Pflug Kauf

08.03.2015 10:05
#1
Kl

Hallo,
In diesem Frühjahr steht bei uns der Kauf eines neuen Pfluges an. Wir haben sandige und sandige Lehm Böden.
Bislang haben wir mit Packer und Nachläufer gepflügt. Als Zugmaschine CVX 170. Uns werden Rabe , Lemken, Niemeyer, Pöttinger angeboten. Wie sind eure Erfahrungen mit den Pflügen, worauf ist zu achten und was für Ausstattungen sollte er haben.
Klaus


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2015 10:20
avatar  ( gelöscht )
#2
Gast
( gelöscht )

Lemken hat gute Pflüge. Landwirt die ich kenne hatte vorher einer einen Vogel und Noot Pflug, der andere der einen Pöttinger gehabt,
beide haben sie jetzt seit 2 Jahren Lemken Pflüge. Fahrzeuge die sind dabei. Steyr CVT 170 bzw New Holland. Ausstattung die dabei
super wären sind Steinsicherung z.b:


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2015 12:08
avatar  844er
#3
avatar
Profi

Hallo Klaus

Was für einen Pflug (bitte auch mit Marke) hattest du denn vorher ? Warum soll was neues her ? Was ist mit dem alten Pflug ?

Die meisten bleiben ihrer Marke treu, wenn dieser gut war. Ich persönlich habe einen Niemeyer Vollymat 1503. Sollte ich nach einem anderen gebrauchten Pflug ausschau halten, so suche ich mir dann einen Niemeyer wieder, da ich mit dem Pflug gute Erfahrungen gemacht habe. Aus meiner Sicht stabil und leichtzügig.

Wenn du dir einen neuen/gebrauchten Pflug kaufen möchtest, so würde ich da vorab erstmal einige verschiedene Hersteller zur Probe ausleihen. Gerade bei gebrauchten Pflügen ist das so eine Sache mit direkt vom Hof kaufen. Man weiß nie, wie der Vorbesitzer diese gebraucht hat und warum er dann zum Verkauf angeboten wird. Ich hatte mal einen 4 Schar Beetpflug gebraucht zur Probe, da war der zweite Schar nicht in Ordnung. Optisch war nichts zu erkennen. Allerdings sah das Pflugbild schlecht aus. Man konnte verstellen was man wollte, es wurde einfach nicht besser. Auf Nachfrage wurde mir dann erzählt, das der Pflug mit dem 2. Schar auf eine Baumwurzel gestoßen war... Das dann zum Thema "Vorab ausprobieren".

Wenn es allerdings was anderes sein soll und darf, dann hätte ich hier was für dich:

http://www.dlg-test.de/tests/5059.pdf

http://dlz.agrarheute.com/zug-pflug

http://mediathek.agrarheute.com/vsc_699_426_1_vid_84116/

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2015 13:24
avatar  323
#4
avatar
323

Moin,

wir haben einen Vogel&Noot Pflug sind auch sehr zufrieden damit. Es ist ein 4Schar Volldreh Pflug. Er ist auch nicht schwer, da reichen 125 Ps und wir brauchen auch keine Gewichte für den 1255Xl. Sind nicht schlecht.

Gruß
Stefan


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2015 16:49
#5
avatar
Profi

Hallo Klaus,
Soll es wirklich ein neuer Pflug sein? Heutzutage geht doch immer mehr zu nicht pflügen und statt dessen Mulchsaat.
Beim Kauf eines neuen Pfluges würde ich auf die größe der Schare achten. Möglichst große Körper die auch bei nicht allzu tiefer Furche , maximal 25 cm denn da unten ist nichts zu holen außer Spritverschwendung, ein ordentliches Bild abgeben. Vorschäler sollte er haben um die Rückstände erstmal in die Furche zu Kippen. Früher waren Stroheinleger der Renner aber die sind durch die heutige Bauform der neuen Pflüge überholt. Die Pflüge haben heute einen höheren Durchgang und auch die Anordnung der Schare ist anders um Verstopfungen zu vermeiden. Breite Schare hinterlassen auch ne breite Furche was bei heutigen Reifenkombis der Schlepper schon wichtig ist.
Wenn die Händler dir Vorführpflüge anbieten würde ich die auf jeden Fall testen unter gleichen Bedingungen.
Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2015 20:00
avatar  IHC533
#6
avatar
Profi

