IHC 946: Zündschloss defekt?

17.06.2014 12:03 (zuletzt bearbeitet: 20.08.2014 22:20)
#1
avatar
Profi

Mahlzeit,
das Zündschloss älterer Schlepper wo auch das Licht über geschaltet wird hat ja 5 Positionen, P,0,I,II,III. Position 0 ist ja Zündung aus und alles von Elektrik getrennt. Nun leuchtet aber bei mir(946) die Ladekontrolleuchte und die Tankanzeige zeigt an. Dreh ich den Schlüssel auf Position I ,also Zündung an, geht die Ladekontrolleuchte aus, was sie eigentlich jetzt nicht machen soll sondern angehen. Und Öldrückleuchte geht normal an. Starte ich jetzt den Schlepper geht auch die Öldruckleuchte aus, also alles wieder normal. Meine Vermutung ist nun das das Zündschloss einen weg hat. Was meint ihr? Kann ich da noch was messen? Oder hat die Lichtmaschinen einen weg?

Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2014 13:55
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Hallo Uli

Das ist ja sehr merkwürdig mit dem Zündschloss...
Hast du beim IHC 946 mal die Kabine von Innen mit dem Hochdruckreiniger gemacht, sodass da ggf. Feuchtigkeit ins Schloss und somit die Elektrik vom Zündschloss gekommen ist...
Was passiert denn, wenn du den Schlüssel in Null-Stellung abziehst ?? Leuchtet dann die Ladekontrollleuchte auch ?

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
17.06.2014 20:16
#3
avatar
Profi

Hallo Uli.
Vielleicht hast du ein Masseproblem. Messe doch mal mit einem Multimeter die betroffenen Leuchten durch.
Gruß Tilo


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2014 11:59
#4
avatar
Profi

Hallo,
der Schlepper wurde gewaschen allerdings nur außen. Von innen ausgeblasen und mit feuchten Lappen geputzt. Wenn ich den Schlüssel abziehe bleibt die Leuchte und Tankanzeige an. Meine Vermutung ist das das Zündschloss jetzt falsch an einige Leiter Plus abgibt. Hat das schon mal einer von euch gehabt. Ich versuch erstmal Fehler einzugrenzen um dann aktiv zu werden.

Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
18.06.2014 15:36
avatar  844er
#5
avatar
Profi

Hallo Uli

Also das hört sich für mich nach einem Defekt am Zündschloss an. Du mußt den "kleinen dicken Onkel" auch mehr benutzen und anschließend seine Bilder hier im Forum veröffentlichen. Ich sach dir, DANN wird er es dir mit ganz viel ohne Reparaturen danken

Ich denke, das das immer noch das erste Zündschloss ist und dann darf das nach soooooo vielen erfolgreichen Jahren auch mal kaputt gehen. Hatte sowas in der Art auch schon bei meinem Deutz DX 3.90. Da wird das Zündschloss dann zum Starten benötigt, was er dann ab und an einfach verweigerte. Nach Einbau eines neuen Zündschlosses fluppt der kleine Deutz jetzt auf anhieb an. Zum Glück kam man dort relativ einfach an die Kabel, sodass ein ausstausch sehr einfach zu bewerkstelligen war. Da möchte ich beim 844er nicht drüber nachdenken, wenn es dort mal heißen sollte: Zündschloss defekt, mußt du ausstauschen...

Bin gespannt was deine Messungen ergeben.

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
19.12.2015 14:24
#6
Sc

Dein Zündschloss ist zu 99% Ganz. Gehe auf Stellung 0 und klemme mal das dünne Kabel von der Lichtmaschiene ab. Danach sollte die Lampe aus sein. Nimm eine Prüflampe und klemme die zwischen Masse und dem Anschluss des dünnen Kabels an der Lima, ich tippe die leuchtet. Ja ? dann sind es die Erregerdioden in der Lima die Durchlass haben. d.h. tausche die Lima.
Klemmst Du die Prüflampe bei Stellung 1 auf das lose dünne Kabel sollte die brennen. Auf 0 an der Stelle aus sein.


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2018 10:39
avatar  Georg ( Gast )
#7
Ge
Georg ( Gast )

Hallo Uli,

was kam denn jetzt raus mit dem Zündschloss!

Gruß Georg


 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2018 13:27
#8
avatar
Profi

Hallo Georg,
Es war die Lichtmaschine.
Entschuldige das ich es nicht geschrieben habe.

Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!