Ihc 624 Agriomatic

23.11.2013 12:43
#1
Ho

Hallo,
Habe vor mir einen Ihc 624 Agriomatic zu kaufen und habe diesen auch schon Probe gefahren. Nun ist mir aufgefallen das er beim beschleunigen ein lautes Rauschen im Getriebe macht! Laut dem verkäufer wäre das wegen dem Agriomatic-Getriebe und das wäre normal so. Kann mir das jemand bestätigen? Danke für eure Antworten im Voraus
Gruss


 Antworten

 Beitrag melden
23.11.2013 17:54
#2
avatar
Profi

Hallo,
erstmal Herzlich Willkommen hier Forum.
Bestätigen kann ich es dir nicht weil ich den Schlepper nicht gesehen und auch nicht gehört habe. Leider ist das aus der Ferne sehr schwer.
Das bei älteren Traktoren die schon 40 Jahre alt sind Geräusche zu hören sind die auf Verschleiß hin deuten ist ganz normal. Eventuell ist durch ein Ölwechsel mit Filter im Getriebe das Geräusch schon weniger. Wichtig ist bei dem Kauf das Getriebe ausgiebig zu testen. Wie ist der allgemeine Zustand des Schleppers? Ist er gepflegt und auch regelmäßig gewartet worden. All das ist entscheident denn bei einem ungepflegten Schlepper mit Agriomatic würde ich einen Bogen um machen. Denn wie er von außen aussieht sieht er wahrscheinlich auch von innen aus und eine Agriomatic verzeiht es dir nicht wenn mit ihr nicht sorgsam umgegangen wird. Dann lieber einen 624 mit normalen Schaltgetriebe.

Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
23.11.2013 21:21
#3
avatar
Profi

Hallo,
ich habe selbst einen 624 mit Agriomatic S Getriebe.
Wichtig ist, dass die Agriomatic sauber schaltet, d.h. paar mal mit der Agriomatic vorwärts und Rückwärts schalten, ohne dabei die Kupplung zu treten.
Wenn sie dann schön unverzögert schaltet, ist sie schonmal nicht kaputt. Beim Wechsel von vorwärts auf rückwärts und umgekehrt immer den Hebel von der vorherigen
Richtung erst kurz auf neutral schalten, evtl kurz bremsen und dann in die andere Richtung schalten.
Wie könnte man das laute Geräusch denn beschreiben?
Ich kenne es von meinem 624 dass er im Getriebe schonmal hörbar heult....

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2013 08:56
#4
Ho

Danke für eure schnelle Antwort! Ja er lässt sich sauber schalten und hat beim Gänge einlegen keinerlei Probleme! Ich habe noch einen Fendt Farmer 2 und war diese Geräusche nicht gewohnt! Von daher dachte ich das ich besser mal hier nachfrage bevor ich zuschlage!
Gruss


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2013 09:02
#5
Ho

Ach und ja er ist sehr gepflegt! Müsste nur mal wissen wie das mit dieser Agriomatic genau funst! Weiss nur das Sie zum Silo fahren gedacht war und man ohne zu kuppeln vor und zurück fahren kann! Aber probiert hab ich das noch nicht


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2013 12:24
#6
avatar

Hallo

also die geräusche können normal sein aber auch nict... leider kenn ich mich nicht so in der praxis damit aus... würde aber auch nen normalen schaltschlepper bevorzugen....

hab da aber einen link für dich vileicht hilft er dir ein wenig...

link :

http://wischhof13.de/trecker/agriomatic.html

lg mario


 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2013 21:21
#7
avatar
Profi

Hallo,
die Agriomatic S funktioniert in der Praxis so:
In den beiden Vorwärtsgruppen kann man mit der Agriomatic quasi ohne auf die Kupplung treten zu müssen, jeden Gang einmal untersetzen, wobei der
Geschwindigkeitsunterschied doch schon recht groß ist.
In der Rückwärtsgruppe kann man mit der Agriomatic von vorwärts auf rückwärts und umgekehrt schalten, ohne die Kupplung treten zu müssen,
wobei man allgemein sagen muss, dass es besser ist, wenn man die Agriomatic nie schaltet, während man die Kupplung tritt oder getreten hält,
da in dem Moment die Kraftübertragung ins Getriebe unterbrochen ist, im Getriebe aber die Ölpumpe sitzt, die für den nötigen Druck zum Schalten der
Lamellenkupplungen der Agriomatic zuständig ist. D.h. schaltet man die Agriomatic mit getretener Kupplung, schaltet sie beim losfahren verzögert, da die Ölpumpe
im Getriebe nach dem Packen der Kupplung erst einen Moment braucht, bis wieder Druck aufgebaut ist.
Hört sich kompliziert an, ist aber eigentlich ziemlich einfach, nie beides zusammen schalten.
Desweiteren sollte nach dem Kauf des Schleppers der Druck des Agriomaticölkreislaufs gemessen und ggf. passend eingestellt werden.
Und natürlich alle 1000h das Getriebeöl wechseln und nur IHC Hytran Fluid Öl nehmen oder anderes Öl mit derselben Spezifikation, niemals einfach 90er Getriebeöl reinkippen,
das ist für die Agriomatic tödlich!
Falls weitere Fragen aufkommen, immer her damit ;-)

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
25.11.2013 10:13
#8
Ho

Vielen Dank an alle!


