Servolenkung Case IH 833

09.02.2016 00:01
#1
Ca

Hallo Zusammen,

bei meinem Case geht die Lenkung manchmal sehr schwer im Frontladerbetrieb, z. B. mit voller Mistschaufel... Habe neulich den Servolenkungsnotbehälter habe ich neulich erneuert... Habe gesehen, dass das Lenkorbitol unter dem Lenkrad ein bisschen schwitzt.


Kann man da etwas entlüften oder woran kann das liegen?

Was tun?


Gruss Markus


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2016 01:05
avatar  844er
#2
avatar
Profi

Hallo Markus

Geht das Lenken bei mehr Gas geben leichter ? Wie alt ist die Hydraulikpumpe ? Wie ist die Leistung der Hydraulikpumpe im allgemeinen ? Hast du da irgendwie mit anderen Geräten probleme beim Heben ?

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2016 05:28
#3
avatar

Hi Markus,

Das ist leider "normal" bei der Serie. Wenn nur vorne was dran ist (Frontlader, Siloverteiler, Frontmähwerk) kannst im Stand fast nicht lenken. Dies liegt daran dass lediglich 1 Lenkzylinder verbaut ist (nur Gott weiss wieso die da keinen zweiten verbaut haben...).

Es hilft allerdings wenn du die VA ein wenig entlastest indem du ein Heckgewicht anbaust!
Ich muss mal schauen, iwo habw ich noch Fotos von unserm beim Silorundballen fahren...

Gruß Tobi

Ich brauche keinen Hut, mein Trac hat schon 6 Zylinder :-)

 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2016 13:58
#4
avatar

Hallo Markus,

wenn die Lenkung mit mehr Gas nicht leichter geht, ist es gut möglich das das Orbitrol nicht mehr so mitmacht wie es soll. Die Orbitrole sind sobald eine Kleinigkeit nicht mehr passt leider sehr zickig. Da du geschrieben hast es schwitzt, wittere ich schon Verdacht bei dem Teil .

Vielleicht hilft dir ja mein damaliges Problem weiter: IHC 1055 Lenkung sehr schwergängig

Gruß
Julian

Auf die Dauer hilft doch nur IHC-Power.

 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2016 21:08
#5
Ca

Hi Tobi,

okay danke - hast du eigtl. auch whatsapp? Ist einfacher sich zu unterhalten!;)


Gruss Markus


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2016 21:09
#6
Ca

Hallo Julian,

habe mir deinen Link durchgelesen - im Stand funktioniert bei mir ja alles bestens - ist es bekannt wo die Orbitole undicht werden bzw. was vermehrt repariert werden muss?

gruss markus


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2016 23:17
#7
avatar

Hallo Markus,

bin da leider kein Experte und hab mich da selber auch deshalb nicht richtig ans Orbitrol gewagt und brauchte dringend wieder eine funktionierende Lenkung zum mähen, deshalb hab ichs machen lassen. Wenn man Zeit hat kann man sich da vielleicht auch mal selber dran versuchen. Ich hatte es einmal ausgebaut und mir als Laie angeschaut und konnte nicht wirklich was erkennen. Habe dann das Druckbegrenzungsventil mit Sieb ausgebaut, (ist eine Inbusschraube und darunter sitzt das DBV) mit Druckluft gereinigt und wieder eingesetzt, hat aber nichts gebracht aber es war auch nicht verschmutzt. Mein Orbitrol hatte bis zur Überholung auch immer leicht geleckt/geschwitzt. Der Sicherungskasten darunter war immer leicht ölig. Nach dem Wiedereinbau ist es mir dann beim mähen komplett undicht geworden.

Die Orbitrole sind im Innenleben glaub auch recht komplex und deshalb können wohl auch verschiedene "Fehlerzustände" auftreten aber vielleicht gibts ja hier jemand der da mehr dazu weiß.

