IHC 533: Motordrehzahlen

04.11.2015 20:50
avatar  IHC533
#1
avatar
Profi

Hallo Gruppe,

unser 533 war letzte Woche in der Werkstatt, weil die Kurbelwellendichtung vorne undicht war. Bei der Gelegenheit wurde auch gleich die Ventildeckeldichtung erneuert sowie eine Einspritzdüse wieder abgedichtet.

Zum eigentlichen Problem: Seitdem läuft der Gute im Stand- sowie Vollgas etwa 200 Umdrehungen weniger. Am Gasgestänge oder ähnliches wurde nichts verändert, das habe ich mir schon (telefonisch) nachgefragt. Der "zuständige" Mechaniker meinte, es könnte eventuell am Handgas liegen, da sie ihn bei sich auf dem Hof auf Handgas haben laufen lassen, um zu gucken ob alles dicht ist.

Allerdings kann ich mir das so gerade nicht vorstellen, da ja Hand- und Fußgas letztendlich in einem Gestänge verbunden sind.
Daher meine Frage an euch: Habt ihr eine Idee woran das liegen könnte?

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
06.11.2015 12:56
avatar  IHC533
#2
avatar
Profi

Moin,

habs wieder hinbekommen. Das Gasgestänge hatte sich ein wenig verzogen, daher machte er die Drehzahlen nicht, weil es blockierte.
Hatte erstmal das Gestänge losgenommen Richtung Einspritzpumpe und musste feststellen, dass wenn er kann/will ausreichend Drehzahlen machen kann. Habe es von Hand bewegt an der Pumpe und letztendlich aufgehört Gas zu geben, als er bei 2.400 Umdrehungen laut Traktormeter war. Dann ging es auf Fehlersuche, wo das Gestänge blockierte. Also die einzelnen "Segmente" auseinander genommen und von der Einspritzpumpe her wieder zusammengesetzt und ausprobiert wieviel Drehzahlen er macht.
Es lag an dem Gestänge direkt unter dem Fußgas, dies scheuerte nämlich am rechten Fußtritt und kam daher nicht weiter. Wieso es auf einmal kam, wer weiß das schon. Ein kleines Stücken aus dem Fußtritt rausgeschnitten und nun passt es wieder.
Aber keine Sorge, er dreht jetzt nicht 2.400 Umdrehungen, sondern ich habe ihn auf etwa 2.300 begrenzt.

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
06.11.2015 14:32
avatar  844er
#3
avatar
Profi

Hallo Andreas

Da macht man sich Gedanken und denkt schon Gott weiß was das ist und dann ist es "nur" ein verbogenes Gestänge. Kleine Ursache groooooooße Wirkung.
Prima das er wieder super läuft und danke für die Info

Gruß
Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
06.11.2015 18:21
avatar  IHC533
#4
avatar
Profi

Hallo Alfred,

jaa. Vor allem das verwirrende dabei war ja, dass die daran selbst nix verstellt hatten und durchgeführten Arbeiten konnten es soweit auch nicht erklären. Warum das mit dem Gestänge nun auf einmal war bleibt auch wohl offen, da sie da ja auch nicht mal in die Nähe von kamen.
Ich bin auch froh, dass er jetzt wieder so läuft wie vorher und es nur so eine Kleinigkeit war.

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
06.11.2015 19:35
avatar  IH453
#5
avatar

Hallo,
schön das du es wieder hin bekommen hast.
Aber auch eine kleine mehr drehzahl macht dem Motor nichts...Unser 453 macht schon 30 Jahre 2500 U/min.

MFG Basti


 Antworten

 Beitrag melden
06.11.2015 21:17
avatar  IHC533
#6
avatar
Profi

Hallo Basti,

habe heute noch mit einem Bekannten gesprochen, der von früher her noch eine IH-Werkstatt betreibt, da ist aber leider nicht mehr viel los.
Er sagte mir die können (bedenkenlos) 10% der Nenndrehzahl mehr haben. Das wären dann bei meinem 2.420 Umdrehungen.

Mal schauen, vielleicht wird noch etwas weiter "optimiert" ;)

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
06.11.2015 22:39 (zuletzt bearbeitet: 06.11.2015 22:40)
avatar  IH453
#7
avatar

Hallo,
also wenn es dir un Leistung geht würde ich die Einspritzmenge nach justieren. Wurde damals vom Händler ohne Wunsch bei unserem 453 gemacht. Sind nun um die 5000 H und 30 Jahre her und geht gut.

Nach meiner Informationen (irgendwo gelesen) wurde der IHC d-155 mit 3000 U/min in Baumaschinen eingebaut. Un im IHC forum mal gelesen einen 423 der 58 PS macht und um die 2800 U/min macht.
Wurde es nicht ausreitzen und man muss bedenken das diese Änderungen ja zum erlöschen der Betriebserlaubnis und des Versicherungsschutz führen wenn sie nicht in den papieren stehen........



MFG Basti


 Antworten

 Beitrag melden
06.11.2015 22:42
avatar  IH453
#8
avatar

Sorry das es dem Themen Namen geändert hat....keine Ahnung was los war da mein Browser zwischen durch hing.....


Mfg Basti


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2015 15:30
avatar  IHC533
#9
avatar
Profi

Hallo,

um Leistung direkt selbst geht es mir gar nicht mal.
Ich will nur etwas mehr "rausholen" als normal und auch nicht übertreiben, er muss ja schließlich auch noch ein bisschen was tun bei mir.
Nur mit etwas mehr Drehzahlen ist er ja auch etwas schneller, wenn wir zu Oldtimertreffen hinfahren ;)
Ich hatte den mal an einer, zwar etwas älteren, Motorbremse von ZF gehabt und dort hatte er im gut warm gefahrenen Zustand bei 2.400 Umdrehungen 46 PS am Stummel, mehr muss das gar nicht sein.

