kein Bremsdruck mehr IHC 1055

  • Seite 1 von 2
10.04.2016 08:20
#1
Do

Hallo liebe Schrauberkollegen,

Ich hab gestern mit dem Roten und unserem 4- Scharr-Plug geackert. Schon beim Anhängen vom Pflug hab ich gemerckt dass der Bremsdruck nahezu weg ist aber nach ein paar mal Pumpen war alles wieder ok. Auf dem Feld angekommen, hab ich drei Bahnen gezogen und dann war die Bremse ohne Funktion. Ich hab dann das Feld ( ca 1,6 ha ) ohne Bremsen fertig gemacht. Denn Plug hab ich dann stehen gelassen und bin Heim gefahren.
Ich hab dann zwischendurch beim Pflügen mal in den Bremsflüssigkeitsbehälter rein geschaut und der war leer. Mein Schwiegervater hat mir dann Bremsflüssigkeit vorbei gebracht . Nach dem Auffüllen war der Druck wieder da aber auf der Heimfahrt war er dann wieder weg.
Unter den Bremspedal und auch aussen an der Kabine unterhalb vom Bremskraftverstärker ist alles feucht aber wenn ich die Menge anschau die ich auffgefüllt hab kann das nicht alles sein. Ich hab auch nach dem Säubern nichts dramatisches entdeckt.
Jetzt meine Frage an Euch: Gibt es Reparatursätze für den Bremskraftverstärker und Hauptbremszylinder? In wiefern hängt die Kupplung Hydraulisch mit der Bremse zusammen?
Was drückt in der Hinterachse auf die Bremse(z.B Bremszylinder) ?
Ich dampf heut alles mal runter und schau es mir genauer an.

Ich danke für hilfreiche Tipps.

Grüsse aus Oberfranken


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2016 08:27 (zuletzt bearbeitet: 10.04.2016 08:45)
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Hallo

Was genau für eine Bremsflüssigkeit (Marke/Bezeichnung) hast du da drauf gekippt ???
Da gehört unbedingt das Hy-Tran-Fluid drauf und nichts anderes !
Wenn du da was anderes drauf gekippt hast, dann hast du ein Problem.

Gruß Alfred
[/style]


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2016 08:50
#3
Do

Na dann hab ich wohl ein Problem. Ich hab mir gedacht da kommt die ganz normale Bremsflüssigkeit rein, DOT-4 glaub ich.
Ich bin jetzt leicht verwirrt. Das HY-Tran-Fluid ist doch das gleiche wo in Die Hydraulikanlage rein gehört oder hab ich da was verwechselt?


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2016 09:01
avatar  844er
#4
avatar
Profi

Genau das darfst du nehmen. Alles andere ist Gift für deine Bremsanlage !!
Ich weiß jetzt nicht, wie fit du in Sachen "selber schrauben" bist und inwiefern du davon Ahnung hast.. Aber ich denke, da darfst du jetzt mit in die Werkstatt und alles komplett reinigen lassen.


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2016 09:38
#5
avatar
Profi

Moin,
das Bremssystem ist auch irgendwie mit dem normalen Hydrauliksystem verbunden, ich muss nur mal nachlesen, wie.
Evtl hast du Glück und das bisschen Bremsflüssigkeit ist im System nicht weiter schlimm.
Ich krame mir im laufe des Tages das Werkstatthandbuch mal raus, dann kann ich dir mehr sagen.

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2016 11:10
#6
Do

Also, ich hab jetzt mal alles gesäubert und Öl aufgefüllt um zu schauen wo es rausläuft. Ich finde beim Bremskraftverstärker nichts und auch sonst finde ich keine Leckage. Ich hab unterdessen mal gut 0,8 Liter auffgefüllt und laut Betriebsanweisung sind im Bremssystem bloss 0,6 Ltr drin. Also muss es irgendwo raus laufen.
Am Bremskraftverstärker sind auch drei HD-Leitungen angeschlossen und diesen führen zu Lenkung, Hydraulikölfilter und zum Steuergerät. Wenn ich die Brems gedrückt halte und die Krafheber und Druck hochfahren dann schlägts is Bremspedall rein.


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2016 11:23
avatar  844er
#7
avatar
Profi

Hallo

Denk bitte daran, das wenn du die Leitungen komplett gereinigt hast und Öl neu aufgefüllt wurde, das dann Öl aus dem Behälter entnommen wird um die Leitungen damit zu befüllen, sobald du die Bremse trittst und pumpst.
Hast du die Anlage nach dem Auffüllen und Betätigen auch entlüftet ?

Wie ist es jetzt ? Probefahrt gemacht und mehrfach die Bremse betätigt ? Hast du wieder einen Bremsdruck und greift die Bremse? Wenn ja, hast du den Ölstand im Behälter kontrolliert ? Ist die Menge von 0,6 Liter gleichbleibend ?

