Getriebeölfilterwechsel bei Farmall 105 U

  • Seite 1 von 2
03.05.2016 14:10
avatar  u99
#1
avatar
u99

Gemäss Betriebsanleitung müssen der kleine und der grosse Getriebeölfilter alle 300 Stunden ersetzt werden. Ist das nicht übertrieben? Die sind auch nicht gerade billig. Die Originale kosten, beide zusammen etwa 140 Euro ohne MWST. Der Tracker läuft 3/4 der Zeit ohne Geräte mit Ölanschluss. Danke für Antworten.


 Antworten

 Beitrag melden
03.05.2016 15:36
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Moin Moin
Wenn du den Schlepper noch auf Garantie laufen hast, dann würde ich das peinlich genau ausführen/einhalten.
Gibt es denn Ersatzfilter von anderen Herstellern?
Wie ist denn die Ölwechselintervale vorgeschrieben? Wieviele Stunden macht er denn bei dir im Jahr?
Ich würde -wenn keine Garantie mehr vorhanden ist- das Öl und die entsprechenden Filter 1x im Jahr wechseln, wenn nicht mehr wie 500 Stunden zusammenkommen.
Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
03.05.2016 19:20
avatar  u99
#3
avatar
u99

Ja, der ist etwas mehr als 2 Jahre und hat etwa 450 Stunden, ist noch wenig, aber ich hab noch 2 andere Trackers und arbeite ganz alleine auf dem Betrieb. Für richtig schmutzige Arbeit hab ich dann oftmals den neuen geschont. Nach etwa 90 Stunden hat der Händler den ersten Service gratis gemacht. Alle Filter und das Motorenöl wurden gewechselt. Beim Getriebeöl sei es nicht nötig, sagte der Case-Händler.
Nach Betriebsanleitung soll das Motorenöl alle 600 St. und das Getriebeöl alle 1000 Stunden gewechselt werden. Garantie ist vermutlich abgelaufen. Übrigens danke für Deine Antwort. Gruss


 Antworten

 Beitrag melden
03.05.2016 21:41
#4
avatar
Profi

Hallo ,
kommt mir schon seltsam vor das alle 300 Stunden die Filter gewechselt werden sollen. Bei meinem Maxxum soll alle 1000 Stunden beim Wechsel des Getriebeöl auch die Filter mit gewechselt werden. Als Hinweis steht da noch , wenn innerhalb der nächsten 250 Stunden nach Filterwechsel die Wartungsleuchteleuchte aufleuchtet dann den Händler zu Rate ziehen. Was mich allerdings bei dir wundert ist das der Händler das Getriebeöl bei der ersten Wartung nicht gewechselt hat. Normal entsteht in den ersten Betriebsstunden am meisten Abrieb und es wird das Getriebe eigentlich durch die erste Ölfüllung gereinigt. Da würde ich eigentlich drauf bestehen.
Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
04.05.2016 12:22
avatar  u99
#5
avatar
u99

Hallo,
Das mit dem Getriebeöl wechseln kam mir auch komisch vor, aber die Werkstatt hat mir mehrmals versichert, es sei heute nicht mehr nötig. Am Schluss hab ich's ihm geglaubt. Die Filter hat er aber schon ersetzt. Es war auch eher glaubwürdig, weil er das Öl in Rechnung hätte stellen können und dann, wenn das so ist, wechselt man eher (leicht verdientes Geld). Der 1. Service war zwar gratis, aber eben nur die Arbeitsstunden und die Fahrt mit dem Werkstattwagen. Mfg.


 Antworten

 Beitrag melden
10.05.2016 18:19
avatar  u99
#6
avatar
u99

Mittlerweile hab ich einen 3. Hydraulikfilter gefunden. Der ist gleich hinter der Hydraulikpumpe und ist sehr teuer. Auf der Servicerechnung hab ich den dann gefunden, er kostete 130 Euro, ohne MWSt. In der Betriebsanleitung ist er nicht drauf und auch im Wartungsplan findet man ihn nicht-komisch eigentlich. Entweder bekam ich die falsche Betriebsanleitung, oder er ist nicht wichtig, was ich bezweifle. Immerhin: Beim 1. Service nach dem Kauf wurde er gewechselt. Kann mir jemand sagen, wie wichtig der ist und wie häufig man ihn wechseln sollte. Übrigens, ausser diesem Filter habe ich in der Anleitung noch keine anderen Fehler gefunden bezw. nichts, was am Traktor nicht auch findbar wäre.


