Nach Wechsel vom O-Ring Kraftheber ohne Funktion

28.05.2016 16:16
avatar  Forrest
#1
avatar

Hallo am Samstagmittag,

die letzte undichte Stelle am IHC sollte heute behoben werden. Schnell bei Case den richtigen O-Ring gekauft und dann ran ans Werk.



Position 17, Außen, stand auf dem Programm. Hebel in der Kabin für Lageneinstellung und Arbeitswiderstand ganz nach unten gestellt und dann hinten alles los geschraubt. Habe auch sehr drauf geachtet das sich die Rohr nicht verdrehen. O-Ring gewechselt und alles wieder zusammen gebaut. Trecker an, Undichtigkeit weg, aber die Hubarme bewegen sich nicht.

So jetzt dürft Ihr einmal Lachen und mir dann die Lössung sagen

Gruß

André

IHC 1055

 Antworten

 Beitrag melden
29.05.2016 13:44
avatar  Forrest
#2
avatar

Einstellung per Werkstattbuch Regeltechnik kontrolliert und immer noch keine Funktion am Kraftheber.

IHC 1055

 Antworten

 Beitrag melden
29.05.2016 14:08
avatar  844er
#3
avatar
Profi

Moin André

Ich habe da vorweg eine Bitte... Nutze zum Bilder hochladen bitte den Punkt "Datei anhängen" und keinen fremden Bilderhoster. Leider ist Bild auf abload.de nicht mehr abrufbar, weil vermutlich gelöscht....

Was dein Problem anbelangt:
Hat sich da ggf. irgendwie inwendig eine Feder gelöst oder hast du irgenwo einen Regler zugedreht und vergessen wieder aufzudrehen ??
Könntest du das obere Schemabild bitte nochmal neu hochladen ?
Hast du auch noch ein aktuelles Bild von der Stelle. Vielleicht kann man dort einen Fehler erkennen, der beim Zusammenbauen entstanden ist...

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
29.05.2016 15:20
avatar  Forrest
#4
avatar

Hallo Alfred,

zum Thema Bildhoster: abload.de nutze ich seit 24.07.2009 und habe bis dato keine Probleme. Abload ist ein Deutscher Anbieter und ich fühle mich da einigermaßen sicher. Wenn ich auf das nicht mehr sichtbare Bild (nur noch ein icon als Platzhalter) klicke, komme ich auf abload ud das Bild baut sich in voller größe auf. Warum das jetzt im Anfangsthread so ist kann ich nicht sagen. Aber weil Du so Nett bitte gesagt hast, mache ich es noch einmal mit dem Forum internen dienst und danke für die Rechtschreib-Korrektur.

Hier einmal alles Bilder die im Zusammenhang mit dem Symptom stehen:


|addpics|6ty-5-9048.jpg,6ty-6-3923.jpg,6ty-7-5705.jpg,6ty-8-94c7.jpg,6ty-9-e1c2.jpg,6ty-a-a466.jpg|/addpics|

IHC 1055

 Antworten

 Beitrag melden
29.05.2016 18:23
avatar  MC353
#5
avatar

Hallo André

Hatte vor einem halben Jahr an meinem 353 auch den O-Ring gewechselt.
Du mußt das Hydrauliköl etwas ablassen, damit du an den Ansteuerwellen auch arbeiten kannst.
Schau Dir mal meine Bilder und Beiträge unter dem Tema Regelhydraulik an,vieleicht hilft dir das weiter.

Gruß
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
29.05.2016 19:01
avatar  Forrest
#6
avatar

Hallo zusammen,

danke für die Hilfe erst mal. Ich möchte nicht unhöflich sein oder "Neunmalklug", doch laut Buch muss ich doch nur im inneren des Gehäuses die Wellen drehen, die Hebel in der Kabine in die jeweilige Stellung und dann die Klemmschrauben festziehen. Und zwar nach

Werkstattbuch Regelhydraulik, Seite 44:

- Einstellen des Arbeitswiederstandeinstellhebels: Hebel in oberste Stellung bringen(Kabine), Lageneinstellhebel in die unterste Stellung(Kabine)
Dann im Krafthebergehäuse die Stellwelle (Arbeitswiederstand) nach vorne/unten auf den Steuerschieber bis zum Anschlag drücken
Klemmschraube festziehen.

