Hydrauliköl für IHC 353

20.01.2016 00:52 (zuletzt bearbeitet: 20.01.2016 01:00)
avatar  Chris76
#1
Ch

Guten Tag,
ich lese schon seit einer ganzen Weile mit.
Ich habe einen IHC 353 mit normalem Getriebe, fester Kabine und Mähwerk.
Da ich an meine Handbremse muss möchte ich das gerne zum Anlass nehmen auch die Hydraulik neu befüllen.
Mein Vorbesitzer hat sich vier zusätzliche doppelt wirkende Steuergeräte angebaut, die ich aber derzeit nicht benötige.
Ich brauche momentan nur den Kraftheber.
Mit dem Traktor habe ich auch die Werkstatthandbücher und das Teilehandbuch (selbst eine Preisliste und das Richtzeitenbuch waren dabei) mitbekommen.
Im Handbuch steht bei mir für das Hydrauliköl "IH-Hydrauliköl" oder "IH-Hy-Tran-Fluid".
Beides habe ich so nicht im weiten Netz gefunden. Dafür aber, dass heute grundsätzlich HLP 46 in den Hydrauliken verwendet wird.
Ich habe Hy Tran Plus Öl gefunden, das als Hydrauliköl wohl die Spezifikation HVLP-D-46 erfüllt.
HVLP-D-46 habe ich dann zu erträglichem Preis hier gefunden: https://www.motor-oel-guenstig.de/Indust...D-46::1879.html
Außerdem habe ich noch eine Spezifikation, die sich IH B6 nennt gefunden.

Kann mich einer von euch ein wenig beraten, was da denn nun am besten reinkommt in dieses Hydrauliksystem? Auch hinsichtlich der Kompatibilität mit anderen Maschinen, die die Hydraulikanschlüsse verlangen? Die Originalflüssigkeiten gibt es ja anscheinend nicht mehr.


 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2016 07:01
#2
avatar
Profi

Hallo,
mein Ölhändler hat mir gesagt, dass man statt dem Hy-Tran problemlos Fuchs Utto nehmen kann, da es dieselben Spezifikationen hat.
Ich nehme das Fuchs Utto für unseren kompletten Fuhrpark überall als Hydraulik- und Getriebeöl und hatte auch noch nie Probleme damit.
Im Gegenteil, die Getriebe laufen schön leicht mit dem Utto und die Schlepper sind etwas spritziger auf der Straße.
In der Agriomatic S Version vom 44er und 24er Getriebe darf man ja garnichts anderes fahren wir Hy-Tran und für die 55er (955,1055) wurde es
ja auch vom Werk empfohlen, nachdem man gemerkt hat, dass sie mit dem 90er relativ zäh sind. Daher auch für Getriebe geeigent.
Aber auch als Hydrauliköl taugts super, noch nie irgendwelche Probleme gehabt, kann ich nur empfehlen.
Das originale Hy-Tran dürfte aber beim IH Händler auch noch zu beschaffen sein.

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2016 10:56
#3
avatar

Hallo,

was Sebastian sagte, kann ich nur voll zustimmen. Das IH Hy-Tran ist auf jeden Fall noch beim Händler erhältlich. Der 353 müsste aber einen separaten Hydrauliktank im Krafthebergehäuse haben, da reicht dann auch Standardhydrauliköl oder je nach Einsatzzweck sogar Motoröl.

@ Sebastian, ich nehm mal an du meinst das Fuchs Agrifarm Utto? Da gibt es ja dann noch als Unterteilung das Utto LN und Utto MP, welches benutzt du?

Grüße
Julian

Auf die Dauer hilft doch nur IHC-Power.

 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2016 13:49
avatar  Chris76
#4
Ch

Mein 353 hat eine völlig separate Hydraulik für Kraftheber und Hydraulik. Etwas anderes ist da nicht dran.
Könnte ich dann also auch ein HLP 46 verwenden?


