844 XLA Gänge 1, 3 und 5 lassen sich nicht einlegen

11.02.2015 07:54
#1
ba

Ich habe einen 844 XLA gekauft. Die Gänge 1, 3 und 5 lassen sich nicht einlegen. 2 und 4 gehen ohne Probleme. Ist das ein großes Problem oder mit einer Kleinigkeit zu lösen. Ich freue mich auf gute Hinweise. Danke.


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2015 13:07
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Hallo Baumhändler

Ich wüßte nicht, das der 844 XLA ein 5-Gang-Getriebe hat.
Lassen sich die Gänge nicht in der Strassengang-Gruppe oder in der Ackergang-Gruppe schalten ?
Wie verhält es sich mit der Schaltbarkeit der Gruppengänge ? Lassen sich diese gut einlegen ? Wie sieht es mit dem Schalthebel für das Reduziergetriebe aus ? Läßt sich die Reduzierung gut hoch und runterschalten ?

Von wo und wann hast du den 844 XLA gekauft ? Privat oder Händler ? Ist der Fehler bei einer Probefahrt nicht aufgefallen oder wurde keine ausgiebige Probefahrt gemacht ?
Wie alt ist der 844 und wieviele Stunden hat er auf dem Buckel ? Hast du mal ein paar Bilder für uns ?

Ist das dein erster Schlepper den du gekauft hast, oder hast oder hattest du vorher einen anderen Schlepper ? Wenn ja, was für einen (Typ, Bj. Betriebsstunden usw.)

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2015 17:21
#3
ba

Die Fragen kann ich nicht alle beantworten. Ich habe auf der rechten Seite 2 Schalthebel. der 1. Mit R 1 3 5 vorne und 2 und 4 hinten. der 2. mit 4 Stufen. 1 H und 3 H vorne und 2 und 4 H hinten. Diese lassen sich alle sauber schalten, nur der 1. schaltet 1 3 und 5 nicht. Weiter habe ich unterhalb einen Hebel für die Schnell und Langsam. Dieser lässt sich sauber schalten. Der Schlepper ist Baujahr 1986 und hat 10.000 Stunden. War nicht sonderlich teuer aber die Gänge gehen halt nicht. Mein Vater hat den Trecker ausgewählt, sagte alles geht und ich habe dann gezahlt. Ich würde im Extremfall auch ein neues Getriebe einbauen, da ich für den Trecker mit neuen Reifen und Stoll Industrielader mit 3. Steuerkreis und wirklich gutem Allgemeinzustand nur 7.000 EURO gezahlt habe. Ich selber habe noch einen 309 Fendt und hab somit keine Sorgen nur muss der Trecker laufen und zwar in allen Gängen. Vielleicht könnt Ihr mir einige Hinweise geben. Mein Händler will für ein Getriebe mit 4000 Stunden EURO 4.000,-- zzgl Einbau haben, finde ich nicht so teuer. Gruß Christian


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2015 18:57
avatar  Steppei
#4
avatar

Hallo Baumhändler,
Ich besitze einen 844 XLA Baujahr 1991,
Der Rechte von den 2 Hebel ist der Ganghebel also 1. links vorne 2. links hinten 3. rechts vorne und 4. Gang rechts hinten, ist ja bei dir auch so !
der Linke Hebel ist der Gruppenhebel mit vorne links Rückwärts , links hinten langsame Gruppe und rechts hinten Schnelle Gruppe und zusätzlich neben dem Sitz den Untersetzerhebel, sollte bei dir eigentlich auch so sein,
Falls ich was übersehen habe oder bei deinem Baujahr 1986 etwas anders ist bitte korrigieren,
Gruß Hans


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2015 19:34
#5
avatar
Profi

Hallo.

Also ich kenne keinen 844 XLA der 5 Gänge hat. Hast du sie mal durchgeschalten ob auch 5 Gänge da sind? Manchmal haben die Vorbesitzer einen anderen Schaltknauf drauf mit falschen Schaltschema.
Warum aber der 1. und 3. Gang sich nicht schalten lässt ist schlecht zu sagen. Vielleicht klemmt eine Schaltstange oder der Sperrhebel/Sperrbügel. Müsste man mal öffnen von oben.

