IHC 1055 hat "keine" Leistung

14.11.2015 22:05
#1
Do

Hallo zusammen

Vermutlich ist das Problem bekannt aber ich hab viele verschiedene Sachen gelesen was die Ursache sein könnte..
Der 1055 springt gut an und läuft im Stand ruhig und hört sich an wie wer sich anhören muss, aber sobald man fährt bzw. Gas gibt, dann kommt es mir vor als ob er gleich abwürgt. Er geht nicht aus aber es ist also ob ich ins leere treten würde aber dann im Standgas passt die Welt wieder.

Ich persönlich denke dass er zu wenig Diesel kriegt oder aber falsch-Luft zieht.
Der Schlepper soll mal bei mir auf dem Acker laufen steht aber noch bei einem Händler. Dieser einen Dieselfilter schon getauscht und eine Dieselleitung zur Förderpumpen und er lief danach wieder ein paar Stunden aber nun ist das Problem wieder da. Eventuell die Förderpumpe def. ? Oder könnte es an dem Abstellhebel liegen der nicht ganz zurück geht?

Ich bin euch sehr dankbar um eure wertvollen Ratschläge.


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2015 00:49
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Hallo Domi

Das kann viele Ursachen haben. Fängt an bei nem Verstopften Dieseltank, geht über eine Absperrhahn der nicht ganz offen ist, über Luft im System oder einem klemmenden STOP-Zug und hört bei defekten Einspritzdüsen oder ESP auf.
Einspritzdüsen oder ESP ist das schlimmste (teuerste) was dir (oder vielmehr dem Händler) passieren kann...

Ich würde zuerst mal kontrollieren Stop-Zug kontrollieren, ob dieser von selbst bis an den Anschlag zurück gegangen ist. Sollte es da nicht dran liegen, so würde ich den Dieseltank auf Verstopfung überprüfen. Das heißt: Mit nem Kompressor einige Luftschläge durch die Dieselleitung Richtung Tank jagen, sodass der "Dreck" aus dem Loch im Tank entfernt. Ggf. ist auch die Druchlassschraube (Hohlschraube) der Dieselleitung am Tank komplett mit Dreck dicht.

Wenn das alles in Ordung ist, dann könnte es sein, das ggf. Luft im System ist. Um das System richtig zu entlüften würde ich bei laufendem Motor die Dieselrücklaufleitung an der ESP leicht aufschrauben, sodass Diesel und Luft entweichen können. Die läßt du solange offen, bis dort ein gleichmäßiger Dieselabfluss festzustellen ist.
Beim Entlüften am besten auch mehr Gas geben, damit die ESP auch mehr fördern muss. Wenn du da dann einen gleichmäßigen Durchfluss hast, die Schraube bei laufendem Motor wieder fest anziehen. Danach per Vollgas testen, ob der Motor permanent schön rund läuft. Sollte er dann wieder ein wenig stottern, den Vorgang der Entlüftung mehrfach wiederholen, bis der Schlepper im Vollgas-Modus fein rund läuft.

Sollte es nicht an falscher Luft im System liegen, so würde ich die Einspritzdüsen auf Verrußung/Verschleiß beim BOSCH-Dienst kontrolieren lassen. Sollten die in Ordnung sein, könnte ggf. die ESP nicht in Ordnung sein. Die kann dir dann auch der BOSCH-Dienst durchmessen.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen ?

Würde mich über Bilder von dem IHC 1055 sehr freuen.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2015 12:03
#3
Do

Hallo Alfred

Danke schonmal für die Antwort.
Auch wen die ESP teuer ist, währe es immernoch überschaubar.
Einer von unsere Johny's kriegt neue Kolbenringe, Zylinderkopf überholt, neuer Turbo, neue Pleuellager und die dazu gehörigen Kleinarbeiten. Der vorbesitzer hats nicht gut gemeint mit dem Schlepper und eigentlich wäre es unser Teileträger geworden aber jetzt muss er doch noch in Einsatz.
Der MF 235 hat das volle Motorüberholprogramm erhalten, Buchsen, Kolben, usw...
Der zweite Johny der unsere Frontladermaschine ist, hat beim 4 Scharr pflügen die Segel gestrichen . Hydraulikschaden...
Darum soll jetzt neben dem dritten Johny noch der IHC laufen als Ackerbüffel und für Transportarbeiten.

Ich werde deine Tips mal ausprobieren und melde mich wenns geklappt hat und falls er dann auf unserem Acker läuft gibts dann auch Fotos.

