Zapfwelle vom 633 macht Probleme

01.07.2018 16:31 (zuletzt bearbeitet: 01.07.2018 16:33)
avatar  844er
#1
avatar
Profi

@Frank Willig
Habe deinen Beitrag nach hier verschoben, da der Blog nicht für technische Fragen gedacht ist.

Hallo
Kenne mich mit IHC nicht so aus. Deswegen Hat hier vielleicht einer dieLösung , Unser Gemeindearbeiter hat Probleme mit derZapfwelle am 633 , Links am Block ist ein Hebel, Vorne ist die Zapfwelle aus , wenn man ihn nach hinten schiebt ist sie an. Denke mal ,das ist neutral und eingerastet, weiter hinten ist ein Hebel ,der ein Gestänge nach vorne oder hinten schiebt, ist der Hebel hinten, hört man ein summendes Geräusch, ist er vorne hört man nichts, denke , das ist die Kupplung zum Ein-und Ausschalten, aber die Zapfwelle geht nicht ausschalten, was könnte kaputt sein?


  Landwirte und Landfrauen treffen sich auf: www.Land-Forum.de

  Die Community für Landtechnik und Landleben von damals bis heute



Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2018 17:31
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Hallo Frank

Was genau für ein IHC 633 ist das ? Einer in der Farbe Rot/Weiß oder schon einer in der CASE-IH Farbe Rot/Schwarz/Silber.
Hat der 633 eine Vollkabine oder ein Verdeck ? Wenn er eine Vollkabine hat, welche ist montiert ? Eventuell schon die SILENT-Kabine ?

Bilder aus dem Innenraum wären nicht schlecht. Am besten aus der Sicht der jeweiligen Seitentüren.

Was die Hebel anbelangt:
Da befindet sich (in Fahrtrichtung gesehen) links ein langer Hebel, welches die Zapfwellenkupplung ist und unten im Fussraumbereich ein kuzer Hebel (Zapfwellenschalthebel), welcher zum ein- und ausschalten der Zapfwelledrehzahl ist (siehe Bild Punkt 1 und 2).
Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken

Vorgehensweise Zapfwelle einschalten:
Zuerst die Zapfwellenkupplung (langer Hebel) nach vorne drücken bist dieser einrastet. Dann den kurzen Hebel im Fussraum leicht nach links drücken und hochziehen bis er einrastet.
Danach an der Zapfwellenkupplung (langer Hebel) den Druckknopf eindrücken und Hebel langsam hochkommen lassen bis die Zapfwellen sich anfängt zu dehen.

Zapfwelle ausschalten:
Vorgehensweise wie Zapfwelle einschalten nur umgekehrt.

Gruß Alfred


  Landwirte und Landfrauen treffen sich auf: www.Land-Forum.de

  Die Community für Landtechnik und Landleben von damals bis heute



Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2018 21:37 (zuletzt bearbeitet: 01.07.2018 21:37)
avatar  IHC533
#3
avatar
Profi

Moin,

Alfred hat es soweit richtig beschrieben.

ABER: bei den 33ern gibt es mindestens 3 verschiedene "Bauweisen", je nach Baujahr. Die ersten haben auch einen langen Hebel neben dem Sitz, da ist die Zapfwelle aber in vorderer Position "EIN". Danach kam es so wie Alfred beschrieben hat (so hats meiner, 533, auch) und zum Schluss (spätestens bei Umstellung auf Rot/Schwarz) ist der lange Hebel nicht mehr neben dem Sitz, sondern wie bei den 44ern links neben dem Lenkrad.

Von daher mach doch mal bitte Bilder der entsprechenden Hebel und wo genau die sich in der Kabine/Verdeck (oder was auch immer ) befinden. Das würde uns sehr weiterhelfen.

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!