Deutz DX 3.90 ---> Problem mit der Elektrik

29.12.2013 23:36
avatar  844er
#1
avatar
Profi

Hallo,
was die Elektrik meines DX 3.90 angeht, so war ich mit meinem Latein am Ende...

Folgendes Problem war vorhanden:

Bei meinem DX 3.90 sind die Arbeitsscheinwerfer (2 Stück vorne und 2 am Heck) über jeweils einen serienmäßg verbauten Druckschalter ansteuerbar. Diese sind aber so verkabelt, das die Arbeitsscheinwerfer nur leuchten, wenn das Standlicht eingeschaltet ist.
UND JETZT kommt das Problem.
Auf einmal sind die Arbeitsscheinwerfer (vorne wie hinten) ohne Funktion. Auch andere elektrische Stromabnehmer (Radio, Warnblinkanlage), die mit auf den Sicherungen für die Zusatzscheinwerfer liegen, sind auf einmal ohne Funktion. Was allerdings funktioniert ist das Standlicht, über die -wie schon erwähnt- die Arbeitsscheinwerfer mit angesteuert werden.

Folgendes Fehlerquellen wurden schon abgesucht:
1. Sicherungen sind alle in Ordnung. Keine durchgebrannt. Allderings kommt auf der einen Sicherung kein Strom an. Bei der anderen Sicherung kommt Strom an, wird aber nicht an die Zusatzscheinwerfer weitergegeben.
2. Auf dem Stecker vom Kabelbaum, welcher von der Lichtmaschine kommt und durch die Kabine zur Seitenverkleidung geht (wo sich auch der Sicherungskasten befindet), ist auch Strom vorhanden. Von diesem Stecker gehen dann viele andere Kabel (die dann wiederrum mit Verteilersteckern versehen sind. Auf diesen (ich meine es sind drei oder vier Verteilerstecker) ist kein Strom vorhanden.
3. Relais habe ich der Reihe nach mit einem neuen Relais ausprobiert, da ich dachte, das eines defekt ist. War es aber nicht. Wie mir scheint, ist ein Relai für das Standlicht UND die Arbeitsscheinwerfer zuständig. Wenn ich das Standlicht einschalte hört man es klicken und wenn ich die beiden Schalter für die Arbeitsscheinwerfer drücke, klickt dieses Relai auch. Auf diesem Relai kommt aber auch nur auf einem Kabel Strom an. Es wird aber kein Strom an die Zusatzscheinwerfer weitergegeben. An das Standlicht schon... Komisch..

Ich wußte mir keinen Rat mehr und war irgendwie total irritiert... WAS könnte da als Ursache in Frage kommen ???
Kleiner Hinweis: Ich habe an der Elektrik des DX nichts verändert. Einige Tage zuvor war noch alles in Ordnung, einige Tage später nicht mehr...

Hier ein paar Bilder zur besseren Verdeutlichung :









DER FEHLER WURDE GEFUNDEN (ist schon ein wenig länger her) !!
Ursache des Übels war das Masseband der Batterie !! Nachdem ich dieses ausgetauscht hatte, war alles wieder absolut Tutti.



Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
30.12.2013 19:50 (zuletzt bearbeitet: 30.12.2013 19:51)
#2
avatar
Profi

Hallo Alfred.
Ist ja Interessant das es an so einen "blöden" Masseband lag. Wo man sich vorher nen Wolf sucht. Da hat der Strom dann nur noch für das Standlicht ausgereicht. Alle anderen Verbraucher hätten zuviel Strom genommen. Gut zu wissen. Schön das alles wieder funzt.
Gruß Tilo

Hast du nen IHC, kommste durch den höchsten Schnee

 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2013 13:24
#3
avatar
Profi

Hallo Alfred,
in den letzten Jahren habe ich mich auch immer mehr an die Elektrik rangewagt und auch meine Erfahrungen gesammelt.
Wenn etwas nicht mehr funktioniert, was gestern noch funktioniert hat, liegt es zu 90% an der Masse, kurz den Kontakt blank
gemacht und dann gehts meistens wieder.
Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2013 16:56
#4
avatar
Profi

Moin,
da muß man aber auch erstmal einer drauf kommen das es das Masseband an der Batterie ist. Ein Wunder das du ihn überhaupt starten konntest.
Für mich sah es aus als wenn Kontakte oxidiert sind oder Kabelbruch.
Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
31.12.2013 19:44
avatar  844er
#5
avatar
Profi

Hallo Uli,

auch DAS hatte ich erst angenommen. Ich hatte alles genauestens durchgesehen aber nichts gefunden.
Da ich mit meinem Latein am Ende war, habe ich einfach mal sehr sehr viel im Internet gesucht und bin dabei oft auf Antworten gestossen, die das Masseband betrafen. Da das für mich erstmal die kostengünstigste Möglichkeit war, habe ich das einfach mal ausprobiert und siehe da, es war alles wieder Tutti

In dieser Sache habe ich da noch eine andere interessante Geschichte zu hören bekommen, die mir ein Kollege erzählt hat, der sich einen gebrauchten großen 12t Radlader ersteigert hatte...
Als er diesen Radlader vom Platz holen wollte (wo er schon zwei Jahre draußen Stand) sprang der nicht an. Dann haben sie den Radlader überbrückt und gestartet. Nach dem Motorstart sollte der Radlader dann bewegt werden, ging aber nicht. Der Motor lief, die Gänge ließen sich einlegen, aber nichts bewegte sich. Da war dann guter Rat teuer. Ein andere Bekannter -der wohl Ahnung von Radladern hat- meinte dann, das das Zündschloß defekt wäre.... Also wurde dann ein neues Zündschloss bestellt, eingebaut, Batterie erneuert und siehe da, der Radlader sprang auf schlag an und ließ sich auch wieder in allen Gängen fahren... IRRE oder ???

Was ich damit sagen will ist, das so ein kleines Teil gleich große Auswirkungen haben kann...

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!