Schaden an Einspritzpumpe durch langen Stillstand?!

20.03.2016 17:56
#1
ST

Hallo zusammen. Mein Schwager hat am Eicher Königstiger einen Schaden an der Einspritzpumpe weil die Regelwelle irgendwo Rost angesetzt hat und durch den Fliehkraftregeler nicht mehr sauber bewegt wird. Er hat das Pech eine Sonderserie erwischt zu haben. Rep. 1600 Eu. Austausch 3000 Eu.
Ich denk das ist ein klassischer Standschaden.
Puuuh. Hab mal bissl rumgelesen manche mischen 2 Taktöl selbstmischend in den Diesel. Andere Additive.
Mein 433 steht auch öferes mal paar Monate die Pumpe ist zwar im Netz billiger als für den Eicher aber viell. kann man ja vorsorgen. Hat da jem Erfahrungen oder einen Tipp.
Öllige Grüsse aus Bruchsal


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2016 20:10
#2
avatar
Profi

Hallo.

Wir hatten sowas mal an unseren damaligen Utus U 302 gehabt. Der Stand auch mal längere Zeit und dadurch war der Regler fest gewesen in der ESP. Folge war Pumpe musste zum Pumpenservice.
Dieser hatte uns gesagt man solle den Schlepper öfters bewegen. Der Schlepper war damals als Zweitschlepper auf dem Hof. Daher nicht so oft gebraucht.

Gruß Tilo

Hast du nen IHC, kommste durch den höchsten Schnee

 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2016 20:46
#3
avatar

Hallo,

ich gebe immer generell bei jeder Tankfüllung eine passende Menge Zweitaktöl hinzu. Beim 323 gebe ich immer kurz vorm einwintern (ca. Nov bis April), wenn er noch etwas bewegt wird, etwas mehr Öl hinzu und noch ein Brennraumreinigeradditiv, ob´s was bringt kann man sich drüber streiten aber ich hab vor allem vorm einwintern ein besseres Gefühl dabei und er springt jedesmal beim aufwecken einwandfrei an und läuft sauber.

Was wieder ein anderes Thema ist, ist die Sache mit dem Biodiesel, wir haben mal am 654 2 Jahre lang Biodiesel gefahren und danach durfte ich die Einspritzpumpe neu abdichten (die Wellendichtungen waren alle "eingeschrumpelt"). Vielleicht wars auch Zufall, möchte den Biodiesel jetzt nicht verteufeln aber ich persönlich nehme vom Biodiesel seitdem Abstand.

Gruß
Julian

Auf die Dauer hilft doch nur IHC-Power.

 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2016 20:56
avatar  844er
#4
avatar
Profi

Hallo Julian.

DAS ist ein guter Hinweis bezügl. des Biodiesels.
Ich persönlich halte von dem ganzen Biodiesel auch nichts. Greift nur -wie du schon schreibst- alle möglichen Dichtungen und Leitungen an.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2016 19:00
#5
ST

Danke erstmal für die schnelle Antwort. Was verstehst du (IH- Riester) unter passender Menge Öl. 1/ 100 oder 1/ 250 hab ich in Foren gelesen.
Ich tank den "normalen" Diesel aber da ist ja auch 5% Biogedröhns drin

Ölige Grüsse aus Bruchsal


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2016 20:12
#6
avatar

Ich mische ca. 0,2-0,5L Zweitaktöl auf 50L Diesel. Beim 323 etwas mehr. Mit passend hab ich einfach gemeint, das die Schlepper ja versch. Tankgrößen haben und man nicht immer gleichviel tankt.

Gruß
Julian

Auf die Dauer hilft doch nur IHC-Power.

 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2016 06:18
#7
Do

Hallo

Zu dem Einspritzpumpenproblem kann ich nur sagen dass das gut sein kann dass die durch lange Standzeit defekt bzw. fest ist. Ich glaube Eicher hat auch die CAV Einspritzpumpe wie beim MF mit Perkins Motor verbaut. Ich habe damals die Pumpe von unserem MF selber komplett zerlegt und sauber gemacht und neu abgedichtet aber nix ging mehr. Ich bin zum glück an eine gute gebrauchte ran gekommen ( die pumpe war in eine Eicher mit perkins Motor verbaut) und mit der lief unser MF tadellos. Die CAV Pumpen sind sehr anfällig. Entweder sie funktionieren oder sind schrott.

Gruss aus Oberfranken


 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2016 18:22
#8
ST

Na dann bin ich ja froh das mein Ross nicht blau ist sondern Rot.
Dann werde ich mal je 20 L. Diesel 0,1 selbst-mischendes dazu geben. Schaden kann es net.
Danke euch für die Tipps.
Wer gut schmiert, der gut fährt.
Ist schon was dran.

Gruss aus Bruchsal


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!