Lastschaltstufe des CASE-IH 4230 macht Probleme

  • Seite 9 von 9
03.08.2021 12:16
#161
avatar
Meister

Hallo, beim ersten mal hab ich da nichts reingeschmiert, hat auch funktioniert.
Beim zweitenmal habe ich was rein gemacht, hat auch funktioniert. Wobei ich denke , weniger ist manchmal mehr. Die Ölbohrung darf keinesfalls zukleben.
Normales Dichtmittel würde ich hier nicht nehmen, schon gar nicht Silikon, sondern eher ein Ersatzprodukt von Locktite, da das angegebene Locktite so nicht mehr zu haben ist. Hat sich mal die Nummer geändert.
Auch bei Getriebedichtmassen für Flansche und Deckel schmiert man tendenziel zu viel drauf.
Die Dichtflächen sind sehr genau gearbeitet und die Würste die es nach außen drückt, drückt es genauso nach innen. Diese können sich ablösen und im Getriebe wichtige Ölführungen verstopfen. Bestenfalls sammelt sich das im Filter.

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
03.08.2021 18:00
#162
avatar
Lehrling

Ich habe es bei mir nach besten Wissen und Gewissen benetzt und dann probeweise drauf geschoben. Dann wieder runter und geschaut welche Flächen wie stark benetzt waren, es so i.o gewesen wäre und die Ölbohrung noch frei war. Danach habe ich das ganze gereinigt nochmal aufgetragen und dann zusammen gebaut. Das Mittel hauptsächlich oben und unten an den Rändern des Kupplungsgehäuses und natürlich auf den Keil, gerade wenn er schon ein bisschen mitgenommen wie bei dir. Kann natürlich auch ohne gehen wenn nicht viel Spiel ist, aber ein paar solche "biesler" im System und die ganze Sache geht nicht mehr. Gerade hinten bei der Welle die ich schon genannt habe sehe ich ein problem wenn da auch das Öl leckt.

Stefan


 Antworten

 Beitrag melden
03.08.2021 18:17 (zuletzt bearbeitet: 03.08.2021 18:19)
#163
avatar
Meister

Der große Vorteil von Locktide ist, dass es nicht einfach nur drin ist, sondern dort auch reagiert und an Volumen zunimmt und dann aushärtet.
Es schaft formschlussige Verbindungen und dichtet.

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
03.08.2021 19:11
#164
avatar
Profi

Peter, es ist mir immer wieder eine große Freude, Deine Beiträge zu lesen und zu lernen.
Aber auch an alle anderen Aktiven: einmal einen ganz besonderen Dank für Eure Beiträge und für Eure Disziplin und gegenseitige Wertschätzung. Famos


 Antworten

 Beitrag melden
07.08.2021 17:20
#165
avatar
Lehrling

So Moin Leute....
Haben den 4220 wieder zusammen heute Öl drauf getan.. gestartet und versucht zu fahren.. in der langsamen Stufe fährt er.. aber verspannt sobald ich Kupplung trete steht der sofort... Und wenn ich nur in die schnelle schalte und Kupplung los lasse ohne Gang drin will der schon abwürgen... Also denke Freilauf ist falsch drin? Und unsere Zapfwelle hinten will sich auch nicht wirklich drehen nur so wenn wir die anschupsen.. aber mit kaum Kraft woran kann das liegen? Lamellen sind auch gerade vor nem Jahr neu gekommen...


 Antworten

 Beitrag melden
08.08.2021 19:39
#166
avatar
Lehrling

kleines Update... Wollte heute morgen den Schlepper wieder anfangen auseinander zu bauen... Auf einmal verspannt er nicht mehr und die LS funktioniert ohne Probleme... Jetzt geht nur noch die Zapfwelle nicht... Kein richtigen Kraftschluss kann sie mit der Hand festhalten... Woran kann das liegen?.. und Drehzahl zeigt er momentan auch noch nicht an .. denke aber es liegt daran weil wohl die Lichtmaschine kaputt ist... Bitte um Rat


 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2021 22:22 (zuletzt bearbeitet: 09.08.2021 22:34)
#167
avatar
Meister

Hallo, hab erst heute wieder ins Forum geschaut.
Es ist so, dass am Kupplungspedal unten drin ein elektrischer Schalter sitzt, zusätzlich zum Schalter der zum Starten des Schleppers drin ist..
Den kann man nur sehen wenn man sich gewaltig verrenkt .
Beim treten der Kupplung schaltet der Schalter die Ls Stufe auf langsam.
Beim einkuppeln kurz bevor die normale Kupplung greift, Schaltet der Schalter die Ls wieder auf schnell, vorrausgesetzt die Ls ist am Schalthebel auch auf schnell geschalten.
Dieser Schalter muss funktionieren und nach Handbuch korrekt eingestellt sein.
Ich bin mir nicht sicher aber an diesem Schalter könnte es liegen, das die LS sich verspannt hat.
Wenn ich zum Beispiel mit eingelegtem Vorwärtsgang an einen Berg fahre LS auf schnell und stoppe, den Schlepper, mit getretener Kupplung rückwärts rollen lasse und dann die Kupplung kommen lasse, blockt der auf einen Schlag ab, als ob jemand einen Keil ins Getriebe gesteckt hat. Bis er dann wieder nach vorwärts los fährt. Wenn dann eben dieser Schalter wieder hoch schaltet.
Wieso, weshalb, warum ? So wirklich hat sich mir diese Technik und die kompletten Zusammenhänge mit diesem System und dem Freilauf noch nicht erschlossen.
Die andere Möglichkeit, vielleicht war noch nicht überall Öl drin wo es hin muss oder noch Luftblasen in der Ölzuführung.

