5140 Unterlenker ausbauen

12.10.2015 10:47 (zuletzt bearbeitet: 12.10.2015 10:51)
avatar  Haesada
#1
avatar

Hallo Forumsmitglieder,

habt ihr eine Idee oder einen Tipp, wie ich den Unterlenker ausgebaut bekomme?
Ich habe keine Ahnung, wie ich den haupten Bolzen heraus bekomme, mit dem der Unterlenker am Schlepper fest ist.
Habe bereits die Sicherungsschraube aus der Bolzenkopfplatte entfernt, aber der Bolzen bewegt sich keinen Millimeter...
Zur Verdeutlichung anbei das Bild. Dort habe ich umrahmt was ich meine.

LG

CASE Maxxum 5140 Maxxtrac EZ 06/1993
mit Quicke 690 Frontlader
IHC 353 EZ 08/1967

 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2015 11:03
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Hallo

Leider kann man auf dem Bild (zu klein) nicht allzu viel erkennen. Aber wenn das auf der Seite so aussieht wie auf der rechten, dann würde ich einfach sagen:
Splinnt raus, Bolzen raus fertig...

Hättest du ggf. ein paar bessere Bilder für uns, wo man die Arretierung auch gut erkennen kann. Das wäre sicherlich sehr hilfreich.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2015 12:03
avatar  Haesada
#3
avatar

Leider habe ich sonst kein Bild aktuell.
Man kann links am Hubarm auch so einen Bolzen mit der Kopfplatte sehen. Da wo die Hubstrebe mit dem Hubarm verbunden ist. (in Höhe des linken Reflektors).
Leider ist da kein Splint zum Lösen sondern nur die Sicherheitsschraube....

CASE Maxxum 5140 Maxxtrac EZ 06/1993
mit Quicke 690 Frontlader
IHC 353 EZ 08/1967

 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2015 12:15
avatar  844er
#4
avatar
Profi

Hallo

Ist die Sicherungsschraube der Platte (siehe deine Markierung) mittig mit dem Bolzen verschraubt oder mit dem Profileisen der Unterlenkerhaltung ?
Hast du dem Bolzen oder der Sicherheitsplatte schon ein paar ordentliche Hammerschläge gegeben und es rührt sich nichts ?
Ich würde das ganze mal mit ordentlich Diesel einpinseln oder mit Caramba (WD40) einsprühen und einwirken lassen. Danach nochmal mit dem Hammer ...
Da muss doch dann was kommen.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2015 20:11
avatar  +G654+
#5
avatar

Hallo,

kannst du nicht den ganzen Halter mit den vier Schrauben abbauen , oder sehe ich es falsch auf deinem Bild , dann könntest du den Halter
im Schraubstock einspannen und den Bolzen mit einem großem Spintentreiber ausschlagen.

Viele Grüße

Günter


 Antworten

 Beitrag melden
12.10.2015 21:46
#6
avatar
Profi

Hallo,
du schreibst das du die Schraube entfernt hast und dann gehe ich da auch von aus das du die Platte auch entfernt hast. Theoretisch kannst du nun den Bolzen leicht heraus ziehen. So ist es zumindest bei mir. Wenn nicht hakt da irgendwo noch was oder der ist festgerostet. Kann ich mir aber nicht vorstellen. Kannst du da noch genauere Bilder von machen?

Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2015 08:20
avatar  Haesada
#7
avatar

Hallo Uli,

die Schraube habe ich entfernt. Die Platte ist mit dem Bolzen verschweißt und die rührt sich wie gesagt nicht.
Mit WD40 habe ich es auch schon reichlich geflutet....
Ich werde es heute Abend noch einmal versuchen.
Oder ist da noch irgendwo ein Splint oder sonstiges verbaut was man nicht direkt sieht?
Hakt da vielleicht was wegen der Hubwerksregelung (EHR)?
Bilder kann ich keine machen, da ich momentan keine Kamera habe.