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2016 11:26
#8
Do

Nächste Diagnose: wenn ich das rechte Pedall durchdrück ist es fest, also ganz normal, das Linke zuerst auch aber wenn ich dann drauf bleib dann geht es weiter bis zum Anschlag. Dann kann ja der Bremskraftverstärker und der Hauptbremszylinder schon mal I.O sein da es ja ein Zylinder ist und nicht einer pro Seite wie bein 2850er Johny.
Sollte auch nicht sein


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2016 11:31
avatar  844er
#9
avatar
Profi

Dann hast du ggf. auf der Linken Seite Luft in der Leitung.
Bei meinem 844-S war es so, das auf beiden Seiten der Hinterachse Entlüftungsventile sitzen... Das sollte bei deinem auch so sein. Hast du da entlüftet ?


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2016 11:34
#10
Do

Der Ölstand im Behält geht nach mehrmals Pumpen runter.
Das oben Beschriebene mit den Pedallen einzeln gedrückt geht weiter, nähmlich wenn ich beide drück dann gehen sie bis an denn Anschlag und wenn ich sie loslass und wieder das rechte drück dann ist es wieder fest.


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2016 11:35
#11
Do

Ich hab alles von vorne bis hinten entlüftet und immernoch das gleiche Phänomen


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2016 20:21
#12
Do

Jetztiger Stand der Dinge. Ich hab immer wieder Öl aufgefüllt und mal vom linken Achstrichter den Ölstand beobachtet und festgestellt das dieser immer mehr wird. Also Öl abgelassen und gemerkt das Bremsflüssigkeit mit dem Öl vermischt ist. Also muss innen ne Dichtung defekt sein. Den Achstrichter hab ich schon runter, fürs Bremsgehäuse fehlt mir die Imbussnuss. Auch bei mir herscht Chaos in der Werkstatt bzw. muss ich gezwungener Massen an verschiedenen Standorten arbeiten und genau so verstreut ist mein Werkzeug. Also kauf ich Morgen eine Imbuss Nuss und schraub das Bremsgehäuse runter.


 Antworten

 Beitrag melden
10.04.2016 20:25
avatar  844er
#13
avatar
Profi

Moin Dominik

Wie ich schon per Chat vermutet habe..? Das Öl drückt in den Achstrichter.
Mach bitte ein paar Bilder von der Aktion. Könnte ein lehreicher Thread werden


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2016 21:31
#14
Do

So, das Bremsgehäuse ist runter. Nachdem ich den Bremskolben ausgebaut hab, war gleich offensichtlich was das Problem ist. Die zwei O-Ring vom Bremskolben sind komplett zerschlissen teilweise schon aufgelöst und die Bremsscheiben sind auch verschlissen.


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2016 22:35
avatar  844er
#15
avatar
Profi

Moin Moin

Das könnte wohl, wenn ich das so lese, an falscher Bremsflüssigkeit liegen, die vielleicht mal der Vorbesitzer (aus fälschlicher Annahme) drauf gekippt hat...
Hab das mal in einer Werkstatt bei einem neuerem John Deere gesehen, wie das dann aussieht, wenn da falsches Öl verwendet wird.. Die Dichtungen waren auch verschlissen und wie aufgequollen... Da mußten dann beide Achsschenkel runter. Der Werkstattmeister meinte nur: War "teures Öl" was er da versehentlich draufgekippt hat.

Hoffe der Schaden hält sich bei dir noch in Grenzen und drück dir die Daumen, das nachher alles wieder super funktioniert. Halt uns bitte auf dem laufenden.

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
13.04.2016 07:59
#16
Do

Ich hab mal vorbeugend die Teile für beide Seiten bestellt weil die andere Seite kommt bestimmt demnächst auch noch. Die Teil haben 370.- gekostet, das geht zum Glück noch. Ich hoffe dass der 1055 dann ne gewisse Zeit ohne Probleme läuft, mindestens bis zum Winter, da hab ich wieder genug Zeit um ihn zu zerlegen.


 Antworten

 Beitrag melden
15.04.2016 05:46
#17
Do

Moin

Kann mir Jemand die Anzugswerte für die Bremsgehäuse- und Achstrichterschrauben durchgeben ?
Mein Getriebe Handbuch ist leider noch immer irgendwo unterwegs...


 Antworten

 Beitrag melden
15.04.2016 11:41
avatar  Bube
#18
avatar

Hallo Dominik
Das hab ich auf die schnelle gefunden.



Ich hoffe das reicht Dir.
grus Jörn


 Antworten

 Beitrag melden
15.04.2016 12:57
avatar  Bube
#19
avatar


Grus Jörn


 Antworten

 Beitrag melden
15.04.2016 14:21
avatar  844er
#20
avatar
Profi

Hallo Jörn

Na DAS finde ich ja super. Ich denke, da kann Dominik
Ich sag ja immer wieder: Im CASE-IH Forum, DA werden sie geholfen...

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!