MAXXUM 5150 hydraulische Schaltung

  • Seite 1 von 2
06.07.2015 13:55
#1
Ur
Profi

Ich bin stolzer Besitzer eines Maxxum 5150 pro und möchte wissen, wo der Druck P1 eingestellt werden kann.
Hat eventuell jemand ein Bild?

Herzliche Grüße aus Rheinhessen


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2015 16:26
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Hallo

Leider bin ich kein Maxxum Fahrer oder Besitzer.
Aber ich bin mir sicher, das dir hier von anderen Maxxum Fahrern geholfen werden kann.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2015 19:28
#3
avatar

Beim Hydraulikblock von hinten rechte Seite .
Kann man über eine Schraube einstellen.

Würde ich aber bei Werkstatt machen lassen

MFG Philipp


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2015 22:02 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2015 22:07)
#4
avatar

So ist jetz voller Druck wenn beiden grauen Hebel nach hinten sind (sehe Bild).
Und anderst rum kleiner Druck.
Müsste aber in Bedingungsanleitung stehen falls du eine hast.





MFG Philipp


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2015 23:29 (zuletzt bearbeitet: 06.07.2015 23:34)
#5
avatar
Profi

Hallo,
leider wird da nicht der Druck P1 eingestellt. Das sind ja die Hydraulikblöcke der Steuergeräte und an den Hebeln kannst du die Durchflussmenge der einzelnen Steuergeräte von7 l/min bis 66 l/min einstellen der Druck bleibt dabei immer gleich.
Der Druck P1 wird an der rechten Getriebeseite eingestellt. Wo weiß ich allerdings nicht mehr. Ist lange her. Hast du eine kompetente CaseIH Werkstatt in der Nähe , dann würde ich dort nachfragen.
Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
06.07.2015 23:34
#6
avatar

Das wird dann mit Schraube eingestellt so war das.


 Antworten

 Beitrag melden
07.07.2015 13:20
#7
Ur
Profi

Vielen Dank für Hinweise!
Wenn ich ein Ergebnis habe (Werkstatt oder Heimwerk) melde ich mich noch einmal

Gruß Gunnar


 Antworten

 Beitrag melden
05.08.2015 22:01
#8
avatar

Hallo! Also der P1-druck wird am Kompensatorventil eingestellt. Dieses Ventil befindet sich an deiner Hydraulikpumpe und zwar ist es das hintere. Du legst dich einfach mit dem Kopf in Fahrtrichtung und schaust zwischen dem Ventil und dem Getriebeblock durch. Du müsstest dann eine 13mm Mutter sehen und innen ist ein 4mm Imbus.
Beachte aber, das wenn du den P1 Druck verstellst du alle drücke an dem Schlepper verstellt.
Warum möchtest du diesen Druck hochstellen?
Fallst du nur den normalen Hydraulikdruck einstellen willst gibt es noch eine andere möglichkeit.
Lg Alex


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2015 13:46
#9
Ur
Profi

Sorry, dass ich mich erst jetzt dazu melde! Ich hatte einen Unglücksfall in der Familie, der mich etwas aus dem gewöhnlichen Trott gerissen hat. Aber jetzt ist alles gut.

Erst einmal ganz herzlichen Dank für die Hilfestellungen. Ich will es mal kurz ausprobieren.
Wenn der Motor / das Getriebe warm ist schaltet die Vorwärts-/Rückwärtsgruppe nicht mehr. Die Kontrolleuchte der Hydraulik blinkt dann dauerhaft. Wenn ich den Motor neu starte geht es eine kurze Weile. Und die Kupplung scheint dann nicht mehr richtig zu trennen (die Einstellungen am Bowdenzug sind korrekt).
Außerdem muckt er dann, wenn ich die Lenkung ganz eingeschlagen habe. Drehe ich zurück auf "Geradeaus", dann geht es auch viel besser.
Meine "Waffe" hat Frontlader, Fronthydraulik und Frontkraftheber.

@Alex: ich lege mich nachher mal drunter. Bei der super guten Erläuterung müsste ich es finden.

Ganz herzlichen Dank vorab!

Gunnar


 Antworten

 Beitrag melden
03.09.2015 09:32
#10
no

hallo zusammen

genau dieses problem habe ich auch kann mir da jemand weiter helfen ?

habe mir vor Einerwoche einen Gebrachten Maxxum 5150 Maxtrac gekauft Bj. 96

bei der Probefahrt vor einer woche war alles ok .

doch jetzt habe ich genau das selbe problem und zudem reagier auch der Heckkrafteheben nicht mehr und die kontrolleuchte ist dauernt an .


 Antworten

 Beitrag melden
03.09.2015 16:18
avatar  844er
#11
avatar
Profi

Hallo
Wenn die Kontrollleuchte aufleuchtet... Funktionieren dann hinten am Kotflügel alle Druckknöpfe einwandfrei ? Wenn da einer defekt is, dann funktioniert die Hydraulikanlage für den Heckbereich nicht mehr richtig.
Kontrollier das mal bei deinem Maxxum.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
03.09.2015 20:25 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2015 06:14)
#12
Ur
Profi

Ich habe heute endlich ein bisschen Zeit und auch das Ventil gefunden 😀.
Das Ventil habe ich komplett herausgeschraubt. Es war innen völlig verkrustet und verschmutzt. Nachdem ich es gereinigt und wieder eingebaut hatte ging es schon mal prima. Aber der Druck P1 ist nun völlig falsch eingestellt. In den nächsten Tagen will ich mir ein Manometer besorgen und ans Feintuning gehen.