CASE Maxxum 5140 Maxxtrac EZ 06/1993
mit Quicke 690 Frontlader
IHC 353 EZ 08/1967

 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2015 11:15
avatar  844er
#8
avatar
Profi

Moin....
Auch wenn das ne blöde Frage ist..
Auch keine Handykamera....??

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2015 19:58
avatar  Haesada
#9
avatar

Hallo Zusammen,

leider auch nicht wirklich eine Handykamera, da meine Handykamera defekt ist :-D
Habe notdürftig welche mit der Frontkamera gemacht.
Also selbst rohe Gewalt hat den Bolzen bisher nicht wirklich bewegt. Einmal hatte ich den Eindruck, dass er sich minimal gedreht hat (vielleicht 2°)...
Und ich sehe auch nichts, wo es noch dran hängen könnte....
Und nein, die Platte ist nicht angeschweißt.

Noch jemand eine Idee? Hat schonmal jemand versucht seinen Unterlenker auszubauen?

CASE Maxxum 5140 Maxxtrac EZ 06/1993
mit Quicke 690 Frontlader
IHC 353 EZ 08/1967

 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2015 21:01
avatar  844er
#10
avatar
Profi

Hallo Patrik

Danke erstmal für die Bilder. Jetzt kann man sich die Sache besser "vorstellen", wenn man selber keinen Maxxum hat
Sag mal, sehe ich da auf Bild 2 richtig ?? Kann das sein, das ich da ne kleine Schweißnaht sehe ?
Hier das Bild dazu:


Oder sehe ich das falsch ??
Es kann nicht sein, das ein Bolzen so festgerostet ist, das er sich auch auf einsprühen mit WD40 und roher Gewalt in Forum von Hammerschlägen so gut wie gar nicht bewegt...
Wäre schön, wenn hier die anderen Maxxum-Besitzer mal ihre Unterlenkerbefestigung nachschauen und ausprobieren.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
13.10.2015 22:03 (zuletzt bearbeitet: 13.10.2015 22:12)
#11
avatar
Profi

Hallo,
habe heute auch mal schnell zwei Bilder mit dem Handy gemacht.





Leider sind die Bilder etwas verwackelt. Bei mir ist der Bolzen anders gesichert. Im Bolzen ist eine Einkerbung wo der Flachstahl genau hinein paßt. Bei lösen der Schraube kann ich den Flachstahl wegnehmen und den Bolzen ziehen. Der ist lose wie ich Festgestellt habe als ich am Unterlenker gewackelt habe.
Alfred hat scharfe Augen , sieht für mich auch bald so aus als ob da von unten ne kleine Schweißnaht ist. Leg dich mal mit Taschenlampe unter dem Schlepper und guck dir das da nochmal genauer an. Denn wenn die Platte angeschweißt ist wird sich da nichts lösen. Könnte sein das der Vorbesitzer das als zusätzliche Sicherung gemacht. Durch Bewegung der Unterlenker könnte sich die Sicherungsschraube lösen und der ganze Bolzen wandert dAnn heraus. Bei mir sieht die Sicherung anders aus und da kann sich die Bewegung des Bolzen nicht direkt auf die Schraube übertragen.
Es wurde hier auch Vorgeschlagen die vier großen Schrauben zu löSen. Das geht leider nicht da das ganze dahinter mit der Zugkraftregelung der Dreipunkt verbunden ist.

Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
15.10.2015 07:32
avatar  Haesada
#12
avatar

Guten Morgen Zusammen,

nein, meine Platte ist nicht angeschweißt. Wirklich nicht!
Das was ihr da als Schweißnaht vermutet ist einfach eine platt geklopfte Kante, weil ich versuche die Platte mittels Meißel auszutreiben.
So wie ich das auf deinen Bildern sehe Uli hast du da ja auch reichlich Platz!
Mein Bolzen ist übrigens auch im Ersatzteilkatalog genau so, wie er bei mir zu sehen ist.
Wenn ich es heute oder morgen Abend schaffe, werde ich die entsprechende Seite mal einscannen und hier einfügen.
Also dass es nur festgerostet ist kann ich mir mittlerweile nicht mehr vorstellen.
Denn nach warmmachen und einigemalen einsprühen mit WD40 und viel gehämmer tut sich immer noch nichts. :-/

