Bilder und Videos von der Frühjahrsbestellung bis zur Ernte 2014

  • Seite 3 von 12
08.03.2014 22:07 (zuletzt bearbeitet: 08.03.2014 22:31)
#41
avatar

Wir haben Harnstoff gestreut, ist im Raps schon die 2. Gabe, d.h demnächst machen wir ihn Fertig ;)

Beim Wiesenschleppen werden Maulwurfshügen verteilt, und das Alte Gras aus der Wiese geholt, das hindert ja das neue am wachsen.

Heute war ich als Aushelfsfahrer beim Kumpel von meinem Dad am schaffen

Den ganzen Tag von 6.00 Uhr an war ich am Güllen

Hab ne ganz schöne Ladung Gülle abbekommen, sah aus wie ne Sau und miefen tu ich Immernoch


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2014 22:27
#42
avatar

Das kenn ich ist mir auch schon passiert :-D

Case IH 1056 beim Wiesen Schleppen und Walzen.


MFG


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2014 22:45
#43
avatar

Ouh :) Der Kleene wird bestimmt mal Bauer Früh übt sich ;)
Was is das für ne Walze?


Hier nochmal ein Bild vom Badegast


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2014 22:50 (zuletzt bearbeitet: 08.03.2014 22:51)
#44
avatar

Ganz Ehrlich ich hab keine Ahnung was das für ne Marke ist,hab ned gekuckt.
Geiles Bild :-D


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2014 22:59
#45
avatar

Danke :D
Wir haben damals mal eine Selber gebaut, jetzt steht se beim Sportplatz und wird da mit nem 15 Ps(!) Aufsitzmäher gezogen :D


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2014 00:52
#46
avatar
Profi

Hallo Philipp.
Schöne Einsatzbilder bei der Grünlandarbeit. Wie breit ist eure Walze?
Gruß Tilo


 Antworten

 Beitrag melden
09.03.2014 00:57
#47
avatar
Profi

Hallo Moritz.
Das kann ich mir vorstellen wenn du den ganzen Tag nur am Gülle fahren bist. Da haste abends die Schnauze voll. Bei meinem Vater auf der Arbeit fahren die immer in 2 Schichten Gülle. Bei so einer "Begüllung" lohnt sich dann das waschen.
Gruß Tilo


 Antworten

 Beitrag melden
10.03.2014 12:54
#48
avatar

Äm die Walze müsste 3m bereit sein.
Ist nicht unserer ist nur ne Gemeinschaftswalze von mein Onkel.
Wir haben zu Hause ne eigene Walze mit 2.80m

MFG


 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2014 20:28
#49
avatar

Hab mal ein Bisschen geackert mit unserem Kubote T420C


 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2014 21:33
#50
avatar
Profi

Endlich die ersten Pflugbilder in diesem Frühjahr.
Was für einen Flächenleistung hast du in der Stunde? Wie tief pflügst du und mit welcher Geschwindigkeit?
Was wird auf dem großen Hausacker alles so angebaut?
Freu mich auf deine Antworten.

Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2014 19:24
#51
avatar

Das sind 69 Quadratmeter, dazu kommen noch 10 Quadratmeter Gewächshaus ;)

Ich baue da Tomaten, Gurken, Kartoffeln(Prinzess&Celena) Zwiebeln, gelbe&grüne Buschbohnen, Radieschen,Karotten, Rot&Weisskohl Rettig und rote Beete an
Habe eine Flächenleistung von 70 Quadratmetern in der Stunde.
Gepflügt habe ich mit 1-3 Km/h bei einem Tiefgang von ca. 10-15 cm.

Ich kümmere mich um den Gemüsegarten grösstenteils alleine, ist ein echt tolles Hobby. Ich liebe es, wenn es im Garten schön Bunt ist ;)
Dazu kommt noch 1 Pfirsichbaum,10 Apfelbäume, 5 Zwetschgenbäume, 3 Birnbäume 1 Quittenbaum und 1 Pflaumenbaum. Dann noch jeweils eine ca. 7 Meter Lange Rebenreihe mit roten und *grünen* Trauben.
Dann habe ich als "Sichtschutz" zum Nachbargarten einen ca. 7 Meter langen Hopfenbestand *Huuuuuust*


 Antworten

 Beitrag melden
15.03.2014 12:46
#52
avatar
Profi

Ist ja sehr vielseitig euer Garten. Wer hat dich in der Gartenkunde eingeführt oder hast du dir da auch viel selbst beigebracht?
Häufig sind Oma und Opa sehr gute Lehrer war es bei dir auch so?
Was wird denn aus den Trauben und auch dem Hopfen gemacht? Wenn daraus ein edler Tropfen entsteht bin ich gerne bei der Verköstigung dabei.
Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2014 14:22
#53
avatar