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2015 16:43
avatar  IH453
#10
avatar

Hallo,
na denn. 2500 Ist noch nicht übertrieben nur mal so am Rand gesagt. Ja schneller ist er. Hast du das 30 km/h getriebe? Unser 453 mit 25 km/h Getriebe macht laut GPS so 32-33 km/h :D


MFG Basti


 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2015 17:05
avatar  844er
#11
avatar
Profi

Hallo Andreas

Wenn du den schneller haben willst, dann geh einfach auf eine größere Bereifung (12.4-R36 oder ggf. 13.6-R36) wäre da schon ein Mittel zum Zweck ohne groß an der Umdrehungszahl des Motors zu "fummeln".
Kleiner Nachteil einer solchen Umrüstung könnte allerdings sein, das du die Eintragungen in den Papieren ändern lassen musst und das du Bremsleuchten nachrüsten musst.
Aber ich sag dann auch: Wo kein Kläger, da auch kein Richter...

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
07.11.2015 17:39
avatar  IHC533
#12
avatar
Profi

Hallo,

habe das 25er Getriebe verbaut. Er fährt mit den 12.4R32 so ca. 28 km/h.
Da während der "Oldtimersaison" sowieso die Pflegereifen (9.5-42) montiert sind, komme ich auch bei 2.300-2.400 Umdrehungen auf meine 32-33 km/h ;).
Alfred, das mit dem Kläger und Richter sehe ich genauso und da zum TÜV die eingetragenen 12.4R32 Reifen drauf sind passt das schon.

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
02.08.2016 09:40
avatar  IHC533
#13
avatar
Profi

Moin,

ich bin gestern mal wieder beim Gasgestänge unseres 533 bei gewesen. Grund: Mit "betätigen" des Fußgas' kam ich auf 2.200 Umdrehungen, konnte aber mit Hand immer noch was "nachjustieren", so dass ich auf etwa 2.350-2.400 Umdrehungen kam und das Standgas war mir mit etwa 800-900 Touren doch zu hoch. Ich hatte festgestellt, dass das Gasgestänge nicht "mehr Weg" zur Verfügung hatte, d. h. ich hatte entweder Standgas: hoch und Enddrehzahl (somit auch Geschwindigkeit) hoch oder eben beides niedriger. Das fand ich schlichtweg doof . Also gings auf Fehlersuche.

Ursache: Die Hydraulikleitung, welche vom Filter zum Hydraulikblock geht, saß dem Gasgestänge in Höhe vom Handgas im Weg, da sie aus irgendeinem Grund krumm/gebogen ist. Hat mich immer schon ein bisschen gewundert, denke es liegt daran, dass die in der Werkstatt die mal "beiseite" gebogen hatten, um den gesamten Getriebedeckel zu lösen, als die vor Jahren beim Hydraulikzylinder unterm Sitz bei mussten. Habe die also versucht mit Hilfe einer Schraubzwinge soweit wieder zurück zu biegen, dass der Weg wieder frei ist und siehe da, es hat scheinbar geklappt. Auch musste ich einen Teil des Gestänges "pass biegen", da es am rechten Tritt scheuert und somit ebenfalls den Weg blockierte. Nun hat das Gasgestänge auch ausreichend "Weg" zur Verfügung. Der Motor dreht jetzt von 700 Umdrehungen im Stand bis hin zu mindestens 2.500 Umdrehungen (weis nicht, ob das schon bis Anschlag war, weiter traute ich mich nur nicht ).

Meine Frage: Hält der Motor den 2.500 Touren (dauerhaft) auf Straßenfahrten stand (aufm Acker fahre ich selten bis nie Vollgas) oder sollte man den doch etwas früher "begrenzen"? Weil bei 2.500 klingt der schon wild. Kann vielleicht auch einfach daran liegen, dass mans schlichtweg nicht gewohnt ist

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2017 14:18
avatar  IH453
#14
avatar

Hallo Andreas

Wenns dich jetzt noch interessiert :)

Macht dem nix.
Mein 453 macht 2600-2700 bei Vollgas am
Handgas. 433 von Meister seinem Kumpel macht nach seiner Einstellung auch 2500 auf voller fordermenge an der ESP (ohne versetzten des Hegels auf der Welle).

Die ihc Motoren können das schon ab.

Basti


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2017 21:20 (zuletzt bearbeitet: 08.01.2017 21:20)
avatar  IHC533
#15
avatar
Profi

Moin Basti,

mein 533 macht jetzt 2.500 Touren und das reicht mir auch, daher die Schraube an der ESP passend eingestellt . Läuft dann auf der Straße mit den 9.5-42 hinten drauf etwa 34 km/h. Da sind wir vor einigen Jahren die gut 60 km bis nach Holland zum Oldtimertreffen in knapp 2,5 Stunden (mit Pause auf der Hälfte) gefahren, das ist schnell genug für mich.

Hatte ihn jetzt im Sommer auch aktuell vor der Bremse gehabt bei der ESP-Einstellung. Bei 2.500 Umdrehungen bringt der kleine 45 PS am Stummel (+ die 10 % Verlust), dann bist du bei rund 50 PS am Motor. Ausreichend für den kleinen 3-Zylinder IHC sagte mir der Lama der die Motorbremse dort bediente

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!