Traktormeterwelle dreht sich nicht mehr

19.12.2015 19:55
#1
avatar

Hallo leute habe letztens feststellen müssen das meinen drehzahlmesser leider das zeitliche gesegnet hat darauf hin habe ich ihn ausgebaut und einen neuen bestellt alles schön und gut... aber dann der haken an der sache nächsten tag habe ich ihn angelassen und wollte sehen ob sich die welle dreht und musste leider feststellen das sich diese nicht mehr dreht jetz hab ich an euch die frage ob ihr schon ähnliche probleme hattet wenn ja war bei euch die welle selber defekt oder das winkelstück wo vorne an den block geht ich wäre sehr dankbar für schnelle hilfe
Mfg euer Felix und sein Klieiner 383


 Antworten

 Beitrag melden
19.12.2015 20:25 (zuletzt bearbeitet: 19.12.2015 20:26)
avatar  IHC533
#2
avatar
Profi

Hallo Felix,

die Drehzahlen werden ja vom Motor auf das Winkelgetriebe, zur Traktormeterwelle und letztlich auf das Traktormeter übertragen.Ich würde erstmal die Traktormeterwelle vom Winkelgetriebe von abschrauben, irgendwie fixieren und den Motor mal anschmeißen. Dann kannst du sehen, ob sich das Winkelgetriebe auch mitdreht. Wenn nicht wirst du wohl ein neues brauchen. Sollte es sich allerdings drehen, kann es sein, dass dadurch, dass das Traktormeter kaputt war, sich die Traktormeterwelle "abgedreht" hat, also durchgebrochen ist. In dem Falle wirst du dann eine neue Traktormeterwelle brauchen, da man die beiden Teile meines Wissens nicht reparieren kannst.

Das Winkelgetriebe sitzt über der Riemenscheibe vorne, falls unbekannt


Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2015 08:51
#3
avatar

Hy
Du kannst auch die welle vorne abschrauben und und mit einer Bohrmaschine langsam drehen und dann siehst auch ob das Traktormeter sich bewegt..

( aber bitte in die richte Richtung drehen )
sollte es funktionieren wird der winkel defekt sein

lg Mario


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2015 20:39
#4
avatar

Danke leute für eure info ich habe bereits versucht die welle von hand abzuschrauben... allerdings ohne erfolg dann habe ich sie am selben tag ordentlich mit caramba eingesprüht und am nächsten tag mit der spitzzange versucht zu lösen allerdings auch ohne erfolg... jetz werde ich erst einmal tüv holen dann ihn zu unserer kfz-werkstatt bringen kühler raus sodas ich mit ner richtigen wapuzange rankome und dann hoffe ich das es wirklich an der welle liegt aber jetz wünsch ich euch noch nen schönen 4.advent und wer schon urlaub nen schönen urlaub frohe weihnachten und nen guten und schmerzlosen rutsch ins neue jahr 2016!!!


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2015 21:03 (zuletzt bearbeitet: 20.12.2015 21:04)
#5
avatar
Profi

Hallo Felix.

Ich hoffe du hast dir den richtigen Traktormeter für die gleiche Drehrichtung bestellt. Es gibt nämlich linksdrehende und rechtsdrehende.
Ansonsten würde ich wie Andreas schrieb, das Winkelgetriebe prüfen ob dieses denn dreht.

Gruß Tilo


 Antworten

 Beitrag melden
20.12.2015 21:34
avatar  844er
#6
avatar
Profi

Hallo Felix

Ich vermute auch mal, das das Winkelgetriebe leicht nach unten gerutscht ist und somit die Welle keinen Antrieb mehr bekommt. Es kann aber auch sein, das die Welle oben bei der Uhr im Amaturenbrett herausgerutscht ist. Da hilft dir auch keine neue Uhr, wenn dir das Winkelgetriebe bei der Pumpe (siehe Bild oben) abgesackt ist.
Erst wenn du das alles genau kontrolliert hast, würde ich mir über eine neue Uhr gedanken machen.

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2015 10:40
#7
avatar

Die neue uhr war zwingend nötig da die ganze mechanik festgerostet ist... ja auf die drehrichtung habe ich stets geachtet das es auch wieder ein linksdreher ist wie meint ihr das mit nach unten gerutscht???


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!