 Antworten

 Beitrag melden
26.05.2014 18:00
avatar  mein624
#9
me

wie/wo stell ich den Pumpen druck ein?


 Antworten

 Beitrag melden
27.09.2014 09:55
#10
Ma

Hallo,
;
bin neu hier im Forum.
Habe mir gestern einen 624 agriomatic bj. 69 gekauft.
Jetzt werde ich natürlich einige fragen haben.
Hier schon mal die erste:
Das Steuerventil für den Frontlader leckt. Das möchte ich wechseln. Dann werde ich OL nachfüllen. Ist es nur ein Kreislauf von Hydraulik und Getriebe oder sind die beiden getrennt? Ich habe ja gelesen,dass das Getriebe hytran liebt......wenn es getrennte Kreisläufe sind, bräuchte ja für die Hydraulik nur -normales-öl.
Danke und gruss


 Antworten

 Beitrag melden
29.09.2014 14:20
avatar  nobby87
#11
avatar

Hallo Matthias,

wenn ich mich recht erinnere hat der 624 einen getrennten Haushalt für Getriebe- und Hydrauliköl.
Ich würde mir an Deiner Stelle für den Schlepper auf jeden Fall ein Handbuch/Bedienungsanleitung besorgen. Da steht alles drin was man zu Wartung und Pflege des Schleppers wissen muß. Da auch beim 624 nicht ein Schlepper wie der andere ist, kann die Aussage von einem anderen 624 nicht zwingend auch für Dein Modell zu treffen. Im Handbuch sind eigentlich alle Versionen beschrieben. Beim Handbuchkauf solltest du auch darauf achten das dieses zum Baujahr Deines Schleppers paßt.

Gruß Norbert


 Antworten

 Beitrag melden
05.10.2014 12:59
avatar  Schwalm
#12
Sc

Hallo
Ganz wichtig beim Arbeiten mit dem Schlepper , niemals mit der langsamen Gruppe arbeiten , der Schlepper wird bergab immer schneller Motor bremst nicht mit . Bedeutet arbeiten dem Acker nur im Rückwärtsgang vor und zurück ohne ´Kupplung klappt immer
Gruß Hartmut


 Antworten

 Beitrag melden
28.12.2017 12:09
avatar  Trippi ( Gast )
#13
Tr
Trippi ( Gast )

Wo wird beim IHC 654S das Getriebeöl aufgefüllt?


 Antworten

 Beitrag melden
28.12.2017 16:49
avatar  533
#14
avatar
533

Hallo

Meines wissens ist in Fahrtrichtung rechts unter dem Trittbrett vor der Achse eine entsprechende Schraube zum nachfüllen und Füllstand messen.

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2017 17:19
avatar  +G654+
#15
avatar

Hallo ,

die von Alfred beschriebene Schraube ist die Kontrollschraube , zum Auffüllen ist dicht hinter den Schalthebeln
eine große Sechskanntschraube ( zu gleich die Getriebeentlüftung ) .

Gruß Günter


 Antworten

 Beitrag melden
03.02.2018 16:34
avatar  Gast
#16
Ga
Gast

Mahlzeit, ich habe vor kurzem einen IHC 624 mit Agriomatic erworben. Nun besteht das Problem, dass der Rückwärtsgang, erst nach einigen Minuten Motorlauf Rückwärts fährt und solange nur leicht nach vorne rollt statt nach hinten. Auch das Tempo im Rückwärtsgang ist deutlich langsamer als von unserem 523S gewohnt. Nun die Frage woran liegt das?
Zur Info: Getriebeöl ist ausreichend aber alt und die Kupplung ist recht fertig.


 Antworten

 Beitrag melden
03.02.2018 19:22
avatar  CASE IH Fan ( Gast )
#17
CA
CASE IH Fan ( Gast )

Hallo Gast

Ich denke, da ist die Kupplung wohl komplett im Eimer. Würgt der noch ab, wenn du den Fuss auf der Bremse hast und die Kupplung kommen läßt ? Oder dreht der Motor dann noch weiter.
Hast du beim fahren das Gefühl, das du wie am Gummiband fährst ?


 Antworten

 Beitrag melden
04.02.2018 20:47
avatar  Gast
#18
Ga
Gast

Hallo, ja die Kupplung ist in der Tat fertig, er lässt sich nicht abwürgen. Das Gefühl wie am Gummiband zu fahren habe ich nicht aber ist echt unangenehm da die Kupplung so schlecht trennt.

Die Frage ist ob sich das auch so auf die Agriomatic auswirkt wie oben beschrieben oder ob dieser noch einen Fehler hat?


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!