Gruß Tilo


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2015 19:36
avatar  844er
#6
avatar
Profi

Hallo Baumhändler

Also DEN 844 muss ich sehen. Mach mal bitte Bilder vom Schlepper direkt und eines aus der Kabine mit den Schalthebeln. Ich vermute, da sind irgendwelche Schaltknäufe drauf, die da nicht drauf gehören.
Was den Kauf angeht, so wäre ich an deiner Stelle ganz schnell mit DEM 844 wieder beim Verkäufer und hätte ultraschnell mein Geld zurück
Jetzt überleg mal für dich selber.. Da hast du nun einen Schlepper mit deftigem Getriebeschaden auf dem Hof stehen, der 7000 € gekostet hat und schon 10000 Stunden auf der Uhr hat. Ein gebrauchtes Getriebe von einem anderen Gebrauchtschlepper mit nur 4000 Stunden Laufleistung soll dort dann wieder für 4000 € plus Arbeitslohn eingebaut werden. Ich denke, das dir der Umbau dann so auf gute 5500 - 6000 € kommt. Das sind dann mal eben -wenn ich den Kaufpreis dazurechne- ca. 15000 € !!
Die nächste Frage die du dir dann stellen solltest wäre: 15000 € für einen Schlepper auszugeben, der dann -ich hoffe das Austauschgetriebe ist dann mit Garantie und vollkommen in Ordnung- immer noch 10000 Betriebsstunden auf der Uhr hat. Diese 10000 Betriebsstunden findest du dann aber auch im Motor, Kupplung, Bremsen, Hydraulikanlage und allen anderen drehenden und hebenden Teilen wieder. Ich könnte mir vorstellen, das da in den nächsten Jahren -oder vielleich sogar Monaten- noch einige Reperaturen auf dich zukommen werden die noch richtig ins Geld gehen können.

Letztendlich ist es deine Entscheidung, aber ich persönlich hätte für diesen Schlepper keine 7000 € auf den Tisch gelegt, auch wenn die Reifen neu sind und der Allgemeinzustand "super" sein soll. Die 10000 Stunden hat er nun mal runter, auch wenn es ein IHC ist.

Nur mal so zum Vergleich (auch wenn es jetzt eine andere Marke ist):
Ich habe im Jahr 2006 einen Deutz DX 3.90 (75 PS mit Allrad und Frontlader) für unter 15000 € gekauft. Der hatte damals 4500 Stunden auf der Uhr und hat mir bis jetzt ohne irgendwelche Probleme immer treue Dienste geleistet. Zur Zeit hat er an die 7000 Stunden auf der Uhr und ich habe bis jetzt nur ein neues Zündschloss einbauen müssen... Teu teu teu und klopf aus Holz.

Hier mal ein Bild aus 2014 von meinem DX 3.90:




Ich würde mir da an deiner Stelle echt gut überlegen, ob du DEN 844 wirklich behalten willst. An deiner Stelle würde ich den zurückgeben und weitersuchen.

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2015 20:33
#7
ba

Hallo, Problem ist behoben. Vielen Dank.


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2015 20:34
#8
avatar
Profi

Hallo.
Was war es denn gewesen?
Gruß Tilo


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2015 21:31
avatar  844er
#9
avatar
Profi

Hallo

Ich finde es ja schon echt interessant, das man sich hier die Finger "wund" schreibt, sich andere User aus dem Forum ihre Gedanken machen, und das dann nur ein Satz des Themenstarters kommt wo es heißt: Problem behoben.
Gut zu wissen, das wir jetzt alle schlauer geworden sind....

Juuunge, so macht Forum Spaß

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2018 22:03
avatar  ( Gast )
#10
Gast
( Gast )

hallo habe ein ich 844xl bj 82 die Reduzierung geht nicht reinzuschalten was kann es sein Gestänge geht alles


 Antworten

 Beitrag melden
16.01.2018 23:23
avatar  533
#11
avatar
533

Hallo Gast

Da ich/wir deinen Schlepper nicht kennen und keiner weiß, ob du den jetzt gebraucht oder damals neu gekauft hast hier mal ein paar Fragen:

  1. Seit wann hast du den Schlepper ?
  2. Wieviele Betr-Std. hat er jetzt weg ?
  3. Was genau am Gestänge geht ? Hebel in der Kabine und der dazugehörige Mechanismus unter der Kabine oder nur eines von beiden ?
  4. Wenn das Gestänge geht, wie lässt sich die Reduzierung denn schalten ? Sehr schwergängig mit viel Kraftaufwand oder total leicht ohne Widerstand ?
  5. Wie oft wird die Reduzierung bei dir geschaltet ? 1 x die Woche, jeden Tag, oder nur ein paar mal im Jahr ?
  6. Was für Arbeiten erledigt der 844 XL bei dir ? Waldarbeiten, Acker-/Grünlandarbeiten ? Schwere oder leichte Zugarbeiten ?


Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!