Hydraulikblock gerissen

  • Seite 1 von 2
11.07.2015 12:20 (zuletzt bearbeitet: 11.07.2015 12:27)
avatar  IHC523
#1
avatar

Ich hab einen großen Riss im Hydraulikblock und kann mir einfach nicht erklären wie es dazu gekommen ist.
Ich besitze den Traktor seit Oktober 2014 also noch nicht lange., vielleicht wisst ihr warum es dazu kam.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 13:36
avatar  IHC533
#2
avatar
Profi

Hallo IHC523,

das sieht ja echt nicht gut aus.
Aber so eingerissen habe ich es noch nicht gesehen. Hat die 3-Punkt-Aufhängung vielleicht zu lange zu viel Druck bekommen? (kann auch beim Vorbesitzer gewesen sein).
Das wäre jetzt so pauschal das, was mir dazu einfallen würde.
Oder es haben von innen mechanische Kräfte (Gestänge, Bolzen o. ä. durch z. B. Lagerschaden???) dazu geführt?

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 14:43
avatar  844er
#3
avatar
Profi

Satan.... DAS ist ja heftig !

Wie ist es dazu gekommen ?? Hast du da irgendwas schweres mit gehoben oder gezogen (Rückewinde im Holz) ?
Oder besser gefragt: Bei welcher Tätigkeit ist es gebrochen ?

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 15:58
avatar  IHC533
#4
avatar
Profi

Aber damit es so bricht, muss auch schon vorher was gewesen. Zu hohe Dauerbelastung des Hubwerks oder ähnliches.
Sowas passiert nicht mit einem Mal.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 16:38
avatar  IHC523
#5
avatar

Ja das ist es ja, ich habe nichts an der Hydraulik gehabt zu dem Zeitpunkt.
Alles was der Rote hat bei mir bisher heben müssen ist ein Heckcontainer, diesen aber nie mit Last.
Mal ein paar Bierbänke, mal Kettensäge und so, aber niemals zu viel.


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 16:50 (zuletzt bearbeitet: 11.07.2015 16:51)
avatar  IH453
#6
avatar

Hallo,

hat es die hydraulik villeicht mal nach oben gedrückt?
Also höher als sie normal hebt??

Im IHC Forum gab es das mal...finde aber grad das bild mit den kommentaren dazu nicht.


Lg Basti


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 16:51 (zuletzt bearbeitet: 11.07.2015 16:53)
#7
avatar
Profi

Hallo.


Ich vermute wenn ich mir deine Hubarme anschaue, dass die zu hoch heben und im Block der Hubkolben gegen einen Anschlag gefahren ist und dadurch der Block gerissen ist.

Vielleicht wurden die Dichtungen an den Stellhebeln mal gewechselt und die alte Stellung wurde nicht markiert.
Bei einer zu hohen Last kann man eigentlich

nicht heben, da
das Lastsicherheitsventil dafür sorgt, dass man die Hydraulik nicht überlasten kann.

Gruß
Tilo

Hast du nen IHC, kommste durch den höchsten Schnee

 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 17:24
avatar  844er
#8
avatar
Profi

Hallo

Wenn du also nichts schweres damit gehoben hast oder was per Kette an der Hubstrebe um die ecke gezogen hast, dann vermute ich mal, das sich entweder auf der innenliegenden Welle was gelöst und verschoben hat, oder die Aushubhöhe verändert wurde, sodass er dann (siehe Tilo) über einen gewissen Punkt gehoben hat, was dann zum Bruch führte...

Wie ich auf dem Bild sehe, steht die Hechhydraulik auf voll ausgehoben ? Ist sie gebrochen, als die Hydraulik komplett ausgehoben war ?

Mit welchem Hebel hast du die Hydraulik komplett hochgefahren ? Mit dem kurzen Hebel (zum Heben und senken) oder mit dem langen Hebel (Tiefeneinstellung/Regelhydraulik) ??

Wenn du die Regelhydraulik/Tiefeneinstellung auf ganz hoch bis zum Anschlag ziehst, dann hebt er noch ein stückchen höher, als normal. Hast du das vielleicht auch unbewußt gemacht ?

Da du aber nun einen Schaden hast ist die Frage nach dem was jetzt ??

Meine Meinung ist:
Vom Schweißen lassen würde ich die Finger lassen.
Wenn dann wäre es wohl nur am besten, wenn du dir einen gebrauchten Hydraulikblock über ebay besorgst und diesen dann gegen den alten austauscht.

