844 oder CS86?

07.03.2014 17:28
#1
ro

Hallo, ich möchte hier die Technikgemeinde um einen Rat fragen. Habe die gleiche Frage schon mal wo anders gepostet, denke aber hier bin ich richtig weil es um die Roten geht. Es geht darum, einen anderen Schlepper anzuschaffen. Nun ist die Überlegung entweder einen CaseIH 844 oder einen Case CS86 zu kaufen. Ein gut erhaltener und ausgestatteter 844 kostet um die 20.000€, evtl. auch mehr. Für gleiches Geld fangen auch die Preise für den CS 86 an, der aber meistens 10 Jahre jünger und das modernere Fahrzeug ist. Gebraucht wird der Schlepper für den Wald und für Frontladerarbeiten, insbesondere Heckenschnitt mit dem FL. Daher würde mir die breitere Spur/Reifen des CS mehr zusagen, wobei der 844 sehr ausgereift ist. Was meint ihr? Ich denke es gibt genug Leute im Forum, die die eine oder andere angefragte Maschine in ihrem Fuhrpark hatten bzw. haben. Danke und Gruß, roterfan


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2014 18:53
#2
avatar

Naja die Frage ist die brauchst du Lastschaltgetriebe und Wendeschaltung ?
Der 844 hat halt Robustes H Getriebe wo locker 12000 halten kann.
Was mit FL angeht musst du aufpassen wenns Hügelig wird,der Kippt nämlich gerne schnell :-(
Kuplung kann nach 4000 Stunden kommen je nach dem.
Aber ich dät selber mal testen welcher der 2 Schlepper besser zu dir passt.
Die kleinern IHC Schlepper sind teuer,sind gerne gesucht.

MFG


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2014 20:27
#3
avatar
Profi

Hallo,
also ich kann aus Erfahrung zum 844 raten, man kann viel selbst schrauben, sie sind sehr langlebig und robust.
Und wenn man mal Teile braucht, bekommt man die recht oft für nen angemessenen Preis.
Wir fahren 2 844S und sind sehr zufrieden mit den beiden.

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2014 21:03
#4
avatar

Sind beides schöne Schlepper. In IHC-Forum ist schon mal was zu den CS geschrieben worden.

http://334647.forumromanum.com/member/fo...SER=user_334647

Der CS hat mehr Komfort, dafür ist der 844 reparaturfreundlicher und einfacher von der Wartung.

Die Spur zu verbreitern dürfte das kleinste Problem sein.

Die Spur würde ich, so breit wie möglich und so schmal wie nötig, bei einen FL-Schlepper, wählen.
Den je breiter die Spur hinten ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit das der Schlepper umkippt.


 Antworten

 Beitrag melden
07.03.2014 22:13
#5
avatar

Wir haben den Case ih 844 XL A Plus Baujahr 1993 und sind sehr zufrieden mit ihm,hat auch bei uns gute Pflege.
Haben jetzt 4500 Stunden drauf läuft immer super. Würde mir keinen anderen Wünschen weil wenn doch mal etwas
kaputt ist kann man viel selber reparieren.

Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2014 00:06
avatar  844er
#6
avatar
Profi

Hallo roterfan

Also auf den ersten Blick würde ich an deiner Stelle mit einem CS 86 liebäugeln, da aus meiner Sicht einfach das Alter eine entscheidende Rolle spielen würde. Ich habe zwar selber keinen CS zuhause, aber ich denke, das diese Schlepper auf sich (wenn du mal so das Internet danach durchforstet) qualitativ gute solide Schlepper sind, die in ein paar Jahren auch immer noch modern wirken. Die Motoren und Hydraulikanlagen eines CS 86 haben zudem viel bessere Leistungswerte wie ein 844 XL.

Was die Kabinen der CS-Serie anbelangt, so sind diese -aus meiner Sicht- deutlich besser als die der XL-Baureihe, was zum Beispiel das aufstellen der Frontscheibe anbelangt. Zudem hat man beim CS Ganzglastüren, die einem volle Sicht nach unten ermöglicht. Bei der XL-Kabine ist die Sicht nach unten durch eine Türverkleidung im unteren Ende leicht versperrt.

Die Kabine der CS-Serie ist aber dafür etwas tiefer, wo große Menschen (ich sag mal ab 1,90m) mit der Sicht nach vorne etwas Schwierigkeiten bekommen, da man dann schnell vor die oberen Dachamaturen guckt. Die XL-Kabine ist da schon deutlich höher und man auf sich eine erhöhte Sitzposition, was den Blick auf die Motorhaube anbelangt. Auch die Kopffreiheit ist für größere Menschen in der XL-Kabine deutlich besser.

