Hydrauliköl kommt aus Entlüftungfilter

20.06.2015 08:05
#1
avatar

Hallo zusammen,

wir haben mal wieder ein Problem mit unserem IHC 844 S.Ich habe mal ein Foto gemacht, dort wo der Pfeil ist,
dort sitzt der unter der Kappe der Entlüftungsfilter(ich denke so heißt dieser), dreht man die komplette Kappe ab,
dann kann man auch die Öffnung sehen wo das Hydrauliköl nachgefüllt wird.So nun unser Problem, nach wirklich kurzer Fahrt drückt sich aus der Kappe aufgeschäumtes Hydrauliköl raus. Dieses ist die Tage schon einmal passiert, mein Sohn hat den Schlepper abgestellt und stehen lassen. Ich habe mir das nach einer Stundeeinmal angeschaut, die Kappe abgemacht den Filter sauber geputzt, die Kappe komplett gereinigt und alles wiede aufgeschraubt (in der Kappe ist auch der Peilstab zur Ölkontrolle eingebaut) und ein Probefahrt gemacht.Nix, aber auch garnix ist passiert, kein Hydrauliköl ist ausgetreten.Nächsten Tag ist mein Sohn damit 20 Kilometer gefahren, alles war normal.Heute dann wieder, er ist einen Kilometer gefahren und schon kam das Öl wieder raus. Ich also mit dem Auto hin und alles sauber geputzt und die Kappe abgemacht und gesehen das wieder leichter Schaum drin war. Ich habe den Filter rausgelassen und wir sind zurück gefahrenohne das sich nochmal Hyd.Öl gezeigt hat.Und das hatten wir jetzt eben das zweite mal schon. Vorher ist der Schlepper einwandfrei gelaufen.Hat jemand eine Ahnung was das sein kann?


 Antworten

 Beitrag melden
20.06.2015 09:13
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Hallo inselhein

Wie mir scheint, öffnest du zum Nachfüllen von Hydrauliköl den oberen Deckel



wo ein Filter drunter sitzt und was eigentlich zur Entlüftung gedacht ist...??
Wenn das so ist, so ist das falsch ! Den sollte oder braucht man eigentlich nie abdrehen.

Um Hydrauliköl nachzufüllen oder zu messen sollte man immer unterhalb des Belüftungsdeckels anfassen und rausdrehen.



Sobald dieser komplett rausgedreht ist siehst du an dem ganzen auch den Peilstab der dir den Füllstand in der darunterliegenden Ölwanne anzeigt. Um zu sehen, wieviel Öl vorhanden ist, schraubst diesen raus, wischt den Peilstab mit einem Tuch ab, steckst ihn lose in die Öffnung und ziehst ihn wieder raus. An dem Peilstab sind unten zwei Markierungen zu sehen. Wenn der Ölstand über bei der zweiten Markierung (von untern gesehen) zu sehen ist, dann ist genügend Hydrauliköl vorhanden.

Wenn dein IHC 844-S einen Frontlader haben sollte, so würde ich dir empfehlen, diesen vor der Messung herabzusenken, damit das Öl aus den Zylindern mit in die Messung einbezogen werden kann.

Ich vermute nämlich, das -wenn ein Frontlader vorhanden ist- zuviel Hydrauliköl vorhanden ist, welches dann über den Belüfungsdeckel herausgedrückt wird wenn es heiß wird.

Ganz wichtige Frage ist auch: Was für ein Hydrauliköl benutzt du genau ???

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
20.06.2015 10:15
#3
avatar

Hallo Alfred,

wo der Peilstab sitzt und nachfüllen, das kenne ich. Ist einfach das Problem das der Trecker nach einer kurzen Strecke, ca. 1 km
das Öl dort rausdrückt. Dieses war beim erstenmal so, ich habe erstmal alles sauber gemacht, Filter und Kappe gesäubert, Ölstand kontrolliert und bin dann selber eine lange Strecke gefahren um zu schauen was da los ist aber es tat sich dann nichts mehr. Mein Sohn ist dann auch einen ganzen Tag mit dem Schlepper gefahren und nichts ist passiert. Dann am nächsten Tag ist er wieder los gefahren und nach ein paar Minuten hatte ich ihn am Telefon. Er stand wirklich knapp einen Km von uns weg und es hatte sich wieder H.Öl rausgedrückt. Das ist nicht soviel aber es reicht um das es runterläuft und tropft. Ich habe dann die Kappe abgenommen und geschaut und man sieht das dass Öl leicht ausfgeschäumt ist. Ich habe den Filter raus gelassen und nur die Kappe aufgeschraubt und wir sind nach Hause gefahren ohne das nochmal Öl raus gekommen ist.
Welches H.Öl drin ist kann ich dir nicht sagen weil ich noch nichts nachfüllen mußte, von Fingertest und Geruch her ist es aber Hydrauliköl. Ich habe auch schon den Tip bekommen das es ein undichter Schlauch an der H. Pumpe sein kann, und zwar der dicke Rücklaufschlauch oder die H.Pumpe könnte Wellenspiel haben oder der Simmering. Aber jetzt alles auf einfachen Verdacht auseinander bauen, mmh. Auch habe ich gehört das soll wohl eine Krankheit sein bei IHC das er da hinten Öl rauschmeißt.
Vieleicht hat Du oder noch eine Mitglied hier einen Tip.

LG Peter


 Antworten

 Beitrag melden
20.06.2015 10:56
avatar  844er
#4
avatar
Profi

Hallo Peter

Also das es eine IHC-Krankheit ist, kann ich nicht bestätigen. Ich habe selber zwei IHC gehabt wo das Problem nur aufgetaucht ist, wenn man zuviel Hydrauliköl eingefüllt hatte.