 Antworten

 Beitrag melden
10.05.2016 21:30
avatar  844er
#7
avatar
Profi

Moin
Ist das ein Filter, der größer ist wie alle anderen die du hast ?
Ich vermute, das das der Hauptfilter ist. Wenn das so ist, dann ist das der wichtigste Filter am Schlepper.

Kann jetzt nur für meinen Deutz Agrotron K120 sprechen, der auch einen großen Hydraulikfilter hat. Dieser sollte laut meinem Plan alle 1000 Stunden oder einmal im Jahr samt Hydraulik/Getriebeöl (ist bei meine Deutz ein Haushalt) gewechselt werden.
Wenn der mal dicht sitzt, dann ist -wenn nicht sofort gewechselt wird- die Hydraulikpumpe hin, die nicht ganz billig ist.

Den Filter den du jetzt gefunden hast würde ich auch nur einmal im Jahr wechseln...

Leider ist das bei neuen Schleppern ein schmerzhafter Zusatzposten, der einmal im Jahr ins Geld geht, was den Service anbelangt. Dafür hat man dann aber auch einen Schlepper mit viel Fahrkomfort was auch auf dem Acker sehr nützlich sein kann.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
11.05.2016 08:12 (zuletzt bearbeitet: 11.05.2016 09:13)
#8
avatar

Hallo u99,

würdest Du bitte mal Fotos von den besagten Filtern machen. Ich denke damit können wir uns besser Austauschen.
Bei meinem Farmall 105 U hab ich mit 50 h den großen Getriebe/ und Hydraulikfilter getauscht. Jetzt dann bei 300 h stehen die anderen an.
Das Getriebe/ und Hydrauliköl soll, wie Du geschrieben hast nach 1000 h ersetzt werden.

Anbei noch eine Ergänzung der Filter vom Farmall U aus dem E Katalog:
[[File:Case Farmall U Filter 1.pdf]]
[[File:Case Farmall U Filter 2.pdf]]
[[File:Case Farmall U Filter 3.pdf]]
[[File:Case Farmall U Filter 4.pdf]]

Gruß, Bernhard

11.05.2016 12:11 (zuletzt bearbeitet: 13.05.2016 15:15)
avatar  u99
#9
avatar
u99

Hallo Bernhard,
Hier 2 Bilder mit den Hydraulikfilter.



Es handelt sich um den Filter auf der linken Seite mit der Nummer 84606407. Übrigens noch vielen Dank für die PDF's. Es scheint, dass wir den gleichen Tracker haben, das trifft sich gut. Meiner hat jetzt etwas mehr als 400 Stunden auf dem Buckel.
Gruss urs



http://workupload.com/archive/Ra5bAQN


 Antworten

 Beitrag melden
12.05.2016 10:07
#10
avatar

Hallo,

in meiner BA steht das der Getriebe/ Hydraulikölfilter Nr. 11 auf PDF (groß auf der linken Seite in FR) und der Arbreitsgerätefilter Nr. 10 auf PDF (klein auf der rechten Seite in FR) sollen 300 h gewechselt werden.

Von der Nr. 12 kann ich in meiner BA bei 300 h nichts finden. Nach Rücksprache mit meinem Case IH Händler muss der Filter Nr. 12 nach 300 h nicht gewechselt werden, der reicht alle 1500 h. Nr. 12 ist "nur" ein Sieb.

Gruß, Bernhard


 Antworten

 Beitrag melden
12.05.2016 14:13
avatar  u99
#11
avatar
u99

Hallo,
Okay, ist also bei Dir auch nicht erwähnt in der BA. Dann ist er ja sicher nicht so wichtig. Ob da wirklich nur ein Sieb drin ist?? Beim ersten Service haben die das gewechselt und es hat immerhin 130 Euro o MWST gekostet. Vielleicht wurde auch nichts gewechselt und es war nur auf der Rechnung. War leider beim Service nicht dabei.Vielen Dank nochmals für Deine Antwort. Gruss urs


 Antworten

 Beitrag melden
12.05.2016 17:05
#12
avatar

Hallo u99, welchen Dieselverbrauch hat dein Farmall?

