Bodenklappen an Sämaschine erneuern

20.06.2016 07:34
avatar  Haesada
#1
avatar

Guten Morgen Zusammen,

hat von euch schon mal jemand Bodenklappen an einer Sämaschine erneuert?
Ich habe eine Hassia DK300 Sämaschine und hier sind die einige Bodenklappen stark verschlissen.
Da diese nicht allzu teuer sind, habe ich mich dazu entschlossen gleich alle zu erneuern.
Ich weiß allerdings noch nicht so genau, wie ich das anstellen soll. Die Bodenklappen sitzen ja alle auf der Bodenklappenwelle drauf. Ich muss mal schauen, wie ich diese lösen kann und dann vermutlich in ganzer Länge ausziehen kann.

mfg
Patrick

P.S. Ich werde die Tage mal ein paar Bilder erstellen.


 Antworten

 Beitrag melden
20.06.2016 09:33
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Hallo Patrick
Da bin ich ja mal gespannt. Wenn ich mir das bei meiner Amazone so ansehe...., das sieht nicht sehr einfach aus.

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2016 13:47
avatar  Haesada
#3
avatar

Hier mal ein paar Bilder.
Ganz schöne Mistarbeite die Bodenklappen auszubauen.
Zuerst habe ich die Bodenklappenwelle ausgebaut und danach musste ich auch noch die Entleerklappenwelle ausbauen, denn sonst hätte ich die Bodenklappen nicht raus bekommen.
Jetzt werde ich die neuen Bodenklappen einbauen und hoffen, dass es dann wieder besser geht. Auf dem einen Bild könnt ihr schön erkennen, wie angefressen die Klappen sind...

Mfg

26.06.2016 13:52
avatar  844er
#4
avatar
Profi

Moin Moin

DAS glaub ich dir sofort, das das eine sch.... Arbeit ist.
Was mich nur wundert ist, das die Bodenklappen schon so deftig abgenutzt sind. Ist doch noch eine relativ neue Maschine.
Wieviel Hektar macht die im Jahr ?

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2016 07:31
avatar  Bauer b
#5
avatar
Profi

@ Alfred
Das sieht für mich nicht nach normalem Verschleiß aus.Würde ehr von Nagern ausgehen.
Kann passieren wenn man noch einen Rest Saatgut über Winter in der Drillmaschine hat.

Gruß Marc.


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2016 14:36
avatar  Haesada
#6
avatar

Hallo Zusammen,

so wie es aussieht würde ich auch eher auf Nager tippen. Es sind auch nicht alle gleich stark beschädigt. Bei ca. 10 von den 25 Bodenklappen sieht man diese extremen Spuren. Einige andere dagegen sind wie neu. Dennoch werde ich jetzt alle auswechseln.
Die Maschine müsste irgendwas mit Baujahr 1993 rum sein. Ich habe sie erst seit diesem Frühjahr und bei der Aussaat bzw. beim Abdrehen ist mir aufgefallen, dass dies sehr ungleichmäßig ist.
Erst danach kam ich auf die Idee mit den Bodenklappen. Hätte ich das mal vor dem Kauf geprüft....
Sehr mühsam war das Ausbauen der Auslaufklappenwelle (die Sechskantwelle in Bild 1340 gut zu sehen)
Diese ist zwar nirgends geklemmt, aber sobald man die herausziehen/hebeln will, verkanten sich alle Sägehäuse, so dass man diese alle nacheinander wieder richten muss. Dabei ist auch immer nur ein Hub von ca. 5mm möglich. Ihr könnt euch ja vorstellen, wieviel 3000mm durch 5 ist :-/


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!