021 12:03 (zuletzt bearbeitet: 19.07.2021 12:04)
#136
avatar
Profi

Respekt ! Ganz schön flott...
Mit 1000 Euro bist du gut bedient. Besser geht es nicht. Find ich sogar recht optimistisch.
Noch eine Sache. Wichtig !!!
Das Doppelte Zahnradpaar nach der Ls Kupplung in das die Freilaufkupplung eingreift.
Dort ist eine Buchse drin. Diese hat meist zu viel Spiel auf der Welle. Das reduziert die Haltbarkeit der neuen Freilaufkupplung erheblich.
Beim 42 er bekommst du diese Buchse nur in Verbindung mit dem Zahnradpaar , was teuer ist.
Beim CX bekommst du diese als seperates Ersatzteil.
Die ist zu eng und muss auf der Drehbank angepasst werden. Dass hat den Vorteil das sie hinterher optimal passt. In dem Bereich wo die auf der Welle sitzt, ist auch die Welle etwas dünner. Dh. Wenn die recht stramm über die Welle gekloppft wird, passt sie in der Regel dort wo sie hin gehört.
Aber Messen mit Schieblehre und auch nicht zu stramm anpassen . Nicht das sie dann frisst.
Auch die Dichtungen der hydraulischen Einheit wechseln.
Gruß, Peter

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2021 09:07
#137
avatar

Genau das ist die Buchse von der Dallster gesprochen hat. Ist super wenn man ein paar erfahrene alte Hasen im Forum hat die einen sagen können auf was man achten muss. Das man selbst bei der ganzen Schrauberei nicht ruhig genug überblickt. Ich hoffe du konnst mit der CX Buchse zurecht. Ich hatte mir die Buchse für meinen über die CNH Seite raus gesucht für den 4230 ( wurde dort einzeln angezeigt als ET ) . Hatt aber leider überhaupt nicht gepasst, auch mit ausdrehen nicht. Da hätte ich so viel weg drehen müssen das ich danach eine reine Sahlbuchse gehabt hätte. Da das Trägermaterial der Buchse Stahl war und nur eine dünne Lauffläche eingebracht war. Die Buchse konnte ich zum Glück bei Supply zurück geben. Ich habe dann ja einen anderen Weg genommen. Würde mich freuen wenn du Bescheid gibst wie es mit der Buchse geklappt hat.

Wünsche dir viel Erfolg, ist super spannend der erste Fahrversuch bevor man weis ob alles ok ist.

Stefan


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2021 17:08
#138
avatar

Moin Leute
Ich bin noch nicht dazu gekommen zu schauen ob die Zahnräder spiel haben oder nicht.. wie kontrolliert man das eig am besten? :D

Mfg


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2021 18:07
#139
avatar

Hallo,
nicht das Zahnrad ist das Problem sondern die Buchse im Doppelzahnrad die gleich neben dem Freilauf sitzt. Zahnräder sahen bei meinem fast wie neu aus ( gut 5000h ). Aber wenn wie du schreibst es bei dir den Freilauf ziemlich zerlegt hat kannst du davon ausgehen
das die Buchse auch Schrott ist. Und wie schon geschrieben wurde der neue Freilauf gleich wieder bricht wenn die Buchse nicht einwandfrei ist.

Gruß Stefan


 Antworten

 Beitrag melden
20.07.2021 23:22
#140
avatar
Profi

Das ist interessant Stefan.
Ich denke das liegt daran.... die ersten 42er hatten große Probleme mit dieser Welle. Diese verursachte auch den schlechten Ruf dieser Serie von Beginn an.
Diese Welle war zu schwach und wurde im großen Stil von Case auf Kulanz in eine stärkere getauscht. Die späteren hatten die stärkere von Haus aus und die CX dann sowieso.
Ich denke das du von AG Supply die orginale der ersten Serie mit der schwachen Welle bekommen hast und die deshalb zu klein war.
Bei meinem weiß ich, das der auf die verstärkte Version umgebaut wurde, so wie deiner wohl auch. Deshalb hat bei mir auch die des CX funktioniert.
Gruß

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!