Case 1056xla Allrad Probleme

  • Seite 1 von 2
11.06.2014 16:21 (zuletzt bearbeitet: 20.08.2014 22:18)
#1
avatar
Ist neu hier

Hallo zusammen,

seit längere Zeit haben wir große Probleme mit dem Allrad. Er war schon in der Werkstatt, aber die wissen auch nichts mehr. Letztes Jahr wurde die Getriebeölpumpe ausgetauscht, weil sie zu wenig Druck aufgebaut hat. Danach ging der Allrad wieder 2 Monate lang. Er ging dann ab und zu wieder rein, wenn man Gas gegeben hat. Als das nicht mehr ging, wurde der Magnetschalter überprüft. Dann ging der Allrad wieder 2 Wochen, bis er wieder anfing zu spinnen.
Wenn man den Getriebeölfilter sauber gemacht hat, dann ging er die ganze Zeit für ein paar Tage wieder.
Jetzt wissen wir nur nicht mehr weiter. Hat vielleicht jemand das gleiche Problem schon mal gehabt?
Würde mich über jeden Tipp freuen. Kann mir jemand eine Werkstatt empfehlen, die sich mit der XL Baureihe gut auskennt?

Philipp


 Antworten

 Beitrag melden
11.06.2014 20:41
#2
avatar
Geselle

Hm, irgendwie erschließt sich mir hier der Zusammenhang zwischen Getriebeöl und Allrad nicht ganz.

Meine Vermutung wäre auch erstmal der Magnetschalter gewesen (war bei unserm 933 schon öfters das problem)....

Gruß Tobi

Ich brauche keinen Hut, mein Trac hat schon 6 Zylinder :-)

 Antworten

 Beitrag melden
12.06.2014 16:52
#3
avatar
Ist neu hier

es waren immer kleine Metallspäne im Filter. Wenn man diese rausgemacht hat, ging er wieder. Magnetschalter wurde schon überprüft.

Hat jemand noch eine andere Idee?

Gruß Philipp


 Antworten

 Beitrag melden
12.06.2014 18:25
avatar  844er
#4
avatar
Profi

Hallo Philipp

Metallspäne im Filter ?? Das hört sich irgendwie nach teuer an....

Habt ihr ggf. schon mal die Ausgleichskegelräder des Differenzial an der Hinterachse kontrollieren lassen ? Es könnte sein, das sich diese gelöst haben und somit verantwortlich für die Metallspäne im Filter sind.

Gruß Alfred


  Landwirte und Landfrauen treffen sich auf: www.Land-Forum.de

  Die Community für Landtechnik und Landleben von damals bis heute



Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
12.12.2014 10:04
avatar  6ender
#5
avatar
Ist neu hier

Hallo *****Case******,

Ich hatte das selbe Problem wie du bei mir ging der Allrad auch nur eine bestimmt Zeit wenn ich den Filter gereiningt habe bis meine Werkstatt auf die super Idee kamen einen druckfilter/saugfilter ( weis es leider nicht genau ) einzubauen seit dem habe ich keine Probleme mehr mit dem Allrad frag mal deine Werkstatt vielleicht hilft es ja.

Gruß 6ender


 Antworten

 Beitrag melden
13.12.2014 07:54
#6
avatar
Geselle

Wir haben das Problem auch hin und wieder an den 844XL und am 1056XL. Bei uns kommt es daher das die Bremsen abgefahren waren und der Dreck und die Spähne sich jetzt im Getriebe verteilen. Dieser Abrieb verkantet sich in dem Schieber den das Magnetventil betätigt. Wir haben die Bohrung wo der Schieber drin läuft mit einer Reibbahle ein kleines bisschen aufgerieben seither ist Ruhe. Ca alle 6 Monate den Filter wechseln und gut ist.

Gruß Christoph

1455 Power statt Vario!!!

 Antworten

 Beitrag melden
15.12.2014 20:05
#7
avatar
Lehrling

Hallo. Also wichtig wäre zu wissen ob es sich um einen 30km/h oder 40 km/h Version handelt. Bei der 30km/h Version kann das Öl nicht aus den Hinterachsen ins Getriebe. Bei der 40km/h Version sind die Bremsen mit Getriebeöl gekühlt. Das heißt wenn die Bremsen verschlissen sind dann veteilen sich die Metallspäne im gesammten Getriebe und werden von der Getriebepumpe angesaugt und durchs Allradventil gepumpt. Dadurch das das Öl ungefiltert ins Ventil gelangt klemmt der Schieber und der Allrad ist ständig eingeschaltet. Sehr häufiges Problem wenn die Bremsen auf Eisen laufen. Das heißt Bremsen zerlegen und Getriebe spülen!!! Ansonsten ist die Getriebepumpe wieder sehr schnell verschlissen und der Allradschieber klemmt ständig.


 Antworten

 Beitrag melden
06.08.2016 20:39
#8
avatar
Kennt sich aus

Hallo, hat sich das Problem schon erledigt? Ist ja schon eine Weile her? Kann einiges dazu beitragen!


 Antworten

 Beitrag melden
06.08.2016 20:47
avatar  844er
#9
avatar
Profi

Hallo Roland

Wenn du magst, dann kannst du gerne mit deinem Fachwissen zu dem Thema was beitragen.
Ist für andere User mit dem selben Problem immer sehr lesenswert und hilft da vielleicht schon ein großes Stück weiter.

Gruß Alfred


  Landwirte und Landfrauen treffen sich auf: www.Land-Forum.de

  Die Community für Landtechnik und Landleben von damals bis heute



Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2016 09:05 (zuletzt bearbeitet: 07.08.2016 09:17)
#10
avatar
Kennt sich aus

Also ob das Ganze Fachwissen ist oder Erfahrung der letzten Jahre kann ich leider nicht sagen, aber wir haben so einiges in dieser Hinsicht an Erfahrung gesammelt.