Gruß


 Antworten

 Beitrag melden
12.05.2016 19:55
avatar  u99
#13
avatar
u99

Hallo,
Gute Frage, aber so genau kann ichs Dir nicht sagen. Ich schätze mal, mit der Sämaschine JD750 A, die wie ein Wagen gezogen wird, so um die 10 Liter pro Hektare. Stoppelbearbeitung flach: ca. 4 - 6 l/ha. Im Moment ist er umgerüstet mit schmalen Pneus für Spritzarbeiten und da braucht er sozusagen nichts. Ausser der Sämaschine haben wir wenig Maschinen, die viel Kraft erfordern, weil wir ganz wenig Bodenbearbeitung machen. Es ist meistens so etwas, wie halbe Direktsaat.Gruss urs


 Antworten

 Beitrag melden
12.05.2016 21:16
#14
avatar

Hallo,

Danke für deine Antwort. Beim Güllefahren mit einem 10,5 m³ braucht der unsere ca. 8- 10 l/h und beim Pflügen Grubbern und säen
denke ich ca. 8 l/h, da ich hier nur mit 2/3 Gas fahre. Ich hab die 540/65 R38 und 480/65 R24 Bereifung drauf. Welche hast Du?

Kannst Du mal ein paal Bilder mit den Pflegereifen einstellen, würde mich interessieren.

Danke, Bernhard


 Antworten

 Beitrag melden
12.05.2016 21:33
avatar  u99
#15
avatar
u99

Ja, werde ich machen, morgen oder am Samstag. Bin im Moment gerade am Weizen spritzen. Gruss


 Antworten

 Beitrag melden
13.05.2016 14:08 (zuletzt bearbeitet: 13.05.2016 15:10)
avatar  u99
#16
avatar
u99

Also, hier ein paar Bilder von der Pflegebereifung.



Vorne sind 230/95 R32 und hinten 270/95 R46 Reifen von Alliance montiert.
Die Standardbereifung ist hinten 420/85 R38 und vorne 380/85 R24, beide von Trelleborg.
Die Pflegereifen kann ich als Doppelräder an die Standardreifen montieren. Weil aber das ziemlich kompliziert ist (man muss immer auch die Scheiben der Pflegebereifung ummontieren, wegen den Distanzen) hab ich das bis jetzt noch nie gemacht. Habs zwar oftmals vor, aber dann fehlt die Zeit dazu.

Gruss urs




http://workupload.com/archive/AZWrgaL


 Antworten

 Beitrag melden
13.05.2016 15:01
avatar  844er
#17
avatar
Profi

Hallo Urs

Du kannst Bilder auch ohne sie bei workupload hochzuladen direkt vom Rechner in Beiträge einfügen.

Klick dazu einfach auf folgenden Weg:
Antworten --> Datei anhängen --> Durchsuchen (Bild/Bilder vom Rechner/Handy/Tablet aussuchen) --> Dateien hochladen --> Einfügen --> Beitrag speichern

Bei diesem Weg werden die Bilder dann direkt im Beitrag für alle sichtbar und müssen nicht von jedem User nochmals heruntergeladen werden um sie anzusehen.

PS: Ich habe deine Bilder mal nachträglich direkt in deinen Beitrag eingefügt.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
13.05.2016 15:30
avatar  844er
#18
avatar
Profi

Hallo Urs

Das mit der Doppelbereifung hört sich sehr kompliziert an. Da gibt es doch eine bessere Möglichkeit die du vielleicht noch nicht kennst...?

Da gibt es speziell für solche Fälle einen Kock-Verschluss die man dann auf jede Felge schraubt. So lassen sich dann die Pflegereifen schnell als Zwillingsreifen an die herkömmliche Bereifung montieren.

Hier mal der Link zum Hersteller: http://images.google.de/imgres?imgurl=ht...ih=907&biw=1280

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
13.05.2016 17:11
avatar  u99
#19
avatar
u99

Ja, da hast Du recht, das mit den Doppelrädern ist zu kompliziert und ich glaube ich hab einen Mist gekauft. Die Idee war ursprünglich, dass man die Pflegeräder innen oder auch aussen hätte montieren können. Weil aber die Pflegereifen immer auf 1,50 m Abstand sein sollten, geht das nicht und man muss dann auch die Scheiben verstellen. Das heisst schrauben und nochmals schrauben.Ich glaube, ich hab mich ein bischen verkalkuliert. Vielleicht finde ich aber mit meinem System doch noch eine Möglichkeit, dass es vielleicht klappen könnte und einfacher wird. Hatte bis jetzt immer zu wenig Zeit, mich wirklich damit zu befassen.

Bei einem anderen Traktor haben wir das System Schaad. Der Unterschied dort ist aber, dass die Standardräder immer bleiben und ich nur die Doppelräder aussen montiere. Diese Doppelräder haben auch keine Scheiben und sind deshalb nur als Doppelräder montierbar. Die sind dann auch in wenigen Minuten drauf.
Das mit den Bildern hab ich nicht gewusst, danke für den Hinweis.

Gruss
urs


 Antworten

 Beitrag melden
14.05.2016 07:52
#20
avatar

Hallo, Danke für deine Bilder


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!