Ein ganz ganz dickes Manko der XL-Kabinen sind die Wasserabläufe
am/im oberen Kabinendach. Viele XL-Kabinen sind im inneren der Kabine (das sind die Stellen an den breiten B-Säulen und vorne oben vor der Frontscheibe) klatsch nass/feucht, weil sich die Wasserabläufe im oberen Kabinenbreich dicht setzen und somit das Regenwasser in den oberen Kabinenboden eindringt. Das hat dann zur Folge, das die Kabineninnenverkleidung (also die oberen Teppichteile) anfangen zu schimmeln. Und DA möchte ich persönlich bei sonnigen 30° Außentemperatur nicht mehr drauf sitzen, wenn es innen anfängt moderig zu riechen.
Wenn du mal auf Gebrauchtmaschinenausstellungen gehst und dort gebrauche XL-Schlepper zu finden sind, dann fühl mal mit der Hand über die Teppichverkleidungen vor der Frontscheibe und den Heizungsreglern im oberen Kabinenbereich. Entweder siehst du es schon auf anhieb, wie die die da von der Feuchtigkeit weiß ausgeschlagen sind, oder aber du fühlst es mit der Hand, wie feucht oder sogar richtig nass die da sind. DAS hast du bei den CS-Kabinen nicht.

Was die Übersichtlichkeit der CS-Kabinen nach vorne anbelangt, so sind die -wenn ein Frontlader verbaut ist- relativ unübersichtlich. Ich hatte mal das Vergnügen auf einem CS-110 mit angebautem Frontlader zu sitzen. Die Übersicht nach vorne empfand ich persönlich als nicht so gut, da mir die Frontladeranbauteile und die Frontladerschwinge die Sicht auf die Arbeitsgeräte ein wenig versperrten. Beim XL-Schlepper ist das schon wieder anders, da man dort eine höhere Sitzposition hat, wie ich oben schon mal kurz erwähnt hatte.

Was die Motoren der CS-Serie anbelangt, so kann ich -wie oben erwähnt- leider nichts sagen. Ich kann da jetzt nur für den 844 sprechen, da ich selber einen IHC 844 habe. Dieser ist zwar aus dem Baujahr 78, aber ich denke, mit den neueren Schleppern der XL-Familie zu vergleichen, was die Robustheit und Zuverlässigkeit anbelangt. Aber ich denke, die CS-Serie ist in die gleiche Kategorie einzuordnen, da ich noch nichts schlechtes über diese Serie gehört habe.

Mein persönliches Fazit ist: Wenn ich die Wahl zwischen einem 844 XL oder einem CS-84 hätte, so würde ich mich -trotz der kleineren und etwas unübersichtlicheren Sicht nach vorne- einen CS 84 zulegen, da dieser einfach Zeitgemäßer ist und einfach mehr Komfort und die bessere Motorleistung hat.

Das beste wird sein, du probierst mal beide Schlepper aus, oder nimmst einfach mal auf Ausstellungen in der Kabine platz.

Lieben Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2014 07:41
#7
ro

Danke für eure schnelle Antworten. Das mit dem relativ schnellen Kippen bei FL-Arbeiten beim 844 habe ich schon mal gelesen. Muss man halt etwas mehr aufpassen wenn man von der "Schwäche" weiss. Weiterhin sieht er von der Form her gut aus. Gestattet mir noch ne Frage zum CS 86: Die meisten die ich bei Traktorpool gesehen habe haben ein DL-Bremse. Wie dicht bleibt die wenn der Schlepper nicht regelmässig gefahren wird, öfter auch mal länger steht? Gruß, roterfan


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2014 11:05
avatar  844er
#8
avatar
Profi

Hallo roterfan

normal nicht. Es kann sich höchstens mit der Zeit ein wenig Feuchtigkeitswasser im Druckluftkessel ansammeln. Wenn du so eine Druckluftanlage allerdings nicht benötigst, dann würde ich nach Schleppern ohne Druckluftanlage ausschau halten. Denn bedenke, Schlepper die mit Druckluftanlage gefahren sind, haben ggf. auch schwere/große Lasten gezogen, was wiederum zur Folgen haben kann, das gewisse Bauteile (wie Anhängerzugmaul, Kupplung) etwas stärker beansprucht wurden.

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2014 13:39
#9
avatar

Ich würde heutzutage keinen Traktor über 80PS mehr OHNE DruLu kaufen! Der hang geht eindeutig zu druckluftgebremsten Anhängern (was ich auch für sehr sehr sehr sinnvoll halte!). Wer einmal nen DruLu-Anhänger gefahren ist, will garantiert keinen auflaufgebremsten Kipper mehr fahren!