Hallo,
wenn es kein neuer sein muss, würde ich eventuell auch Frost ausprobieren.
wir haben zwar nur Landwirtschaft im Nebenerwerb, quasi als Hobby, pflügen aber teilweise noch selber mit einem Frost Mosel 2 Schar.
Ich bin mit diesem Pflug sehr zufrieden, da er doch schon stabil gebaut ist und aus meiner Sicht auch leichtzügig, denn ich pflüge auf 70cm Breite und 25cm Tiefe mit Packer.
Und das mit einem 533.

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
08.03.2015 20:19
#7
avatar

Guten Abend :D Also geb ich hier auch mal meinen Senf dazu: Wieviel Hektar habt ihr denn zu Pflügen? Nen neuer Pflug ist immer so eine Investition....

Ich denke dass der Pflug nach wie vor das wichtigste gerät zur bodenbearbeitung ist, auch wenn ir selber nurnoch 20 Hektar im Jahr von der gesamtfläche Pflügen. Das machen wir seit 1994 schon mit der Firma Rabe und waren immer 100%ig zufrieden. Bedingt durch meine Arbeit habe ich aber letztes Jahr die Pöttinger Pflüge kennen und wertschetzten gelernt, wenn ich dir also was empfehlen könnte wäre es ein pöttinger Servo Volldrehpflug mit streifen pflugkörpern, hydraulischer Steinsicherung und scheibensech. Das würde ich dir echt empfehlen, auch als guten gebrauchten


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2015 15:15
#8
Kl

Hallo Leute,
mit Gebrauchtmaschinen gebe ich mich gar nicht ab. Wenn der Alte abgeschrieben ist dann kommt ein neuer.
Ich freue mich über eure Erfahrungen und Empfehlungen, aber was soll ich Bitte schön mit Streifenkörper oder mit Steinsicherung auf sandigen Boden.
Werde diesen Frühjahr erstmal verschiedene Hersteller testen. Bislang hatte ich Niemeyer der im Jahr 150 ha bearbeiten mußte.
Klaus


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2015 19:46
avatar  844er
#9
avatar
Profi

Hallo Klaus

Mit ein wenig Verwunderung lese ich deine Aussage -Zitat: "...was soll ich Bitte schön mit Streifenkörper oder mit Steinsicherung auf sandigen Boden."-
Wir, die uns so ihre Gedanken gemacht haben, haben dir nur Vorschläge gemacht.
In deiner eigentlichen Frage war die Rede von sandigem bis sandig/lehmigen Boden zu lesen. Auf lehmigen Boden sind Streifenkörper eigentlich garnicht so verkehrt und können auch auf sandigem Boden eingesetzt werden.
Was eine Steinsicherung anbelangt, so kann von uns hier keiner wissen, ob du Steinigen Boden hast oder nicht, wenn dieses nicht angegeben ist.
Es ist immer leicht mal eben so eine Frage in den Raum zu werfen, wo nicht genau angegeben wird, was man genau braucht und sucht. Die von mir und auch den anderen Usern angegebenen Vorschläge waren und sind ein Versuch mit Vorschlägen zu helfen.
Angegeben Pflugvorschläge (wo der Pflug mit Streifenkörper/Steinsicherung abgebildet oder im Video zum Einsazt kommt) gibt es auch von dem jeweiligen Hersteller ohne Streifenkörper/Steinsicherungen. Sie sollten dir lediglich zeigen, wie was in diesem Sektor zur Zeit das maß der Dinge ist.
Zudem kann niemand wissen, wieviel Hektar ein Pflug bei dir leisten soll und muss.
Für viele User (darunter zähle auch ich) kommt ein neuer Pflug nicht in Frage, weil es sich nicht lohnt... Klar, bei 150 Hektar sollte schon ein neuer Pflug die bessere Wahl sein. Nur kann das hier leider keiner riechen, wenn es nicht angegeben ist.

