Bilder und Videos von der Frühjahrsbestellung bis zur Ernte 2014

  • Seite 4 von 12
18.03.2014 21:27 (zuletzt bearbeitet: 19.03.2014 00:25)
avatar  Wels84
#61
avatar


 Antworten

 Beitrag melden
18.03.2014 21:41
avatar  Wels84
#62
avatar

So gemeinde. Hatte heute die möglichkeit mit einem Kubota M9960 zu pflügen. 106 PS, Commonrail 3,8Ltr, DL, FKH+FZW, Klima, 36/36 Gang Getriebe 2 fach LS.
Ich kann nur sagen "kein schlechter Schlepper". Knappe 8 km/h mir 1400 Touren. Kabine ist nicht grade die Größte aber sauber und gut verarbeitet.
Durch die Vorderachse mit Portalantrieb ist er wendig wie ne Katze. Einfache Bedienung, V/R links am Lenkrad, automatischer Blinkerrücksteller, Klima und Luftsitz sind Serie.


 Antworten

 Beitrag melden
19.03.2014 13:49
#63
avatar

Also wir haben mit 95 (IHC)Ps nen 4 Schaar Drehpflug mit Packer gefahren. Da merkt man dann schon, dass Die Kubota's etwas Schwach sind was die Kraftübertragung auf den Boden angeht.

Für uns wird ein Kubota keine Alternative bieten, wir hatten einen mit 115 oder 120 Ps Kubota als vorführer da.
An sich sind es schöne Schlepper, doch kommt es ja Immer darauf an welche Händler du hast. Bei uns sind das Claas, John Deere, Deutz Fendt und IHC, bzw. Case.

Da ist mir mein T 420 C mit 4,5 Ps deutlich lieber, denn die sind echt Genial von Kubota die kleinen ;)

Fendt= Für Ernteeinsätze nicht dauerhaft Tauglich.

Gang Groß,Gang Klein Vario? DAS BRAUCHT KEIN SCHWEIN!!!!

 Antworten

 Beitrag melden
19.03.2014 20:55 (zuletzt bearbeitet: 19.03.2014 20:56)
#64
avatar

So, heute war wieder Wiesenschleppen mit dem Johnny angesagt, Morgen ist dann wieder IHC Großeinsatz, ich will Furchen zuziehen, Güllefahren, Weizen Walzen. Mein Dad kann dan schön mit der Hasenkiste von Johnny Wiesenschleppen fahren

Fendt= Für Ernteeinsätze nicht dauerhaft Tauglich.

Gang Groß,Gang Klein Vario? DAS BRAUCHT KEIN SCHWEIN!!!!

 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2014 20:44 (zuletzt bearbeitet: 22.03.2014 07:25)
#65
avatar
Profi

Hallo,
@ Christoph, wie hat dir denn der Kubota gefallen? Hat er noch Reserven und wie ist der Spritverbrauch? Was für Bereifung hatte er?

@ Moritz, ist der 1255 nicht ein wenig über motorisiert für das Gewaltige Güllefaß?


 Antworten

 Beitrag melden
20.03.2014 21:03
#66
avatar

Hallo,

hier ein paar weitere Bilder vom Güllefahren.

Hier vom einfüllen..


Hier vom ausbringen..






Gruß, Bernhard


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 15:08 (zuletzt bearbeitet: 21.03.2014 15:13)
#67
avatar

@ Goldener 353 : Ja, das Fass ist ein bisschen zu Unterdimensioniert Das Fass haben wir nun schon seit 1975 :D Hat uns bis jetzt immer treue dienste Geleistet und vorallem kann man mehr fahren ein deutlicher Vorteil . Aber so überdemensioniert is das garnich, Kumpel von mir die fahren ein 4m³ Fass mit nem 200 Ps Fergusson :D
Wir haben ja noch das 10m³ Joskin Fass mit Schwenkverteiler, aber da die Grube nur zu 1/3 Voll war, da wir mit der Mastbullenhaltung aufhören und im Moment noch 5 Tiere im Stall stehen, wird nich extra das Grosse Fass genommen ;)

@IHC 844 A Ist das nicht ne riesensauerrei das Fass so zu befüllen? Hier bei uns gibt es nur Vakuum Fässer, die sich dann selber Vollziehen ;) Aber Tolle Bilder und Interessant zu sehen, was es noch so für techniken in der Güllemacherei gibt :)

So und noch Bilder vom Grubbern&Walzen

Beim Grubern ist dazuzusagen,dass ich dort gegrubbert haben, wo letztes Jahr unsere Rübenmiete lag. Aufgrund des recht Nassen Herbstes war der Boden da Sehr stark verfahren ( bis zu 50-60 cm tiefe Fahrspuren des Roders welche aber nur auf dem Vorgewende waren)




Fendt= Für Ernteeinsätze nicht dauerhaft Tauglich.

Gang Groß,Gang Klein Vario? DAS BRAUCHT KEIN SCHWEIN!!!!