Ich weiß nicht welches Orbitrol beim 833 verbaut ist aber beim 1055 wurden wohl teilweise Danfoss und teilweise ZF verbaut. Bei mir war ein ZF verbaut. Die ZF sind aber so gut wie nirgends mehr zu bekommen. Ich hatte mir dann ein gutes gebrauchtes Danfoss gekauft um festzustellen das die Lenksäule vom ZF minimal nicht auf das Danfoss passt. Meine CaseIH Werkstatt sagte mir dann. Das es nur möglich sei ein neues Danfoss mit Lenksäule zu bekommen oder das ZF überholen zu lassen, da es das ZF neu nicht mehr gibt. Ich hab dann das ZF überholen lassen.

Gruß
Julian

Auf die Dauer hilft doch nur IHC-Power.

 Antworten

 Beitrag melden
10.02.2016 18:15
#8
avatar
Profi

Hallo Markus,
wenn im Stand alles funktioniert und die Lenkung nur bei voller Schaufel im Stand schwer geht dann brauchst dir da keine Sorgen machen. Überleg mal wieviel Gewicht da auf der Achse liegen. Da macht selbst ein kleiner Lenkzylinder schlapp. Und wenn dann der Schlepper vorne noch breit Bereift ist dann ist das normal.
Da würde ich erstmal die Finger vom Orbitrol lassen und beim Arbeiten mit dem Lader nicht soviel auf der Stelle lenken sondern darauf achten das die Lenkbewegung bei leichter Fahrt gemacht werden.
Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
17.02.2016 22:51
avatar  Hoffi
#9
Ho

Hallo Markus,

Ich habe ein 844s mit ein Quicke 3250 Frontlader der hebt ca.1,2 t. Ich fahr ihn ohne Heckgewicht und die Lenkung geht leicht, hat aber das selbe Problem. Ich hab den Zylinder neu abgedichtet und das Lenkgetriebe ausgebaut zerlegt und Gereinigt. Hab nichts gefunden bis auf das in den Überdruckventil(seitlich eingeschraubt) ein Haufen Schmodder war. Der war so hartnäckig must mit Bremsenreiniger und Schraubenzieher ran.Vorsicht in den Überdruckventil sind kleine teile drin.
Nur zur info habe ein ZF Lenkgetriebe.

LG Hoffi


 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2016 08:15
avatar  844er
#10
avatar
Profi

Hallo Hoffi
Einige Übersichts - und Detailfotos wären da nicht schlecht 👍
So kann man sich gleich ein besseres Bild machen.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
18.02.2016 19:25
#11
avatar
Profi

Hallo Hoffi.

Beim Ausbau/Einbau kann etwas Unachtsamkeit an den Bauteil ein wenig Grad hervorrufen. Kann muss aber nicht. Genauso kann noch etwas Dreck/Schmutz vorhanden sein.

Gruß Tilo

Hast du nen IHC, kommste durch den höchsten Schnee

 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2016 21:11
avatar  Hoffi
#12
Ho

Hallo Alfred,

hab leider keine Bilder. Und wenn ich welche hätte würde ich sie lieber nicht einstellen sieht sehr heruntergekommen aus. Halt eine Hofschlampe. Zum restorieren ist leider keine zeit mehr da. :-(
Hut ab vor die die sie restorieren. Machen echt gute Arbeit.

Gruß Hoffi


 Antworten

 Beitrag melden
19.02.2016 21:54
avatar  Hoffi
#13
Ho

Hallo Tilo,

ich weiß leider nicht so richtig was du damit mir sagen wolltest.

Jede Reparatur kann Schmutz und/oder einen Eisenspan mit einbringen.

Bei solchen Arbeiten muss man immer mit kühlen Kopf ran und bloss die finger davon lassen wenn es schnell gehen muß.
Man muss immer wissen was man tut ansonsten finger weg.

Gruß Hoffi


 Antworten

 Beitrag melden
20.02.2016 21:43
#14
avatar
Profi

Hallo Hoffi.

Meine Antwort auf deinen Beitrag bezog sich darauf, dass du ein Problem mit der Schwergängigkeit bei der Servolenkung hast. Deshalb hattest du den Zylinder neu abgedichtet und das Lenkgetriebe zerlegt und gereinigt.
Daher meine Antwort darauf.
Aber wenn du auf Sorgfalt und Sauberkeit geachtet hast, dann ist das doch ok.

Gruß Tilo

Hast du nen IHC, kommste durch den höchsten Schnee

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!