CASE Maxxum 5140 Maxxtrac EZ 06/1993
mit Quicke 690 Frontlader
IHC 353 EZ 08/1967

 Antworten

 Beitrag melden
18.10.2015 11:34
#13
Ur
Profi

Hallo Patrick,
ich habe auch meine Unterlagen durchforstet und auch am Schlepper geschaut.
Wenn ich das richtig sehe, ist das ein "Gabelstift", der unten mit einem Stift gesichert ist.
Kannst Du den Stift austreiben? Hast Du den Teilekatalog? Auf Seite "9G-6" ist eine Explosionszeichnung.
Ich schicke Dir sonst mal einen Scan.

Im Reparaturhandbuch ist nur der Frontkraftheber beschrieben. Das Hubgestänge vom Heck wird darin nicht erwähnt; scheinbar "zu easy" ....

Gruß Gunnar


 Antworten

 Beitrag melden
18.10.2015 13:54 (zuletzt bearbeitet: 18.10.2015 14:00)
#14
Ur
Profi

Schau mal, ob dir das weiter helfen kann...

Gruß Gunnar

Dateianhänge

 Antworten

 Beitrag melden
18.10.2015 18:18 (zuletzt bearbeitet: 18.10.2015 18:19)
avatar  Haesada
#15
avatar

Hallo Männer,

sorry, dass ich mich heute erst wieder melde.
Der Bolzen ist draußen! :-)
Er war weder angeschweißt noch per Stift usw. gesichert sondern einfach nur festgerostet....
Mit sehr viel Gewalt, langem Hebelarm, viel WD40 und Wärme vom Heißluftföhn konnten wir ihn bewegen.
Werde jetzt die neuen Fanghaken anschweißen, den Bolzen wieder gängig machen und dann wieder zusammenbauen.
Danke für den Scan Gunnar, aber da war das beschriebene Bauteil gar nicht drauf.

LG

CASE Maxxum 5140 Maxxtrac EZ 06/1993
mit Quicke 690 Frontlader
IHC 353 EZ 08/1967

 Antworten

 Beitrag melden
18.10.2015 18:50
#16
Ur
Profi

Dem Ingenieur ist nix zu schwör!
Danke für Deine Rückmeldung


 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2015 07:59
avatar  Haesada
#17
avatar

Hallo Zusammen,

ich möchte euch hier noch kurz paar Bilder des Bolzen zukommen lassen.
Wahnsinn, was so ein bisschen Passungsrost für Schwierigkeiten machen kann.

CASE Maxxum 5140 Maxxtrac EZ 06/1993
mit Quicke 690 Frontlader
IHC 353 EZ 08/1967

 Antworten

 Beitrag melden
20.10.2015 13:13
avatar  844er
#18
avatar
Profi

Hallo Patrick

WAHNSINN, was der Rost so zusammenhalten kann, das man denken könnte, da is was geschweißt...
Das ist bestimmt -seit Erstellung des Maxxum- das erste mal auseinander gebaut worden.
Aber gut, das du die Gäste und User des Forum auf dem laufenden gehalten hast.

Dann mal das ganze per Drahtbürste gut blank machen, ordentlich einfetten und wieder zusammenbauen.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
25.10.2015 16:16
avatar  Haesada
#19
avatar

Hallo Zusammen,

es ist wieder alles montiert.
Nachdem der Dreck abgeschmirgelt wurde, flutschte der Bolzen wieder einwandfrei in die Bohrung.
Naja, demnächst ist die andere Seite dran.
Ich bin mal gespannt.

CASE Maxxum 5140 Maxxtrac EZ 06/1993
mit Quicke 690 Frontlader
IHC 353 EZ 08/1967

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!