Das könnte auch das Problem mit der Zapfwellenkupplung sein.
Lass den Schlepper laufen und schalte ein paar mal die Zapfwellenkupplung ein und wieder aus. Betätige die Steuergeräte, lass die Hydraulik hoch und runter....einige mal Evtl. kommt die Z Kupplung noch.
Oder es wurde beim einschieben der Welle eine Dichtung beschädigt oder vergessen.
Bei der Ölzufuhr in die Welle oder aus der Welle in die Kupplung.
Denke da könnte irgendwo Öl abhauen und deshalb die Kupplung nicht schließen.
Du kannst auch noch die Umschaltung der Zapfwellengeschwindigkeit prüfen.
Weil das beim Zusammenbau mit der Schaltgabel ein ziemliches geficke ist.
Vielleicht sind die Zahnungen nicht gekoppelt und übertragen keine Kraft
Viel Erfolg

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
09.08.2021 22:56
#168
avatar
Meister

Massekabel von der Kabine zum Schlepper bzw. der Anzeige prüfen.

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
14.08.2021 00:29
#169
avatar
Lehrling

Hallo, hast du die Ursache gefunden ? Ich hatte letzte Woche leider keine Möglichkeit zu antworten. Ich vermute mal stark das es an den 2
Dichtungen liegt die auf der Zapfwellen Ausgangswelle liegen. Wenn die nicht gescheid abdichten geht dir da einfach so viel Öldruck verlohren das die Zapfwellenkupplung nicht mehr richtig schliesst. Ist ja im Grunde das gleiche Packet ( nur einfach ) wie die Lastschaltkupplung. Hat vielleicht vor der Zerlegung funktioniert solange sie niemand angefasst hat.


 Antworten

 Beitrag melden
14.08.2021 21:36 (zuletzt bearbeitet: 14.08.2021 21:37)
#170
avatar
Meister

ich hoffe die Kiste läuft und er hat einfach keine Zeit zu schreiben, weil das Fahren so viel Spaß macht.
Das kann schon die letzten Nerven kosten wenn um einen herum die Mähwerke heulen und selber hat man schwarze Finger vom schrauben...

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
14.08.2021 21:46
#171
avatar
Lehrling

Update: Moin Leute :) ich habe es Heute geschafft das alles bis auf die KmH Anzeige funktioniert :D habe die Allrad Box nochmal drunter weg genommen die Lamellen Zapfwellen Kupplung nochmal gezogen alles nochmal gereinigt angeschaut nach Buch wieder zusammen gebaut hinten das zerfixte umschaltpaket nochmal genau zusammen gebaut und sehe da es läuft 😍 neue Lichtmaschine hat er auch bekommen Drehzahl Anzeige geht wieder Tank und Temperatur auch :) nur noch die KmH Anzeige zeigt null KmH an ... Aber mein Gott wenn's das nur ist könnte man mit Leben.. aber Mal sehen villt habt ihr ja eine Idee :D habe schon überall Kontaktspray dran getan.. kann aber auch nicht so Recht entziffern welche Kabel für die KmH zuständig sind 😅

Mfg


 Antworten

 Beitrag melden
15.08.2021 20:03
#172
avatar
Lehrling

Freut mich das deine Möhre wieder läuft ! Schaltplan hätte ich wenn dir das was weiter hilft. Mit der Kilometer Anzeige hatte ich noch keine
Probleme, habe daher auch keinen Tip zu dem Problem. Aber gib bescheid wenn du drauf gekommen bist, ich lerne immer gerne was dazu. Man weis ja nicht wann man es brauchen kann.

Stefan


 Antworten

 Beitrag melden
15.08.2021 21:14
#173
avatar
Meister

Applaus und herzlichen Glückwunsch. Super !
Bei mir ist auch mal die ganze Anzeige abgenippelt. War irgend ein Massefehler. Jetzt zeigt die Geschwindigkeit bei mir zu wenig an.
Hab das mal versucht zu kalibrieren laut Bedienungsanleitung. Ohne Erfolg.
Aber wie du sagst, man kann damit leben. Ich fahre keine Spritze oder Düngerstreuer.
Kannst evtl. alle Kabelverbindungen nachsehen. Oder es liegt am Abnehmer.
Keine Ahnung wo der sitzt..
Gruß

Scheißt di nix, gfreit di nix

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!