856XL Lenkzylinder gebrochen

13.07.2016 09:41
avatar  DoubleH
#1
Do

Hallo Zusammen,
gestern ist mir das Gewinde vom Lenkzylinder/Spurstangenkopf abgebrochen.
Kann man sowas schweißen lassen?
Der Zylinder funktioniert einwandfrei.
Gruss Frank|addpics|972-1-7b41.jpg|/addpics|


 Antworten

 Beitrag melden
13.07.2016 10:28
avatar  Haesada
#2
avatar

Moin moin,

das sollte zu schweißen sein. Die Gabeln sind ja normalerweise auch nur angeschweißt.
Vorher die Schweißnaht entsprechend säubern und vorbereiten und dann anschweißen.
Auf jeden Fall aber darauf achten, dass keine Spritzer auf die Kolbenstange kommen und anschließend die Spur wieder einstellen, denn es kann gut sein, dass sich an der Länge ein klein wenig was verändert.


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2016 06:38
avatar  Bauer b
#3
avatar
Profi

Moin Frank!

Beim Schweißen den Zylinder ganz ausfahren damit du keine wärme am Simmerring bekommst.
Nicht mit Wasser nach dem Schweißen abschrecken, am besten mit Druckluft kühlen.

Gruß Marc.


 Antworten

 Beitrag melden
18.07.2016 09:19
avatar  DoubleH
#4
Do

Danke Euch, für die Tipps.
Habe die Kolbenstange am Sa bei einem befreundeten KFZler schweissen lassen. (Ich bin leider nicht der Schweißfachmann :) )
Er hat doch mit Wasser abgekühlt. Allerdings nur tröpfchenweise....

Ursache für den Abriss war ein festgesetztes Spurstangengelenk (Kugelkopf). Hat vermutlich nach 32 Jahren Arbeit im 856XL die Schnauze voll gehabt.
Zur Info: Ich habe dann das Internet nach dem Kugelkopf durchforstet und musste dann feststellen, das der gute Landmaschinentechniker in der Nähe doch der Günstigste und Schnellste ist. Internetpreise bei 60 bis 75 Euro + Versand 3-4 Tage 6€
Habe es heute für 57€ und kann es morgen früh abholen.

Anbei mal das Ergebnis meines Sonntagnachmittag-Hobby.
|addpics|972-6-538c.jpg|/addpics|


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!