 Antworten

 Beitrag melden
03.09.2015 20:30 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2015 06:16)
#13
Ur
Profi

@Alex: Danke für Deinen Tipp. Ich habe gesucht wie ein Doller. Das Ventil ist bei meinem unter einer großen Plastikhutmutter hinter einem Blechwinkel verbaut. Und dann musst Du Finger wie ein Gynäkologe haben um da dran zu kommen.
Ohne deinen Hinweis hätte ich es nie gefunden.☺️


 Antworten

 Beitrag melden
03.09.2015 20:44 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2015 06:15)
avatar  844er
#14
avatar
Profi

Hallo

Kannst du uns ggf. ein oder zwei gute Fotos hier hochladen wo man suchen muss und wo sich die Schraube befindet ?

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
03.09.2015 21:22 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2015 06:16)
#15
Ur
Profi

Ja natürlich gerne. Ich habe auch noch eine Abbildung aus dem Teilekatalog. Da könnte es deutlicher werden.
Gruß Gunnar


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2015 06:28 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2015 18:26)
#16
Ur
Profi

Moin,

ich habe eben Alfred zwei PDF mit der Zeichnung und Teileliste gemailt und ihn gebeten, mir dabei zu helfen, dies in das Forum zu stellen.

Wahrscheinlich wird das in gewohnt rasanter Manier erfolgen.
Irgendwo habe ich auch noch eine Zeichnung des Ventils. Wen ich das finde stelle ich das natürlich auch sehr gerne zur Verfügung.

Guten Start in den Tag
Gunnar

Hier die Zeichnungen:


 Antworten

 Beitrag melden
04.09.2015 16:56 (zuletzt bearbeitet: 04.09.2015 17:00)
#17
Ur
Profi

so, und jetzt (hoffentlich) die Abschlussmeldung:

Ich habe den Druck eingestellt und siehe da, es ruckelt nix, die Hydraulik von Frontlader usw arbeitet einwandfrei und er läuft sehr gut ( 44 km/h lt. Tacho ).
Die Schaltung kann ich ohne Kupplung durchschalten. Es hakt nirgendwo mehr.

Was habe ich gemacht? Ich habe das Ventil für P1 auseinander geschraubt und innen ordentlich gereinigt (der Lama würde wahrscheinlich 10 Liter Bremsenreiniger aufschreiben ). Den Druck habe ich zunächst auf 'Maximal' eingestellt, indem ich erst einmal die Imbus-Schraube ganz eingedreht habe.
Dann lief "er", aber es rappelte ganz schön heftig irgendwo im Getriebe.
Jetzt habe ich den Druck immer weiter herunter geregelt, dabei die Lenkung ganz eingeschlagen und alle hydraulischen Verbraucher bemüht. Nach zwei, drei Probefahrten war es erst mal perfekt.

Natürlich werde ich die Drücke mit den entsprechenden Uhren prüfen. Aber erst mal klappt es.

Zu den Fotos: ich habe es versucht und auch eine "Professionelle" dran gelassen. Leider sieht man da nur schwarz auf schwarz. Das bringt nix.

Bei meinem Maxxum ist das so angelegt: an der Hydraulikpumpe zum Heck hin (Hinterachse, rechte Fahrzeugseite) ist direkt der Konverter angeschraubt. Da befindet sich unter einer großen Hutmutter aus Kunststoff das Ventil für den P1-Druck. Allerdings ist das Ganze von rechts aus mit einem Blechwinkel geschützt, der mit zwei 26er Muttern an Hydraulikleitungen befestigt ist. Den muss man vorher abbauen.

Vorteilhaft ist ein Grube, eine magnetische Arbeitslampe und folgende Schlüssel: 26er, 13er und 4mm Imbus.
Ich habe den Imbus nicht gut gedreht bekommen und deswegen eine zweite 8er Mutter gekontert. Dann kann man ganz leicht das Venti einstellen.

Jetzt hoffe ich mal, dass ich als absoluter Laie Euch das irgendwie verständlich erläuert habe.

Noch Fragen: dann hier im Forum!!!

LG Gunnar


 Antworten

 Beitrag melden
29.09.2015 10:14
#18
Ur
Profi

Wasserstandsmeldung:

es klappt alles wunderbar. Die Hydraulik funktioniert umfassend sehr gut. Sogar der Frontlader hebt sich ordentlich schnell.
Dank an alle, die mir Tipps gegeben haben!!!

Gruß Gunnar


 Antworten

 Beitrag melden
29.09.2015 19:36
avatar  844er
#19
avatar
Profi


So macht Forum doch Spaß. Danke für die Rückmeldung.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
23.10.2015 14:58
#20
avatar

Hallo Leute, kann mir einer sagen wo ich ein Manometer anschließen kann um den P1 Druck zu messen? Und hat vielleicht doch noch jemand ein Bild davon wo das Ventil genau sitzt?

Danke Gruß Christoph

1455 Power statt Vario!!!

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!