 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2016 14:42 (zuletzt bearbeitet: 20.01.2016 14:43)
#5
avatar

Meiner Meinung nach kommt es auch immer auf den Einsatzzweck an. Ich fahr im 323, 654 und 1055 ein HLP 46 Hydrauliköl aus der Ebucht, da kosten 20 Liter 30€, dann kipp ich überall das gleiche rein . Wenn man nur den Kraftheber benutzt und ab und an mal einen Kipper oder etwas bedient, denke ich wird man bei den älteren Schleppern keinen Fehler machen wenn man sogar Motoröl reinkippt, haben wir am 323 und 654 auch lange Zeit gemacht aber der preisliche Unterschied zum Hydrauliköl ist eher gering. Mit Hy-Tran oder ähnlichem mit so hoher Viskosität in der Hydraulikanlage könnte es vielleicht sogar sein, grad bei den älteren, das es eher mal Undichtigkeiten gibt, evtl. lösen sich damit sogar Ablagerungen. Braucht man die Hydraulik dagegen oft und muss viel geleistet werden, sollte man meiner Meinung nach schon Hydrauliköl nehmen, vielleicht sogar Hy-Tran.

Gruß
Julian

Auf die Dauer hilft doch nur IHC-Power.

 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2016 20:50
avatar  MC353
#6
avatar

Hallo

Ich habe in meinem 353 Bj.71 auch das HLP46 drin.
Wurde mir von Lama empfohlen, und habe auch keine Probleme damit.

Gruß
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2016 21:39
#7
CA

Hallo Leute,

ich hab das Finke Agra UTTO Premium drin. Mein Freund, der ebenfalls einen 353 mit Agriomatik hat, fährt das gleiche Öl im Getriebe wie auch in der Hydraulik.
Das HyTran ist ein super Öl, aber meiner Meinung nach kein muss!
Wie oft hat man einen fremden Kipper dran, der kein HyTran im Zylinder hatte, oder ich hatte mal eine Rolle in der Werkstatt, wo auch das Öl aufgefüllt wurde bzw. wo der Kipper über eine Ölpumpe und nicht mit einem HyTran befülltem Traktor ausgefahren wurde.....und schon wurde alles vermischt!! Was ist passiert-> nix
Ich denke gerade über ein Wechsel zum STOU Öl nach......


 Antworten

 Beitrag melden
20.01.2016 22:06
avatar  844er
#8
avatar
Profi

Hallo...

Also wenn es ganz einfach und "günstig" sein soll, was Hydrauliköl bei IHC-Schleppern ohne Agriomatik anbelangt...
Ich könnt da auch ganz normales Motorenöl (15W40) draufkippen. Ich habe das viele Jahre auf meine beiden Roten (CASE-IH 533, Bj. 86 und IHC 844, Bj. 78) gekippt. Hat den beiden gut "geschmeckt" und hatte nie Probleme (sind aber nur meine Erfahrungen und Selbstversuche sind auf eigene Gefahr durchzuführen).

Wenn ihr euch jetzt fragt, wie der Alfred denn auf die Idee gekommen ist... Ganz einfach: Da ich ja auch noch einen Deutz DX3.90 mit auf dem Hof habe und dieser als Hydrauliköl das ganz gewöhnliche Motorenöl (15W40) benötigt und die gleiche Bosch Hydraulikpumpe hat, wie der IHC 844, hab ich das einfach mal ausprobiert...

So brauch ich nur eine Ölsorte auf dem Hof und das ist: 15W40 Motorenöl. Alles andere (Getriebeöl) wird in der Werkstatt gewechselt.

Gruß Alfred

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2021 findest du hier: CASE IH Kalender 2021

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
21.01.2016 22:00
#9
IH

Hallo. Wir sind seit 15 Jahren Case Händler. Du kannst ohne Probleme 46 er Hydrauliköl einfüllen. Das ist günstig und gut für deinen Schlepper.


 Antworten

 Beitrag melden
21.01.2016 23:36 (zuletzt bearbeitet: 21.01.2016 23:37)
avatar  Chris76
#10
Ch

Vielen Dank euch allen für eure wertvollen Infos!

Sofern keine Einwände kommen wird es "pennasol Hydrauliköl HLP-D ISO VG 46" für ca. 38 EUR / 20 L werden.

P.S. Nachdem ich heute das Krafthebergehäuse los gemeiselt habe um das Handbremsband begutachten zu können ist auch die Ursache für die nicht funktionierende Handbremse klar: Das Handbremsband ist vorne gerissen. Das war leider durch den Zapfwellenausgang nicht zu sehen. Obwohl ich mein Glück auch mit der Kamera versucht hatte habe ich diesen Defekt leider nicht entdeckt.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!