Kann es eventuell sein, das du die Kappe oben (auf meinem Bild 1) zu fest andrehst/aufdrückst, sodass die Luft im System im esten Moment nicht entweichen kann und somit zuviel Druck aufbaut, das es dann Deckel oben dann irgendwann hochdrück und somit Öl mit austritt ? Dieser Deckel oben sollte immer locker eingerastet sein.

Wieviel Öl zeigt dir dein Peilstab denn an, wenn der Frontlader (sollte einer vorhanden sein) komplett abgesenkt ist ?? Mach da mal bitte ein Bild von und lade es hier direkt vom Rechner in den Beitrag hoch.

Wenn das Ölleitungssystem irgendwo falsch Luft zieht, dann sollte es eigentlich auch an entsprechender Stelle lecken. Hast du leckagen unter dem IHC gefunden ? Wenn ja, wo kommt das Öl her ?

Was das Hydrauliköl anbelangt, so ist sollte eigentlich das Hydro-Tan von IHC verwendet werden. Ich spreche jetzt nur für mich wenn ich sage, das auch normales Motorenöl (15W40) verwendet werden kann, was ich selber über Jahre verwendet habe und damit keine Probleme hatte.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
20.06.2015 14:38
#5
avatar

Hallo Alfred,

ich habe den Schlepper jetzt mal unter die Lupe genommen.
Keine Leckagen zu sehen. Alle Leitungsbefestigungen kontrolliert.
Zwei neue Schellen am dicken Ansaugschlauch vor der Hydraulikpumpe vorsichsthalber mal erneuert.
Den Filter in der Entlüftungskappe gereinigt und wieder eingesetzt, da ja eine Feder darin enthalten ist kann
theoretisch die Kappeteile nicht aufeinanderkommen weil die Feder beide Teile auseinander drückt.
Aber ich habe nochmal nachgeschaut und es ist alles locker drauf.
Ich habe trotz alledem ein wenig Öl abgesaugt und nun steht der Ölstand kurz vor Minimum, da mein Sohn den Schlepper
nur zur Fahrt zwischen Zuhause und Lehrstelle braucht und keine hydraulischen Benutzer am Schlepper braucht außer die Servolenkung soll das mal ein Versuch sein.
Ich habe dann eine gute Probefahrt absolviert und nicht ist an der Kappe an Ölspuren zu sehen.
Da wir aber im Moment genug Arbeit auf dem Hof haben kommt ein halbwegs defekter Schlepper immer ziemlich schlecht.
Hofe das er jetzt keine Mucken mehr macht.

LG Peter


 Antworten

 Beitrag melden
20.06.2015 22:50
#6
IH

Ich kann dir defenitiv sagen das es an der Hydraulikpumpe liegt. Haben das Problem bei uns in der Werkstatt öfters.


 Antworten

 Beitrag melden
20.06.2015 23:04 (zuletzt bearbeitet: 20.06.2015 23:05)
#7
avatar
Profi

Hallo Peter.

Wenn Hydrauliköl aus der Entlüftung kommt, kann man nicht von einer IHC-Krankheit sprechen. Habe auch einen 844. Der schon seit knappen 4 Jahren im Besitz ist.

Ich hatte es auch ein mal gehabt, dass er Öl aus der Entlüftung rausgedrückt hat.

Grund dafür war eine kaputte Schelle am Schlauch der Saugleitung zur Hydraulikpumpe. Dort hatte die Pumpe Luft gezogen und somit trat Hydrauliköl an der Entlüftung aus.
Neue Schelle ran und das Problem war gelöst.

Wie schon erwähnt ist oftmals der Grund dafür, dass Luft ins System gezogen wird.
Die Dichtung der Hydraulikpumpe bzw. die Saugleitung können dafür meistens die Ursache sein.

Als Hydrauliköl verwende ich HLP 46.

Gruß Tilo

Hast du nen IHC, kommste durch den höchsten Schnee

 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2015 10:14
#8
avatar

Hallo Tilo,

Ja genau das habe ich gestern auch noch gemacht, zwei neue Schellen an dem kleinen dicken Schlauch unter der Pumpe erneuert.
Nun bin ich mal gespannt wenn der Schlepper morgen wieder in "Bewegung" ist was dann passiert.
Im Moment versuche ich den Schlauch irgendwo im Internet zu finden denn ich würde diesen auch ganz gerne erneuern.
Hast Du das eine Adresse, bisher habe ich viele Teile bei Schlepper-Teile.de bekommen.

LG Peter


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2015 10:17
#9
avatar

Zitat von IHC Power im Beitrag #6
Ich kann dir defenitiv sagen das es an der Hydraulikpumpe liegt. Haben das Problem bei uns in der Werkstatt öfters.

Hallo,

ja das haben mir auch schon einige gesagt das es die Pumpe ist, aber mein Bauchgefühl sagt mir das es nicht der Fehler ist.
Kann mich natürlich auch irren .
Trotzdem Danke für deine Antwort.

LG Peter


 Antworten

 Beitrag melden
21.06.2015 10:42
avatar  844er
#10
avatar
Profi

Hallo Peter

Sag mal, kann es eventuell auch sein, das du dort eine neue Hydraulikpumpe bekommen hast, die vielleicht zuviel Förderleistung hat ?
Seit wann hast du den 844 ? Gebraucht gekauft ? Kann man sehen, das die Hydraulikpumpe vom Vorbesitzer erneuert worden ist ?

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!