 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 15:21
avatar  844er
#68
avatar
Profi

Hallo Moritz

Leider kann ich die Bilder nicht vergrößern/in einem neuen Fenster öffnen. Eventuell liegt das Problem hier: Bilder in Beiträge einfügen

@ Alle:
Wenn ihr Bilder in Beiträge einfügt, dann nutzt doch bitte die Möglichkeit des "Werte eingeben" wo ihr die Bildgröße 800 px und 600 px einsetzt. So werden die Bilder mit einer Größe von 800 x 600 Pixel im Beitrag dargestellt und sind somit auch auf Anhieb besser zu erkennen.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 15:53
avatar  IH453
#69
avatar

Alfred: Ich kann die biler öffnen und vergrößern.

Sind echt sehr schöne bilder hier.

lg Basti


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 16:12
#70
avatar

Also an der größe der dateien kann es nicht liegen, das sind gerade mal 1,24MB das eine und das andere 944KB

Fendt= Für Ernteeinsätze nicht dauerhaft Tauglich.

Gang Groß,Gang Klein Vario? DAS BRAUCHT KEIN SCHWEIN!!!!

 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 16:54
avatar  844er
#71
avatar
Profi

Hallo

Komisch, jetzt geht's bei mir auch...
Sind Schöne Bilder.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 19:53
#72
avatar

@TheCasefan98

Hallo,

kann man ned sagen das es eine riesen Sauerei ist. Gut hin und wieder geht ein Spritzer raus, aber 95 % von der Verschmutzung kommt von den kaputten Vakuumschutzstöpsel. Bei jedem zurückschalten kommt halt ein Pfiff mit raus. Das FAss gehört nicht mir, sondern einen Landwirt aus der Nachbarortschaft. Der fährt wiederum seine ganze Gülle von einer Biogasanlage, wo das Befüllen im Prinzip genauso funktioniert, nur mehr mehr Leistung und auch mehr spritzern..

Hier ein Bild von der Biogasbefüllung..


Gruß,


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 21:10
#73
avatar

Nagut,wie gesagt, ich kenne das nich mit der Seperaten Pumpe ;) Aber wenn es so gut geht, wieso extra ein anderes Fass kaufen ? :)

Dein 844 schaut echt Hammer aus!

Fendt= Für Ernteeinsätze nicht dauerhaft Tauglich.

Gang Groß,Gang Klein Vario? DAS BRAUCHT KEIN SCHWEIN!!!!

 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 21:57
avatar  Wels84
#74
avatar

Moin,
ja der Kubota hatte noch reserven. Aber dann hätte vorne noch 400kg in die Front gemusst. Bereift war er hinten mit 480/70 r34 und vorn 360/70 r24.
zum Verbrauch kann ich nix sagen , dafür hatte ich den nicht lange genug. ich kann nur sagen das er sehr sehr ruhig lief!!Schnurrte wie n kätzchen..
MFG Christoph


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 21:59
avatar  Wels84
#75
avatar


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 22:01
avatar  Wels84
#76
avatar


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 22:20
#77
avatar
Profi

Wenn er dann noch anders bereift wäre so wie es hier in der 100PS Klasse üblich ist dann würde er auch sofort noch Kraftvoller daher kommen. Wo liegt der Preis denn in dieser Ausstattung?

@ Moritz, wieso gebt ihr Bullenmast auf? Habt ihr sonst noch Tiere als Erwerb? Schmiert ja ganz schön noch wo der Roder seine Spuren hinterlassen hat. Soll ich da mal zum Tiefenlockern kommen?
Hiermit gehts auch mal tiefer wie der Grubber.



Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 22:24
avatar  844er
#78
avatar
Profi

Hallo Christoph

Ein äußerst seltenes Exemplar im Emsland....
Hast du mal ein paar technische Daten zum Kubota Schlepper ??
Wie hat sich der Schlepper im Feldeinsatz geschlagen ? Was hat dir gute gefallen, was weniger ??

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 22:24
avatar  Wels84
#79
avatar

ahh uli.. mein Untergrundhaken ;) Der kostet 45.000 inkl. ! Eher für Betriebe die einen Hoftrac haben wollen, nur hinter dem Kubota kann man noch n 3 meter grubber bzw düngerstreuer hinterbinden.


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2014 22:29
avatar  Wels84
#80
avatar

Kubota M 9960 mit Folger FKH und FZW.
- Bereifung 480/70r 34 hinten, 360/70 r 24 vorne

-75 kW (102 PS), Motorleistung nach 97/68/EG
4-Zylinder-Motor, 3800 cm³, 4-Ventil-Technik, Turbolader, Ladeluftkühler, Common-Rail-Einspritzung

-Emissionsstufe EU IIIB, Dieselpartikelfilter, Oxydationskatalysator, AGR

-36V/36R-Getriebe, 40 km/h mit Drehzahlreduzierung, lastschaltbare Reversierung,
2-stufige Lastschaltung, Kriechganggruppe, Konstant-Drehzahlmanagement

-Wartungsarme Portal-Vorderachse für maximale Wendigkeit und Bodenfreiheit

-Serienmäßig mit Komfortkabine, Klimaanlage und luftgefedertem Komfortsitz

-36 Monate Gewährleistung


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!