Hätte hier was passendes für dich:
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-...757778-276-2599
Ich denke, das DER für deinen Schlepper paßt. Vielleicht kannst du beim Preis noch was drehen. Fragen kostet nichts.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 17:43 (zuletzt bearbeitet: 11.07.2015 17:46)
avatar  IHC523
#9
avatar

Ich weiß leider nicht was der Vorbesitzer alles daran gemacht hat.
Die Hydraulik war ganz oben, mit dem Heben und Senken Hebel, nicht mit der Regelhydraulik.
Ich hatte auch schon den Gedanken, dass es durch irgendwas unsachgemäß Reparierten gekommen ist und normaler Weise nicht
von außen her gerissen ist. Der Hydraulikblock ist so massiv, dass eigentlich bei überlast die Streben oder ähnliches brechen müssten.
Ich weiß nicht wie der Block aufgebaut ist und ob es durch den Zylinder innendrinn hervorgerufen werden kann, aber das werde ich ja sehen, wenn alles
zerlegt ist.

Weiter geht's:
- Zurzeit suche ich einen passenden Hydraulikblock als zum Tauschen, schweißen ist zwar möglich, aber die Belastbarkeit ist herabgesenkt.
- Dann schauen was mich die Ölspur Entsorgung gekostet hat, bzw was die Versicherung dazu sagt.
- Dann Hydraulikblock tauschen, noch ein paar andere Instandhaltunsgsarbeiten erledigen, wenn man schon mal soweit auseinander hat.

Mir ist nur wichtig zu Wissen warum, damit es nicht wieder passiert.

Wie kann ich herausfinden, welcher bei mir passt? Weil die Hydraulikblöcke von anderen Modellen außer dem 523 müssten doch zum Teil auch passen?


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 18:21 (zuletzt bearbeitet: 11.07.2015 18:23)
avatar  IH453
#10
avatar

Hallo,

Also der Hydraulikblock von 353-453 passt nicht(meines wissens) Haben ja ein ganz anderes getriebe etc..Meine das die blöcke von 523 624 724 und 824 passen müssen da diese eigentlich das gleiche getriebe haben, bis auf agriomatik zapfwellen kupplung.523-824 sind ja die gleiche baureihe.

Dieser sollte passen steht auch dran 523-824 :
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-...46332-241-19628

Lg Basti


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 19:16
avatar  844er
#11
avatar
Profi

Hallo Basti und Themenstarter

@ Basti:
Hast recht. Ich hatte den falschen Schlepper im Hinterkopf. Hatte gedacht, das es sich um einen 423 handelt.

@ Themenstarter:

Das ist schwierig zu sagen, was die Ursache gewesen ist. Dazu müßte man mal das Innenleben sehen. Ich denke, da wird es sicherlich einen Hinweis auf die Ursache geben.
Lade uns doch mal ein paar Bilder hoch. Kannst sie direkt vom Rechner oder Handy in den Beitrag einfügen. Wenn du dir nicht sicher bist wie das genau funktioniert, dann schau doch mal hier nach: Auch neu hier ...

Ich vermute, das da innerlich irgendwas faul ist..
Ist die Hydraulikpumpe neu gekommen oder sieht neu aus ?

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 20:01
avatar  IHC523
#12
avatar

Danke schon mal für eure Tatkräftige Unterstützung!
Die Hydraulikpumpe ist zumindest nicht Rot gewesen, was Sie ja im Original war.


Ist es richtig, das der Heckkraftheber praktisch ein liegender Zylinder ist, welcher über einen Hebel auf die Zahnwelle greift?
Man sieht durch den Riss, dass irgendwas da liegt, etwas glänzendes, vielleicht der Zylinder, der dann von Innen gegen das Gehäuse gedrückt hat.
Ich kriege es nicht so aufs Foto das man es sieht.

Man wird wohl mehr sehen, wenn alles auseinander ist. Man kann durch den Riss bis ins Getriebe schauen, daher ist es sicher Sinnvoll das Getriebeöl mit zu wechseln, da ich nicht weis was alles mit darein gefallen ist und ja sicher ein Teil vom Hydrauliköl auch darein geflossen ist, oder?


