Renovierung Mc Cormick B275

  • Seite 1 von 5
27.10.2013 11:00
#1
avatar

Hallo Freunde

Wie manche vl. schon gelesen haben hat uns mein Opa letzten Montag verlassen

ich hätte vor gehabt mit meinen Vater über diesen Winter seinen B275 wieder flott zu machen und Ihn damit zu Überaschen wenn er fertig ist
Doch leider ist Er während der Planung im Alter von 80 jahren von uns gegenagen

Dies ist für Mich nur noch mehr ansporrn den Schlepper aufzubauen den nach meinen Glauben wird er ihn auch von da Oben sehen und sich freuen wenn er fertig ist und weis was sein Enkel für Ihn vorhatte

Wenn wir beginnen wird das hier zu sehen sein und auch des weitern immer wieder Aktualisiert


Mfg Mario


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2013 12:56
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Hallo Mario,
das find ich richtig gut.
Ich freue mich schon auf deinen Beitrag !

Lieben Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
27.10.2013 23:10
#3
avatar

Hallo

Für mich ist es jetzt eine Ehre den Schlepper wieder aufzupeppln

mfg Mario


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2014 18:46
#4
avatar

Guten Abend

Der B-275 meines Großvaters wurde in Angriff genommen wie versprochen
Zerlegung begonnen 😊
Fotos


















Ich bekomm das Lenkrad nicht ab 😕
Hab mal ne ladung rostlöser reingejagt bis jetzt das 1 mal das was nicht runter will

Mfg Mario


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2014 18:54
#5
avatar

Hatte Ich auch schon beim 946. Musst zu Not einen Abzieher nehmen.

IHC B275?


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2014 18:58
#6
avatar

Ja habe Ich eh noch vor

Ja ist ein IHC Mc Cormick b-275


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2014 19:01
#7
avatar

Habe ich noch nichts von gehört.


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2014 19:22
#8
avatar
Profi

Hallo Mario,
Klasse Projekt!
Was für einen Motor hat er denn verbaut?

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2014 19:47
avatar  844er
#9
avatar
Profi

Hallo Mario

WOW !!! Nicht schlecht. Finde es gut, das du diesen Thread hier eröffnet hast. Hoffe, du verlierst bei dem ganzen "Durcheinander" nicht die Lust.... Freue mich schon darauf zu sehen, wie er am Ende wohl aussehen mag.
Was genau hast du alles vor ?? Wie sieht das mit der Ersatzteilversorgung aus ??

@ Peter: Der McCormick B 275 ist ein Engländer, der -ich glaube- bis 1968 gebaut wurde. Als Motor verbauten die Briten einen BD-144-Motor / 4-Zylinder-Diesel. Der McCormick B 275 hat/hatte seinerzeit ein Dual-Range 8-Gang-Getriebe verbaut.

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2014 22:58
#10
avatar

Vielen Dank

Das ist doch kein durcheinander nur wird an 2 stellen gleichzeitig gearbeitet😛

Was Ich vorhabe Verschlissenes ern Motor abdichten Auspuff oben raus Kühler löten Kotflügel und Motorhaube ausdengeln Vorderachse ist ausgeschlagen Spurköpfe sind ausgeschlagen Einspritzdüse 3 und 4 sauen etwas
Kabelbaum neu Traktormeter ist defekt wsl nur welle oder Winkeltrieb Temp anzeige ist defekt
Eigentlich bis jetzt noch gut;) aber Ich brauche auch nicht viel da der Schlepper im großen und ganzen noch sehr gut da steht
Kupplung ist gut Bremse auch nur beim Schalten krachts ab und zu (3 Gang glaube Ich )habe mir von Bekannten die diesen Typ auch hatten sagen lassen das es Ihrer auch hatte

Und natürlich neuer Lack

Mfg Mario


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2014 08:39
avatar  nobby87
#11
avatar

Moin Mario,

mit dem B275 hast Du Dir ein interessantes Projekt vorgenommen. Größere Schlepper sind bei der Werkstatt auch nicht drin, oder?
Für alle die es interessiert, nachstehend ein paar Quellen mit Informationen zum B275:
- les tracteures rouge
- Konedata.net
- tractordata.com
Das ist zwar alles in Auswärts geschrieben, aber ich denke mit den Zahlen und etwas Hilfe vom Google-Übersetzer kann man einiges herausfinden.