Gruss Domi


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2015 19:46
#4
avatar
Profi

Hallo Domi,
ich habe selbst einen 1055 letztes Jahr im November gekauft und im zurückliegenden Jahr einiges mit ihm erfahren dürfen.
Prüfe beim Kauf auf jeden Fall, ob es in der Gegen des Allradabtriebs irgendwie klackert oder unnormal anhört, beim Ritzel, welches
den Allradabtrieb antreibt, löst sich gerne mal das Nadellager auf und je nachdem wie lange man mit dem defekten Lager rumfährt, kanns richtig teuer werden.
Der Stopzug MUSS auf jeden Fall komplett zurück gehen, sonst bekommt der Motor gerade genug Sprit fürs Standgas, für mehr reichts aber dann aber nicht.
Das würd ich als aller erstes prüfen. Desweiteren kommt es drauf an, wo genau du den 1055 einsetzen willst. Auf der Straße für große Anhänger ist er evtl etwas zäh,
da würde ein 56er sicher besser laufen, auf dem Acker läuft er super, ich habe dieses Jahr 25ha mit einem Vierschar dran gepflügt, da hat der Motor richtig Dampf!
Wieviel Stunden hat er denn?
Desweiteren würde mich interessieren, was für Johnys ihr habt, bin selber mit der 50er Serie groß geworden und auch ein großer Fan davon.

Gruß´Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
15.11.2015 21:06
#5
avatar
Profi

Hab grad den Vorstellungsbeitrag gelesen, 3x 2850, FETT!
Da interessieren mich Bilder davon doch umso mehr!

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2015 23:29
#6
Do

Hallo,
Auch dir Sebastian danke für die Tipps. Die Johny's haben auch mal bessere zeiten gesehen aber ich versuch Fotos von Ihren Schokoladenseiten zu machen.
Also jetzt ist es definitiv so dass der 1055 auf den Hof kommt und dafür verlässt uns der MB- Trac.
Jetzt muss der Transport organisiert werden und dann sobald der Rote auf em Hof steht gehts ans Schrauben. Sind viele Kleinigkeiten zu machen, Bilder folgen.

Gruss Domi


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2015 17:25
#7
avatar
Profi

Hallo Domi,
egal in welchem Zustand die 50er sind, interessieren tuts mich trotzdem, sind einfach Spitzenschlepper!
Noch ein 1055 im Forum, super, wieder einer, der erhalten bleibt:-)
Ich habe alle Werkstatthandbücher für den 1055, also wenn du irgendeine Frage hast, immer her damit.

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
17.11.2015 19:53
#8
Do

Das ist super, ich wollt mir scho eins kaufen aber das hat sich jetzt erübricht. Ja die 2850 sind klein, wendig und haben so genug leistung, auch Wald sind die ganz praktisch. Unsere haben alle drei ca. 10'000 Stunden und laufen alle noch mit erster Kupplung, kopfdichtung und alles wo normal so öfters verschleisst.


 Antworten

 Beitrag melden
21.11.2015 16:53
avatar  Bauer b
#9
avatar
Profi

Hatte bei meinem 956 das gleiche Problem.
War eine eingeklemmte kraftstoffleitung an den Tankbändern.

gruß Marc


 Antworten

 Beitrag melden
19.12.2015 17:07
#10
Sc

Wenn der Motor nach Filtertausch erst mal wieder richtig lief , hat das nix mit der ESP / Düsen zu tun. Entweder hast Du Dreck oder die Dieselpest im Tank.


 Antworten

 Beitrag melden
19.12.2015 19:48
#11
Do

Der Vorbesitzer hat mir gesagt dass er beide Dieselfilter getauscht vermutlich gleichzeitig. Sollte man ja nicht machen angeblich. Auf jedenfall habe ich die Förderpumpe getauscht und alles gut entlüftet und bis jetzt zieht er ganz gut, zumindest hat er keinen Leistungsverlust mehr wie bei der Probefahrt.


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2018 19:30
#12
95

Hallo ich hab auch das Problem nach 1 Minute oder wen er warm wird fängt er an zu stottern hab alle Filter Leitungen gemacht ventilspiel gemacht neue förderpumpe immer noch nix gleich Prob wieder ich verzweifel morgen mach ich die düsen raus un lass die abdrücken hat jemand noch eine Idee? Bin neu hier


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2018 01:54
avatar  844er
#13
avatar
Profi

Hallo Daniel

Hast du schon mal den Tank von innen gereinigt ? Eventuell ist da jede Menge an Ablagerungen drinne, was sich dann vor das Loch zum Dieselschlauch setzt.
Eventuell ist auch noch Restluft im System. Diese kann man am besten so entlüften, das du im laufenden Betrieb die Schraube der Rücklaufleitung an der ESP leicht aufdrehst (nicht raus drehen!) . Da muss der Diesel gleichmäßig laufen. Wenn der da leicht spuckt, ist noch Luft im System. Beim entlüften dann ruhig mehr Gas geben und halten, damit auch genügend Diesel fließt und die vorhanden Luft im System entweichen kann. Wenn´s gleichmäßig läuft die Schraube wieder fest zudrehen.
Auch nochmal den Absperrhahn der Dieselleitung vom Tank kommend kontrolieren, ob der auch ganz offen ist.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!