So wie ich das hier gelesen habe ist das Problem nicht das der Allrad nicht ausschaltet sonder nicht einschaltet. Dazu kann ich leider nicht viel sagen und es erschließt sich mir auch nicht wieso dieses Problem hier aufgetreten ist.

Bei uns war das ganze Problem der Allrad hat leider nicht mehr ausgeschaltet.

Das ist das Problem der 40 km Schlepper die eine elektro-hydraulische Zuschaltung des Allrads benötigen, um beim Bremsen iden Allrad hydraulisch zu zu schalten um eine vierradbremse zu haben. Die Traktoren haben eine nasse Bremse sodass der Bremsbelagabrieb im Getriebeöl landet. Das ist für das Getriebe nicht unbedingt schlimm, aber für das Elektromagnetventil, wo sich der feine Bremsstaub in den Jahren absetzt katastrophal. Das heißt selbst wenn man einen Getriebeölwechsel macht geht der Bremsstaub und nicht unbedingt aus dem Ventil heraus. Wir haben damals die Filterglocke mit dem Magnetventil abgebaut und bei Rexroth reinigen lassen und deshalb habe ich mir einen noch einen Traboldfilter also einen Feinfilter zusätzlich eingebaut und seitdem haben wir in dieser Hinsicht Ruhe. Diese sollte wenigstens einmal im Jahr getauscht werden je nachdem wie viel Betriebsstunden das man fährt. Die Traktoren die mehr auf den Feldern fahren und nicht so viel auf der Straße, also nicht so viel bremsen haben meistens weniger Probleme mit dieser Alllradschaltung wir haben einen 844 bei dem haben wir keinerlei Probleme und auch keinen feinen Filter eingebaut.

Gruß Roland

P. S. Ich hoffe ich habe jetzt hier nicht zu viel gelabert und möchte auch keine Werbung für Trabold machen. Man kann auch jeden anderen Filter der benutzen. Wenn diese Feinstpartikel aus dem Öl heraus filtert


 Antworten

 Beitrag melden
11.08.2016 15:24
#11
avatar
Praktikant

Hallo,

bei meinem 1056 kann ich das Allrad auch nicht mehr ausschalten. Bei mir ist aber ganz klar das Elektromagnetventiel hin. Wo wir gerade dabei sind, hat vielleicht noch jemand ein heiles Elektromagnetventiel fuer einen 1056 mit 40km/h Getriebe?

Hier gibt es ein Video von uns.

https://www.youtube.com/watch?v=GA0x0eR9NLM

 Antworten

 Beitrag melden
16.08.2016 22:59
avatar  tttobi
#12
avatar
Kennt sich aus

Hallo
Bei uns am 956 geht die Sicherung immer kaputt
Und dann ist ja automatisch der Allrad drin .
Kann mir vielleicht jemand sagen warum die immer kaputt geht ?
MFG


 Antworten

 Beitrag melden
17.08.2016 07:21
avatar  Bauer b
#13
avatar
Profi

Moin!

Das kann mehrere Ursachen haben.Kabelbruch oder das Magnetventil ist defekt.
Brennt die Sicherung sofort durch?
Dann würde ich das Magnetventil mal abklemmen,haut die Sicherung jetzt immer noch raus hast du irgendwo einen Masseschluss.
Wenn nicht musst du das Magnetventil überprüfen.

Gruß Marc.


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2016 20:59
avatar  tttobi
#14
avatar
Kennt sich aus

Ist unterschiedlich wie lange sie hält . Habe schon eine 16 Amp. drin . Fahre manchmal mehrere Tage ohne das sie kaputt geht und manchmal nur ne halbe Stunde . Weiß nicht mehr weiter


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2016 21:37
avatar  tttobi
#15
avatar
Kennt sich aus

Meistens nach längerer Straßenfahrt


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2016 22:00
avatar  +G654+
#16
avatar
Geselle

Hallo ,
hast du die Tips von Marc alle kontrolliert ? , mit immer einer größeren Sicherung ist es auch nicht getan
irgendwann hast du dann einen ordentlichen Kabelbrand ,

wenn es Probleme gibt bitte umfangreich beschreiben , wenn nur drei bis fünf worte geschrieben werden
kann man sehr schwer helfen .

Gruß Günter


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2016 22:56
avatar  tttobi
#17
avatar
Kennt sich aus

Habe letztens erst das Mangnetventil und Filter ausgebaut und gesäubert


 Antworten

 Beitrag melden
10.09.2016 23:10
avatar  844er
#18
avatar
Profi

Moin
Dann würde ich dir den Tip geben, das du dir die Kabel mal durchmessen läßt. So wie sich das ließt, könnte da ein Massefehler vorliegen, der dann einen Kurzschluss verursacht...

Gruß Alfred


  Landwirte und Landfrauen treffen sich auf: www.Land-Forum.de

  Die Community für Landtechnik und Landleben von damals bis heute



Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2016 13:06
avatar  Bauer b
#19
avatar
Profi

Moin!

Schaue dir noch mal die Kabel in aller ruhe an.
da wirst du irgend etwas finden.
Oder du legst einfach mal ein neues.
Haut dir die Sicherung auch raus wenn du kein Allrad anmachst?
Hat der Schalter selbst vielleicht ein Problem?

Gruß Marc.


 Antworten

 Beitrag melden
11.09.2016 22:11
avatar  tttobi
#20
avatar
Kennt sich aus

Okay
werde ich mal alles kontrollieren
Danke für die Tips


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!