IHC 523 Kraftheber geht nicht mehr runter

16.09.2015 09:39
avatar  herby
#1
he

Hallo liebe Gemeinde,
bei meinem Traktor, der jetzt 4 Monate gestanden hat, geht der Kraftheber nicht mehr runter bzw. sehr langsam ca, 15 Min bis ganz unten. Rauf ist kein Problem.
Hat jemand eine Idee an was das liegen könnte.

Danke und liebe Grüße

Herby


 Antworten

 Beitrag melden
16.09.2015 10:19
#2
avatar
Profi

Hallo Herby ,
ist eventuell die Senkdrossel zugedreht?

Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
16.09.2015 12:43
avatar  844er
#3
avatar
Profi

Hallo
Ist das dann permanent so (also auch wenn er Warmgefahren ist und schon was "getan" hat) oder nur für den ersten Moment, wenn das Öl noch kalt ist.
Die nächste Frage ist:
Wenn du den Hebel für die Tiefeneinstellung bewegst, bewegt sich dann auch der kleine Zylinderähnliche Stift an der Regelplatte wo der Oberlenker sitzt?

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
16.09.2015 18:43
avatar  MC353
#4
avatar

Hallo Herby!

Es könnte auch der Filter zu sein,
so daß das Öl nicht richtig zurück fliesen
kann.

Gruß Michael.


 Antworten

 Beitrag melden
16.09.2015 18:46
avatar  844er
#5
avatar
Profi

Hallo Michael

Könntest du uns mal ein Bild von der Postion des Ölfilters an deinem Schlepper hier hochladen ?

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
16.09.2015 20:51
avatar  MC353
#6
avatar

Hallo Alfred!

Werde euch morgen Bilder schicken.
Habe im Handbuch Regelhydraulik noch mal nachgeschlagen.
Der sitzt vorne neben dem Steuergerät,
wo die Druckleitung herkommt.
Es steht im Handbuch auch noch.
Ich zitier:
Hydraulik senkt nicht ab.
Absenkvorgang von außen behindert (durch Pflug,Gerät usw.)
Erkannten Fehler beseitigen.

Absenkdrossel geschlossen.
Handrad nach rechts drehen.

Umlaufdruck im Steuergerät zu gering.
Dieser Druck soll 6 bis 7kg/cm2 betragen.
Scheiben unter der Mengenteilerfeder einfügen,bis der Druck stimmt.Neue Feder verwenden.

Steuerschieber klemmt.
Reinigen,bei Beschädigung Steuergerät erneuern.

Sperrblock öffnet nicht,Beschädigter,klemmender Steuerkolben.
Teile erneuern oder instandsetzen.


So steht es geschrieben,im Handbuch für Regelhydraulik 323/353/423


Gruß Michael


 Antworten

 Beitrag melden
16.09.2015 21:30
avatar  IHC533
#7
avatar
Profi

Hallo Alfred,

hier mal bildlich, wo der Hydraulikölfilter bei meinem 533 sitzt. Der dürfte da auch bei vielen anderen Typen an der Position sitzen.



Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
16.09.2015 22:04
avatar  MC353
#8
avatar

Hallo!

Habe mal noch ein Bild aus der Betriebsanleitung gemacht.

Gruß Michael


 Antworten

 Beitrag melden
17.09.2015 20:07
avatar  MC353
#9
avatar

Hallo Alfred

Hab schnell mal noch ein paar Bilder gemacht.
Um den Filter zu reinigen,muß aber das Hydrauliköl raus.
Das eine Bild ist etwas unscharf geworden,man kann aber die Schraube erkennen.

Gruß Michael


 Antworten

 Beitrag melden
18.09.2015 15:38
#10
avatar
Profi

Hallo Michael,
schön das du dir die Mühe machst mit den Bildern. Find ich echt super.
Leider hat der Themenstarter einen 523. Der hat einen komplett andern Hydraulikblock und auch Getriebe. Die Bilder werden ihm wenig helfen, schade.
Schön wäre wenn Herby sich mal äußern würde damit wir wissen was los ist und ob der Fehler schon gefunden wurde. Sicher ist das ein verstopfter Filter nicht die Ursache sein kann. Die Hydraulik fährt ja normal hoch und da wird das Öl dann von der Pumpe aus dem Hydrauliktank angesaugt wo es vorher durch den Filter muss ,nur runter geht sie langsam und da läuft das Öl nicht durch den Filter.

Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
18.09.2015 20:08
avatar  MC353
#11
avatar

Hallo Uli

Sory,habe ich nicht gewusst.
Ich dachte der hätte den gleichen Hydraulikblock,und nur einen stärkeren
Motor.
Ok,habe ich nochmal etwas dazu gelernt.

Gruß Michael.


 Antworten

 Beitrag melden
18.09.2015 21:38
#12
avatar
Profi

Hallo Herby,
welches Hydrauliköl ist denn verwendet worden?
Möglicherweise ist es nicht das richtige und wenn der Schlepper noch richtig kalt ist,
kann das Absenken schonmal ne Weile dauern, obwohl 15 min schon sehr viel ist.
Es könnte auch sein, dass evtl etwas Luft im System ist. Das Hydrauliksystem funktioniert ja so
dass bei den IHC Schleppern erst Druck aufgebaut werden muss, dass sich die Hydraulik erst absenkt wenn der
Schlepper läuft. Wenn der Druck im Ventil aufgrund der im Öl enthaltenen Luft nicht richtig anliegt, könnte sich die
Hydraulik deshalb so langsam absenken.

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
01.10.2015 18:39
avatar  herby
#13
he

Hallo, ich hatte ein Computerproblem darum hat es etwas gedauert.
Uli, hatte Recht. Mein Kleinster hat beim Spielen die Drossel zugedreht.
Jetzt geht wieder Alles.


Danke für Eure Hilfe

LG

Herby


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 16:37
#14
Sl

Hallo Leute ich habe eine Problem .ich habe beim meine 724 kraftheber getauscht dan traktor gestartet Lenkung links dann rechts gedreht und dann ist das heckhydraulik alein ganz Rauf gegangen und Dan hast nur pumpe gehört das die hat druck. Habe ich gleich Motor ausgemacht und das hidraulik ist stecken geblieben geht nicht mehr runter. Bitte um Hilfe


 Antworten

 Beitrag melden
05.03.2017 19:04
#15
Wa



Bitte Bilder zur Kontrolle so müßte Hydraulik ausschauen hast du so zusammengebaut ??

Gruß walter


 Antworten

 Beitrag melden
25.11.2017 17:37
avatar  Sebastian ( Gast )
#16
Se
Sebastian ( Gast )

Hallo ,
Wenn es hier schon um Hydraulik geht...

Habe einen 624 und die unterlenker gehen nicht bis an den Boden, bleiben immer so bei ca 15 cm über dem Boden stehen... ist das normal?

Grüße
Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
25.11.2017 18:11
avatar  533
#17
avatar
533

Hallo Sebastian

15 cm finde ich normal. Wenn die tiefer runter sollen dann ist folgendes zu bedenken:

Liegt zum einen an der Einstellung der Hubstreben. Je länger das Gewinde auseinander gedreht wird, desto tiefer gehen die Enden der Unterlenker Richtung Boden. Heißt dann aber auch, das der volle Hochhub das Anbaugerät nicht mehr ganz so hoch heben lässt.

Dann solltest du auch darauf achten, das der Hebel für die Regelhydraulik ganz unten ist, damit die Unterlenker nicht in einer entsprechenden Arbeitstiefeneinstellung stehen bleibt.

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!