- Einstellung Lageneinstellhebel: Lastarme in unterste Stellung bringen! Anmerkung von mir: die sind doch schon die ganze Zeit unten. Muss etwa beim Einstellen der Motor laufen?
Steht zumindest nichts im Buch drin...
Beide Einstellhebel(Kabine) in die unterste Stellung bringen
Im Krafthebergehäuse den Lagenregelhebel bei max. ausgefahrenem Steuerschieber (voll senken) spielfrei an den Schieberpilz anlegen
Klemmschraube anziehen

Funktion prüfen

Wo ich das hier so aus dem Buch abgeschrieben habe, verstehe ich es nicht mehr Vielleicht ist jemand so Nett und schreibt es in Worte noch mal, so das ich es auch verstehe

In der Hoffnung niemanden vor den Kopf gestoßen zu haben grüßt euch der
André

IHC 1055

 Antworten

 Beitrag melden
29.05.2016 20:04
avatar  844er
#7
avatar
Profi

Hallo André

Warum sollte man sich jetzt vor den Kopf gestossen fühlen....?? Bei mir is alles gut.
Klappt die Rechtschreibprüfung jetzt bei dir ?

Was dein Problem anbelangt... Welche Dichtung hast du jetzt genau gewechselt ? Grüner oder Gelber Pfeil ?


|addpics|15l-40-3c28.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
29.05.2016 20:14
avatar  Forrest
#8
avatar

Okay, dann ist ja alles gut. Bin halt jemand, der anderen vor den Kopf stößt und es nicht merkt

Zum eigentlichen Thema zurück: nur den grünen.

IHC 1055

 Antworten

 Beitrag melden
29.05.2016 20:50
avatar  MC353
#9
avatar

Hallo André

Da hast Du bestimmt vergessen vor der Demontage die Stellung der Hebel auf den Stellwellen zu markieren.
Bin etwas stutzig geworden, weil innen keine Stellschrauben sind.
Da wierd Dir nichts anderes übrig bleiben,und die Regelhydraulik neu einzustellen.

Gruß
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
12.06.2016 19:02
avatar  Forrest
#10
avatar

Hallo,

ich mag es nicht, wenn jemand eine Frage zu einem Problem hat, alle helfen nur der Fragende gibt keine letzte Antwort

Hier die Lösung der Problematik: " ...im Krafthebergehäuse die Stellwelle (Arbeitswiederstand) nach vorne/unten auf den Steuerschieber bis zum Anschlag drücken...". Nicht nur drücken, sondern mit einem gewissen Maß an Kraft auch auf Spannung bringen. Dann Klemmschraube festziehen und alles geht.

Also es funktioniert wieder alles, bis auf ein paar Kleinigkeiten, die kommen aber im Thread Kaufberatung zum Thema

André

IHC 1055

 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2018 15:25
#11
Jo

Hallo, bin neu hier und habe einen 644.
Er verliert Hydrauliköl aus dem Stellhebel für den Kraftheber.
Ich würde gerne die Dichtungen wechsel.
Weiß leider keine Bestellnummer bzw. Größe der Dichtungen.
Wer kann mir weiterhelfen und sagen was sich hinter der Dichtung mit roten bzw. grünem Pfeil befindet aus dem Beitrag von oben.
Danke
Evtl. auch noch eine Bezugsquelle


 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2018 16:21 (zuletzt bearbeitet: 18.11.2018 16:22)
#12
Ur
Profi

Schau mal hier:



Das müsste die Explosionszeichnung für Deinen Schlepper sein.