Also das war bei mir eig. schon immer so,das alles, was kreucht und fleucht mein Interesse geweckt hat.
Ich habe mir viele Dinge bei meinem Opa abgeschaut, er hat mich in die Obstbaumpflege eingewiesen und hat sehr viel Geduld aufgebracht. Er hat mir auch im Hobbygärtnern viele Tipp´s und Kniffe gezeigt, und mir im Garten immer meine eigene Ecke bestellen lassen, als ich klein war. Ich kann es mir ohne Gemüsegarten auch nicht vorstellen ;)

Vieles hab ich auch selber ausprobiert. (z.B. das wenn man Kalkstickstoff auf Oma´s Garten wirft im Sommer die ganze Ernte mager ausfällt ;) )

Also aus den Trauben machen wir Traubensaft. Da wir hier in der Gemeinde einen kleinen Hobbywinzer haben, wird auch etwas Rot&Weisswein hergestellt.

Und das mit dem Hopfen ist so ne Sache, den habe ich eig. nur sehr sehr aufwendig umgepflanzt. Wir hatten damals in unserem Ort eine Brauerei. Nichts wirklich großes. Die Leute haben dann nicht in einem großen Hopfengarten den Hopfen angebaut, sondern in kleinen Mengen zuhause. In der Brauerei hat dann jeder mit dem anwesenden Braumeister sein eigenes Bier gebraut. Nun gibt es die kleine Brauerei nichtmehr, aber wem die Brauerei :" Friedrich Haas KG Schwalmstadt" von den Hessen hier im Forum etwas, die das Schwalmbräu braut, welche den Hopfen,den wir ernten bekommen, weiss jetzt wo ein minimaler Teil des dafür benötigten Hopfens herkommt ;)

Die grössten Hopfennbauer in unserem Ort waren die beiden Besitzer der Kneipen ;)


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2014 16:40 (zuletzt bearbeitet: 16.03.2014 17:32)
#54
avatar

Ich hab am Mittwoch mal ein biscchen Ackerland abgeschleppt ;)


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2014 15:40
#55
avatar
Profi

Moin,
@ Moritz, warum schleppt ihr euer Acker? Wird das nicht zu fein oben drauf. Das gibt doch enorme Sandstürme bei leichten Wind.

Hab die Tage mal Bilder meiner Triticale und von einer Blattdüngung gemacht.
Teilflächen sind dabei nicht so gut durch den Winter gekommen der ja gar keiner war und da liegt auch das Problem. Auf früh gesäeten Flächen haben sich Pilzkrankheiten ausgebreitet die bei Frost abgestorben wären. Nun ist aber die Pflanze befallen und entsprechende Blätter sind dann abgestorben. Jetzt kommen zum Teil neue Blätter und damit die Pflanze sich gut entwickelt hab ich da noch Blattdünger ausgebracht.
Erstmal die Bestände kontroliert



normal entwickelter Bestand aber schon von Mehltau und Gelbrost befallen

komplett zurück gegangener Bestand wo langsam neue Triebe kommen



im besser entwickelten Bestand wird die zweite Güllegabe gefahren



und noch ein Bild von der Behandlung


Wie ist euer Getreide durch den Winter gekommen? Von Manganmangel wird auch häufig gesprochen.

Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2014 21:49
#56
avatar

Also ich kann bei unseren Beständen nicht klagen ;)

Ja wozu schleppen wir den Acker ab?

Wenn wir auf die geackerte Krume Güllefahren, ziehen Schlepper und Fass Ziemlich tiefe spuren, schleppt man nun vorher ab, passiert das nicht so. Ausserdem zieht man so die Ackerfurchen noch etwas zu.

Ausserdem gibt das keinen feinen staub, sondern eher Krümel,wie wenn man die Krume aufeggt.

Danach werde ich es nochmal mit der Kreiselegge und an der Kreiselegge angebauter Güttler Walze eggen.


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2014 21:58
avatar  844er
#57
avatar
Profi

Hallo Moritz

also ich bin jetzt auch echt verwundert, warum ihr eure Äcker abschleppt. Freue mich schon auf weitere detailreiche Bilder von eurer Bodenbearbeitung. Vielleicht springt ja auch nochmal ein Video dabei raus......?

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
17.03.2014 22:12
#58
avatar

Uhmmm,Video, na klar ;) Muss ich nur wen verdonnern, mitzukommen :D


Da werden Dann Zuckerrüben hingesäht, also kein Sommergetreide ;) Nur zur Info ;)


 Antworten

 Beitrag melden
18.03.2014 14:58
#59
avatar

@ All

auch ich und bei uns werden die Äcker abgeschleppt.... bei spätanbau ( Kürbisse ) werden sie im April abgeschleppt (( unkraut,, einebnen.... das ist der sinn ! Dann Mist oder Gülle drauf und dann eggen oder grubbern...

LG Mario


 Antworten

 Beitrag melden
18.03.2014 18:19
#60
avatar

Richtööööööög :D Du hast´s erfasst ;)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!