Wir hatten an unserem 1000er Trac auch das Problem dass wir, wenn er mehr als 2 Tage gestanden ist, "Luft pumpen" mussten vor dem losfahren, da einfach durch die DruLu-Anschlüsse immer ein wenig Luft entweicht. Gelöst haben wir es dann aber dadurch dass wir in der Voratsleitung einen normalen Kugelhahn eingebaut haben, den wir, wenn wir keinen DruLu-Anschluss brauchen, "schließen", sodass kein Druck an dem Anschluss hinten anliegt. Seitdem kann er auch mal 2 Wochen stehen, ohne einen merklichen Druckverlust! Natürlich ist dann darauf zu achten evtl. ein kleines Klebeetikett mit "Bei Anhängerbetrieb DruLu-Hahn öffnen" am Armaturenbrett anzubringen, sonst steht man doof da :-D

Ach: Ich würde mich, bei gleichem Preis und Ausstattung (FH, FZW, DL, usw.) der beiden, für den CS entscheiden! Wenn der 844 allerdings Ausstattung im Mehrwert von 3.000€ hat bzw. 3.000€ günstiger ist, würde ich mich gegen den CS entscheiden.


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2014 20:50
#10
avatar

Wir haben eine CS 105 Pro,ist gut ABER :
Wenn ich mich zwischen einem 844 XL Plus Bj.93-96 und einem
CS entscheiden müsste, würde ich den 80er nehmen( IHC-Power ).
Aber der CS ist auch net schlecht ;-).

Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2014 20:52
#11
avatar

Achja..... Das mit der nassen Kabine und so...... Ist bei
Uns noch nicht vorgekommen.

Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2014 22:32
#12
avatar

Das haben auch nur die Weis roten IHC Schlepper!!!
Die wo ab 86 gebaut sind in Case Farben haben das nicht mehr ;-)


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2014 01:36 (zuletzt bearbeitet: 09.03.2014 01:38)
#13
avatar
Profi

Hallo.
Also Probleme mit Wassereinbruch hatten wir bei unseren 844 auch noch nicht. Ist aber meistens bei den XL-Kabinen der Fall. Liegt aber auch an mangelnder Pflege des Schleppers. Wenn die Abflüsse im Dach frei sind dürfte da nix passieren.
Unser 844 ist Baujahr 1979, also älter wie die 844 die du suchst, und ich muss sagen das alles sehr Robust ausgelegt ist. Man kann vieles selber machen und es gibt auch noch fast alles an Ersatzteile bzw. gute gebrauchte Teile die man sonst nicht mehr geliefert bekommt. Er ist durchzugsstark und der Verbrauch ist auch relativ in Ordnung, wobei der CS 86 bestimmt weniger nimmt. Wie schon erwähnt wurde, einfach beide Schlepper mal testen.
Gruß Tilo


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2014 08:34
#14
ro

ich denke auch, dass vieles mit einer vernünftigen Pfege der Maschinen zusammenhängt. Wenn man sich da mal so manche Bilder anschaut. Trotz weniger Stunden total heruntergekommen. Nun noch eine andere Frage mit der Bitte um eine verständliche Antwort. Es wurde geschrieben, das der CS eine Lastschaltung hat. Habe mir nie Gedanken darüber gemacht was das ist. Könnt ihr mir diese mal mit einfachen Worten erklären? Bisher kenne ich nur die normale H-Schaltung mit Gruppe. Danke, roter Fan


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2014 15:11
#15
avatar

Lastschaltgetriebe damit kannst du wärend der fahrt Schalten ohne Kupplung zu treten.Nur die Gruppen gänge muss man Kuppeln.

MFG


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2014 16:57
avatar  844er
#16
avatar
Profi

Hallo

Das nennt man dann Volllastschaltgetriebe. Bei neueren Schleppern meist durch Tastendruck auf/am Schalthebel zu bedienen. John Deere hat bei der 6000er Serie dazu einen zusätzlichen Schalthebel, wo man die vier Lastscgaltstufen ohne zu kuppeln hoch oder runter schalten kann.

Bei den älteren 844 bis einschließlich 844 XL hat man einen zusätzlichen Schalthebel, wo man die einzelnen Gänge mit einer Stufe in der Geschwindigkeit reduzieren kann. Diesen kann man aber nicht unter last ohne zu kuppeln Schalten. Da muss man dann die Kupplung treten.

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2014 15:25
avatar  844er
#17
avatar
Profi

Hallo

was die Nässe in der XL-Kabine angeht, so meine ich so was (siehe Bild 3 in der Beschreibung):
http://www.landwirt.com/gebrauchte,10919...H-956-XLA.html#

Da kann man dann gut erkennen, wie so einige XL-Kabinen von innen her aussehen, was den Wassereinbruch anbelangt.

Gruß Alfred

PS: Wie ist deine Wahl denn jetzt ausgefallen ?? Wäre schön zu lesen, wie es denn jetzt bei dir weitergegangen ist....


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!