Rote oder grüne Pfeile kann ich in dem Beitrag nicht erkennen.
Aber wahrscheinlich suchst Du die Dichtungen 12 und 14.
Die 12 hat die Teilenummer 3134874R91,
die 14 heißt 3053452R3.

Es macht aus meiner Erfahrung immer Sinn, gleichmal mit der ET-Nummer zur Werkstatt zu gehen. Die können Dir dann schneller helfen.

Aber wenn Du mal im www mit der ET-Nummer suchst wirst Du auch fündig:

https://www.schlepper-teile.de/de/trakto...?detailid=13470

Und mit 4,99€ durchaus bezahlbar.

Ich hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben.

Und wenn Du Dich vorstellst bekommst Du auch sicherlich einen Hinweis, wie Du an die ET-Nummern für Deinen Schlepper heran kommst ....


 Antworten

 Beitrag melden
18.11.2018 21:38
#13
Ur
Profi

Frag mal bei AG. Supply nach. Die helfen dir sehr gut und gerne weiter


 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2018 11:55
#14
avatar

Hallo Johnnie,

wie Gunnar richtigerweise sagte ist eine Ersatzteilsuche mit Nummer immer am einfachsten. Sowohl für den Suchenden, da er sicher gehen kann, dass er das richtige passende Teil bekommt, als auch für uns als Handel, da die Suche dann schnell und zutreffend ist.
Wir haben einige Anleitungsvideos gedreht, wie du deine Ersatzteilnummer findest: Ersatzteilnummersuche in den Herstellerkatalogen

Falls du die Dichtungen noch suchst können wir dir diese als Original oder Nachbau Teile anbieten

Liebe Grüße,
Yvonne von ag.supply

Suchst du Ersatzteile für deine Case Maschine? Bestell dir alles ganz einfach in unserem Onlineshop: https://www.ag.supply/case_3

 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2018 17:09
#15
Jo

Hallo,
vielen Dank für die Informationen. Da komme ich schon mal weiter.
Was sind das für Teile auf der Zeichnung mit der Nummer 17?
Sind das auch Dichtungen?
Muss man das Schutzblech demontieren oder kann die Welle so ausgebaut werden?


 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2018 18:20
#16
Ur
Profi


Hi Johnnie_b,
ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, dass Du den Kotflügel dafür nicht demontieren musst. Aber warte sicherheitshalber mal ab, was die Profis Dir antworten.

Die Pos. 17 sind zwei (!) O-Ringe mit der ET-Nummer 3051811R1,

@Yvonne: schön von Dir zu lesen! Kannst Du was mit den ET-Nummern anfangen?

An die Profis: worauf sollte er denn noch achten bzw was gleich mit austauschen, wenn er das abdichtet???

Gruß Gunnar


 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2018 20:54
avatar  MC353
#17
avatar

Halle Johnnie

Schau Dir bitte mal meine Beiträge " Regelhydraulik " an.
Da habe ich meine Vorgehensweise genau beschrieben.
Ich habe den kleinen IHC 353,denke aber das es bei deinem Schlepper das gleiche ist.
Tip von mir.
Mache gleich beide O-Ringe,wen du schon alles ausbauen musst.
Und gute Nerven brauchst du,wenn du die kleinen Splinte wieder einsetzen musst.😉

Gruß
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
20.11.2018 13:26
#18
avatar

Hallo,

Ja die Ersatzteilnummern sind sehr hilfreich. Man findet direkt die Originalteile in unserem Onlineshop. Die Varianten als Nachbau sind nicht online, allerdings auch lieferbar. Bei Bedarf gerne anfragen
Hier einmal die passenden Links:
12: https://www.ag.supply/Oeldichtung_1783
14: https://www.ag.supply/Dichtung_3717
17: https://www.ag.supply/O-Ring_18573

Liebe Grüße,
Yvonne von ag.supply

Suchst du Ersatzteile für deine Case Maschine? Bestell dir alles ganz einfach in unserem Onlineshop: https://www.ag.supply/case_3

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!