624 agriomatik

29.12.2015 12:45
#1
avatar

Hallo

Habe mal ne frage was haltet ihr hir so von dem agriomatik getriebe mein chef hat mir diesen schlepper angeboten für wenig geld bin jetzt am überlegen ihn zu kaufen was könnt ihr so über das getreibe sagen

Schon mal danke im voraus


mfg

tobias2104


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2015 15:08
avatar  Michi.R
#2
avatar

Hallo Tobias,

Die war schon anfällig, bei unserem 624 war sie sehr oft kaputt.

Gruß Michi


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2015 21:28
#3
avatar

okay hattet ihr denn auch schon mal das problem das das ventil hing ????


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2015 22:07
#4
avatar
Profi

Hallo Tobias,
ich habe einen 624 mit Agriomatic S Getriebe.
Welches Ventil meinst du denn?

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
29.12.2015 22:59 (zuletzt bearbeitet: 29.12.2015 23:04)
#5
avatar

Hallo Tobias,

wir haben einen 654 mit Agriomatic, dieser hat inzwischen ca. 10000 Stunden runter, davon ca. 2000 mit Frontlader und mit der Agriomatic gabs noch nie Probleme. Ein regelmäßiger Ölwechsel (nur IH-Hytran) mit Filterwechsel und der Überprüfung und Reinigung des Drosselsiebs sollte bei der Agriomatic tunlichst und noch eher als bei "Standardgetrieben" eingehalten werden. Abschleppen darf man einen Agriomatic IHC auch nicht! Ausserdem lässt sich die Agriomatic schonen, wenn man beim Richtungswechsel auf die Bremse steht und z.B. vom 4. in den 8. Gang wie sonst auch die Drehzahl anpasst. Sie verleitet halt dazu eben das nicht zu tun, was sie auch verkraftet aber halt wahrscheinlich nicht auf Dauer.

Inwieweit die Agriomatic mit der des 624 identisch ist kann ich nicht genau sagen, müssten aber mind. zu 90% die gleichen Teile verbaut sein, wenn nicht sogar zu 100%. Wenn man mit ihr pfleglich umgeht sollte es eig. keine Probleme geben, Montagsmodelle wie immer und überall ausgenommen . Für sämtliche Arbeiten bei denen man oft wenden muss, ist die Agriomatic einfach unschlagbar.

Gruß
Julian

Auf die Dauer hilft doch nur IHC-Power.

 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2015 07:41
#6
avatar

ich meine das agriomatig Ventil


ih Riester und was passiert wenn Mann denn Schlepper abschleppet


 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2015 11:03 (zuletzt bearbeitet: 30.12.2015 11:04)
#7
avatar

Habe grade nochmal in der Betriebsanleitung nachgeschaut. Das Abschleppen geht, dachte man darf es gar nicht, aber es ist folgendes zu beachten, da beim abschleppen die Getriebehydraulikpumpe zwecks Schmierung in Betrieb bleiben muss: Es muss der 4. Gang und die Straßengruppe (Agriomatic Hebel nach hinten, linken Ganghebel auf Straßengruppe) eingelegt werden, also quasi 8. Gang. Das Kupplungspedal betätigen und in unterster Stellung festbinden. Ausserdem sollte nicht schneller als 10km/h abgeschleppt werden.

Ich denke mal, sollte das nicht beachtet werden, wird wohl das Getriebe, wegen der mangelnden Schmierung, heiß laufen und im schlimmsten Fall ein paar Bauteile sich verabschieden.

Meinst du mit Ventil, die Drosseldüse die für einen weicheren Gangwechsel sorgen soll?

Gruß
Julian

Auf die Dauer hilft doch nur IHC-Power.

 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2015 18:59
#8
avatar

Nein das Ventil von agriomatig


 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2015 09:02
#9
avatar

Mein Chef hat mir das so gesagt die sind damit gefahren und früher sind damit 5 km gekommen und dann blieb der stehen was könnte das sein


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!