Gruß Norbert


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2014 16:50
#12
avatar

Hallo Ja habe Ich

doch doch aber in der großen Garage steht der 685 und der will ja auch nicht in der Kälte stehen hat Er mir geflüstert

Da steht mein Auto schon lieber draussen :)

Habe heute die Kotflügel gschweißt Fotos kommen noch :)

Mfg Mario


 Antworten

 Beitrag melden
21.02.2014 22:08
#13
avatar

Fotos








Gruß Mario


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2014 14:49
#14
avatar

Hi leute
Kann ein admin den doppelpost löschen ?

Eine andere frage sind die kopfschrauben beim b-275 dehn schrauben?
Bzw wo bekomm ich da anzugsmomente usw her?

Mfg Mario


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2014 16:17
#15
avatar

Hallo Mario

ich hatte auch mal einen B 275... bilder sind im alten forum... haben aber einige sachen gefehlt darum hab ich ihn abgegeben...

post is weg

lg Mario


 Antworten

 Beitrag melden
25.02.2014 16:41
#16
avatar

hi Mario danke fürs löschen

Ja an diesem b-275 fehlt eigl nix
Bin mom noch mit freude drann hoffe es bleibt so :D


Mfg Mario


 Antworten

 Beitrag melden
26.02.2014 17:29
#17
avatar

Hi

Hatt niemand eine tipp wo ich bezüglich des motor daten bekomme
Öffnungsdrücke der Einspritzdüsen Verschleistoleranzen des Motors Anzugsdrehmomente der Kopfschrauben usw?

Mfg Mario


 Antworten

 Beitrag melden
26.02.2014 20:54
#18
avatar
Profi

Hallo Mario.
Versuche doch mal dein Glück bei dem Förderverein des Landwirtschaftsmuseums in Sinsteden. Rufst dort mal an. Vielleicht kann man dir dort helfen.
Link
Gruß Tilo


 Antworten

 Beitrag melden
27.02.2014 18:25
#19
avatar

Halli Tilo.
Danke für den Tipp habe gleich ne E-mail verschickt (bin aus Österreich Telefonkosten)

Meine Schwester kloppt gerade die Kotflügel aus( macht die Ausbildung zum Karosseriebautechniker)
Und was gebe es da besseres als Traktorenbleche schön massiv zum lernen aber Sie macht es noch mit freude :D
Ich werde mich dieses Wochenende mal daran wagen zu suchen warum Kühlertemp Fühler und Traktormeter nicht funktiibieren
Glühkerzen werde Ich prüfen
Die Einspritzdüsen auf Dichtheit Strahlbild prüfen und eine Schnarrprüfung machen
Werde sie auch im Ultraschallbad reinigen

Dann mal suchen wo Ich einen Dichtsatz für den Motor bekomme
Kopfdichtung usw


Tank muss noch ab und mal sehen ob Ich das Lenkrad jetzt runterbekomme

Mfg Mario


 Antworten

 Beitrag melden
03.03.2014 18:07
#20
avatar

Hi leute

Hab mal wieder was getan
Einspritzdüsen ausgebaut im ultraschall bad gereinigt
Hätte nie geglaubt dass das so schön geht sehen wieder pipifein aus
Am Düsenprüfstand waren sie auch Öffnungsdruck liegt bei 140-150 bar
alle haben ein ordentliches Strahlbild Schnarrprüfung passt auch Nachtropfen tun sie auch nicht. Allso darf jede wieder rein :)

Als nächstes muss der Kopf runter Kopfdichtung ern und auch die Ventile werde Ich bisschen nachschleifen

Alles braucht seine zeit :)

Hier die Bilder vom Motor,Düsen nachdem Ausbau und nach der Reinigung














Über etwas Feedback würde Ich mich auch freuen
Mfg Mario


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!