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 20:56
avatar  844er
#13
avatar
Profi

Hallo Kai

Der IHC den du hast hat zwei getrennte Ölhaushalte. Getriebe und Hydrauliköl sind getrennt. Es kann eigentlich nicht sein, das jetzt Schmutz oder Hydrauliköl mit in das Getriebe gelangt sind.
Im Forumswiki oben im Menü ist ein Ölwegweiser hinterlegt. Dort findest du (nach Eingabe des Schleppertyp) die benötigten Öle und Ölmengen.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 21:34 (zuletzt bearbeitet: 11.07.2015 21:36)
avatar  IH453
#14
avatar

Hallo

Der hubkolben der Hydraulik liegt http://482003.forumromanum.com/member/gallery/show-user_482003-105704-1137862-achim.html

Das Bild ist zwar vom 353-453 aber ist beim 523 meine ich ähnlich aufgebaut. Meine den teil Heck Hydraulik



LG Basti

Edit by Basti:

Weiß grad nicht wie ich denk link direkt anklick bar machen kann...


 Antworten

 Beitrag melden
11.07.2015 23:56 (zuletzt bearbeitet: 12.07.2015 00:00)
#15
avatar
Profi

Hallo.

Ich denke so gehts leichter mit dem Link Basti .
Hydraulikblock

Auf dem Bild sieht man einen schönen Querschnitt vom Getriebe und Hydraulikblock. Der "Umlenkhalter" hat dir dein Gehäuse kaputt gedrückt.
Ich weiß nicht jetzt nicht genau die Bezeichnung aber ich meine das Teil was zwischen Stößel und Hubwelle ist.

Bin auch der Meinung, dass du dir einen gebrauchten "neuen" Hydraulikblock holst. Schweißen würde ich da nix.

Gruß Tilo

Hast du nen IHC, kommste durch den höchsten Schnee

 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2015 10:28
avatar  IHC523
#16
avatar

Moinmoin,

also Hydraulikblock ist gesichert, kann den kommende Woche abholen. Habe mir in diesem Zuge auch direkt ein passenden Frontlader gesichert.

Ja Getriebeöl muss raus, habe ich mir Gedacht, da kann ich ja jetzt von außen reinschauen und ich weiß nicht, was alles darein gefallen oder gelaufen ist. Ich gehe davon aus, dass Stücke von Gehäuse auch darein gefallen sind. Das heißt aber doch auch, direkt den WDR von der Zapfwelle, Dichtung Zapfwellendeckel mit neu machen, oder wie seht ihr das?

Ich werde sehen, dass ich die Teile alle bekomme, Dichtungen kann ich doch sicher selbst schneiden, hat damit jemand Erfahrung? Was für Dichtungswerkstoff sollte ich nehmen, bzw. wie dichtet ihr das ab?
Und dann auseinander bauen, ihr bekommt dann sicher auch reichlich Bilder, vor allem wenn man sieht was genau passiert ist!


 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2015 11:22
avatar  844er
#17
avatar
Profi

Hallo Kai

Wenn du vorab alles runter nimmt wirst du sehen, was dir alles fehlt.
Es macht Sinn gewisse Dichtungen auszutauschen wenn das Getriebeöl runter kommt.

Wäre eine super Idee die Reparatur in Bildern festzuhalten und hier als thread zu verewigen.

Bin auf Bilder gespannt.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
14.07.2015 20:45
avatar  IHC523
#18
avatar

So heute die Zeit was genutzt und schon mal etwas demontiert. Verdeck ab, Türen raus, Sitz raus, Lampen auf den Kotflügeln demontiert, Nummernschildhalter ab und Unterlenker demontiert....


 Antworten

 Beitrag melden
14.07.2015 21:24
avatar  844er
#19
avatar
Profi

Moinsen..

Auf dem letzten Bild sieht man den Riss ja erstmal richtig deutlich. Alter Schwede, das muss mächtig gerummst haben !
Ich würde dir vor demontage empfehlen, das du den Block mit den Hydraulikleitungen vor dem Sitz usw. mit einem Kaltreiniger für "Ölablagerunge" bearbeitest sodass das da alles schön sauber ist....
Bin schon auf Bilder vom "Eingeweide" gespannt.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
19.07.2015 13:54
avatar  IHC523
#20
avatar

Soso, hatte die letzten Tage viel zu tun, daher jetzt ein update zum aktuellen Stand!
Also Hydraulikblock-Ersatz ist da, und es ist so einiges noch demontiert worden.


#

als nächstes steht dann an, Bremsautomaten zu prüfen, WDR´s am Getriebgehäuse wechseln, Getriebedichtungen erneuern.

Wo kriege ich die Wellendichtringe günstig her? Hat jemand eine Empfehlung?


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!