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2015 10:07
#10
avatar

Da geb ich Anso recht. Die Pflüge gibt es in allen erdenklichen Varianten und oben fragst du noch :,, welche Austattung sollte er haben?" Und eine umfassende antwort ist dann auch anscheinend nicht recht, naja was solls. Und wenn man 150 Hektar zu pflügen hat, dann ist ein neuer Pflug schon sinnvoll, aber es könnte ja trotzdem ein Vorführgerät od. ein Auststellungsstück sein, die sind meist noch um einiges günstiger, als ein komplett neuer pflug.


 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2015 20:10
#11
Kl

Hallo,
Ihr könnt hier ja sehr schnell angepisst sein. Versteht mich nicht falsch aber ich hatte ja geschrieben das ich einen neuen Pflug kaufen will. Ich weiß nicht wie man aus Neu einfach Gebraucht macht denn dann hätte ich geschrieben ich suche einen anderen gebrauchten Pflug. Desweiteren habe ich die Art meines Bodens angegeben , von Steinen habe ich nicht geredet weil ich keine habe und von Lehm auch nicht sondern von Sand bis sandigen Lehm aber trotzdem wird sowas einfach hinein interpretiert und wenn ich frage wofür mir das von nutzen sein soll werde ich angemault. Das es verschiedenste Varianten an Pflügen gibt weiß ich auch aber ihr habt mir auch nicht erklärt warum eure Empfohlene Ausstattung die richtige ist. Ich weiß es sehr zu schätzen das ihr euch Gedanken macht aber mir wird vorgeworfen ich hätte nicht genug Info gegeben nur habt ihr mit euren Empfehlungen nicht geschrieben was ihr für Böden habt und warum für mich dann ne Steinsicherung und Streifenkörper gut sein sollen. Wenn ich das ganze jetzt mal Umdrehe und ich kein Praktiker bin sonder das als Hobby mache und von nichts ne Ahnung hätte würde ich los laufen und mir eben solch ein gebrauchten Pflug suchen. Ich kann auch nicht wissen das hier keine richtigen Praktiker schreiben. Vielleicht war meine Frage, warum Bitte schön soll das für mich gut sein, zu provokant aber ich hatte mir hier eine andere Diskussion erhofft aber genau das Gegenteil hier der Fall.
Wahrscheinlich werde ich jetzt geteert und gefedert aber das ist mir jetzt egal. Ich bin noch nicht solange im Forums unterwegs habe aber eine klare eindeutige Frage gestellt wo ich bei jeden Landhändler weiter komme. Hier habe ich die Frage gestellt um eine Diskussion zu starten.
Klaus


 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2015 21:04
avatar  844er
#12
avatar
Profi

Hallo Klaus

Diskussion ist gestartet
Warum solltest du hier jetzt geteert und gefedert werden ?? Quatsch. Wir sind hier ein freies Forum wo man schreiben kann was man denkt.
Das was ich dir da rausgesucht hatte, war das, was ich auf die Schnelle so im Netz gefunden habe. Da muss man sich halt nur die Streifenkörper wegdenken und diese durch "normale" Streichbleche ersetzen.
Es sollte dir nur zeigen, was es zur Zeit am Markt gibt und was sich die Hersteller so einfallen lassen um es dem Landwirt (ob Hobby- oder Haupterwerb) einfacher zu machen.
Aber ich bin mir sicher, das der ein oder andere hier im Forum sicherlich noch was weiß oder ggf. Testberichte zum Thema Pflug im Netz findet.
Ich kann mir vorstellen, das du dir sicherlich schon die ein oder andere Anfrage bei verschiedenen Händlern eingeholt hast...? Wenn ja, was hat man dir zu den vorgeschlagenen Marken (deine engere Wahl) bis jetzt gesagt ? Ist z. B. eine hydraulische Schnittbreitenverstellung sinnvoll oder eher Anfällig für Reperaturen usw. usw.
Da ich persönlich in absehbarer Zeit auch einen 4 Schar Volldreh suchen werde, würde mich mal interessieren, wie du mit deinem jetzigen Pflug zufrieden bist und wo dort die Stärken und Schwächen liegen.

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!