Turboumbausatz von Granit für den D- 358

14.02.2016 18:59
#1
Do

Hallo

Ich bin gerade über diesen Turboumbausatz gestolpert. Hat schon Jemand Erfahrung damit oder was haltet Ihr allgemein davon den D-358 auf Turbo umzubauen?


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2016 19:26
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Hallo Dominic

Ich persönlich halte von Umrüstsätzen gar nichts. Wenn ich mehr PS brauche, dann wird bei mir ein entsprechender Schlepper mit mehr Leitung gekauft und ein vorhandener verkauft.
Klar so ein Umrüstsatz verleitet natürlich, aber es hat auch zur Folge, das dann diese mehr PS in Papieren nachgetragen und die Versicherung entsprechend umgeändert werden muss. Zudem weiß ich nicht, wie sich diese mehr PS auf Dauer auf den Motor auswirken...
Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2016 20:15
avatar  IHC533
#3
avatar
Profi

Hallo Dominic,

generell läuft ja der D-358 auch im 1255 mit Turbo, dann als DT-358. Also generell ist es möglich und machbar, wenn man aber die entsprechenden Einstellungen anpasst (Kühlleistung, Kompression im Motor, Einspritzpumpe,....) So genau kenne ich mich jetzt aber auch nicht damit aus.
Soll alles rechtens sein, sind die Argumente von Alfred nicht zu vernachlässigen und entsprechend zu berücksichtigen was das angeht. Man kann natürlich auch sagen "Wo kein Kläger, da kein Richter", das geht dann aber auch nur so lange, bis was passiert oder einer kontrolliert (vielleicht TÜV?, keine Ahnung).
So ist meine Meinung, letztendlich soll es jeder selber wissen dürfen, was und wie er es macht ;)

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2016 22:28
#4
Do

Naja, ich bin der gleichen Meinung. Die 100p.s von unserem 1055 reichen momentan völlig aus und bei 10'000 bstd würde der Motor das nicht lange mitmachen denk ich mal ausser man hat Zeit und Geld und überholt den Motor und passt alles an den Turbo an.
Mich hats nur verwundert das Granit sowas anbietet.


 Antworten

 Beitrag melden
14.02.2016 23:34 (zuletzt bearbeitet: 14.02.2016 23:34)
#5
avatar
Profi

Hallo.
Ich denke auch das es bei höherer Laufleistung keinen Sinn macht einen Turbo aufzubauen. Wenn der Motor neu bzw. nur wenige Betriebsstunden runter hätte, dann ok.
Dann muss man natürlich die Dinge die Alfred angesprochen hat berücksichtigen. Es sollte offiziell alles legal sein.
Hinzu kommt noch ein Problem. Das ist das Getriebe. Beim 1055 ist ein IH-Getriebe verbaut und beim 1255 ist ein ZF-Getriebe verbaut, welches auch dementsprechend für die Leistung ausgelegt ist.
Wenn der Schlepper nicht mehr viel machen muss und nur gelegentlich gebraucht wird z.B. Treffen könnte man es drauf anlegen aber ob das Material hält???
Aber ich möchte keinem davon abraten solch einen Umbau zu machen. Man muss halt nur vieles beachten damit die Sache Hand und Fuß hat.

Gruß Tilo

Hast du nen IHC, kommste durch den höchsten Schnee

 Antworten

 Beitrag melden
15.02.2016 20:52
#6
avatar
Profi

Hallo zusammen,
ich habe ja auch einen 1055 mit dem D358,
ich würde da auch keinen Turbolader drauf bauen. Das Getriebe macht das schon mit, ein Bekannter fährt mit seinem
955 beim Traktorpulling mit, mit weit über 200PS, wie lange das gut geht, weis natürlich niemand, bei einem normalen Umbau reden wir ja von einer Leistungssteigerung um 25PS ca.
Das Hauptproblem bei einem Turboumbau ist meiner Ansicht nach die Hitzeentwicklung.
Wenn der Motor wie beim Traktorpulling mal kurz stark belastet wird, mag das gut gehen, wie aber sieht das bei einer permanenten
Belastung wie zum Beispiel beim Mähen oder Pflügen aus?
Da ich meinen 1055 absolut nur zur Landwirtschaft einsetzen will, ziehe ich keinen Turboumbau in Erwägung.
Was ich aber gemacht habe und da kann ich jedem 955/1055 Fahrer nur zu raten:
Ich habe das 90er Getriebeöl gegen Hytran getauscht.
Habe mich da ein wenig vorher informiert, der Alwin im IHC Forum hat mir gesagt, dass das bei 955er mit D310 Motor
(ab Juli 79 D 358 Motor) sogar vom Werk empfohlen wurde, da die Schlepper auf der Straße sehr träge waren.
War meiner mit dem 90er Öl auch, mit dem Hytran ist das eine ganz andere Fahrerei,
Der Schlepper hält nicht mehr von selbst an, wenn man die Kupplung tritt:-)

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!