Ausflug in das Helmstedter Revier, Tagebau, Kohlekraftwerk un Müllverbrennung

12.05.2014 22:27 (zuletzt bearbeitet: 12.05.2014 22:44)
#1
avatar

Hallo Leute! Heute mal etwas anderes von mir. Wir haben heute einen Ausflug mit der Schule in das Kohlekraftwerk Buschhaus in Helmstedt gemacht. Ich meute euch die Imposanten Bilder nich vorenthalten!


Ein Paar daten zum Kraftwerk:

Das Kraftwerk hat eine Leistung von 392 MW
Wie viele sagen,sei dieses Kohlekraftwerk sehr Umweltschädlich, was aber im grossen und ganze ein Irrglaube ist. Ein Kohlekraftwerk ist sauberer als Gedacht. Das was als Grosse weisse Schwaden Schornstein und Kühltürme verlässt, ist reiner Wasserdampf. Alle Schadstoffe, wie Schwefeloxide oder Schwermetalle werden Vollends aus dem Energiegewinnungskreislauf heraus genommen.
Das Kraftwerk wurde im Jahre 1985 in Betrieb genommen. Dafür wurde eigens ein neuer Tagebau, der Tagebau Schöningen gegründet.

Imposant am Kraftwerk ist sein 300 Meter hoher Schornstein!! Darunter kommt man sich ziemlich winzig vor!!

Die Wasserversorgung des Kraftwerks wird durch das Wasser aus einem Stillgelegten Tagebau Sichergestellt.

Die Kohle für das Kraftwerk kommt aus dem Nahegelegenen Tagebau Schöningen, der sich Vorallem durch einen Fund von Prähistorischen Speeren,sowie der Brisanten Lage zu Ost/West Zeiten einen Namen gemacht hat!
Die beiden Kohleflöze des Tagebaus haben eine Mächtigkeit von ca. 32 Metern. Der Tagebau ist ca. 3 Kilometer Lang, 1,5 Kilometer Breit und an seiner Tiefsten Stelle 148 Meter Tief. Der Tagebau Schöningen wird bis zum Jahre 2017 in Betrieb sein, danach werden die Kohlevorkommen dort ausgeschöpft sein! Die Kohle wird dann per Bahn aus einem 200 Kilometer entfernten Tagebau der Mibrag angeliefert, So wird auch das Kraftwerk Buschhaus bis zum Jahr 2030 in Betrieb bleiben.

An das Kraftwerk angegliedert ist noch eine Müllverbrennungsanlage mit 45 MW Leistung. Die Anlage wurde 1998 in Betrieb genommen. Dort werden Jährlich etwa 525.000 Tonnen Müll Verbrannt. Somit gehört sie zu einer der grössten Anlagen ihrer Art in Deutschland! In der Anlage befinden sich 3 Verbrennungslinien. Der Abfall wird aus dem Großraum Hannover, aber z.B. auch aus England angeliefert!
1 Tonne Müll dort zu entsorgen kostet 103 Euro. In der Anlage wird der Müll bei ca. 850° Celsius Verbrannt. Dabei wird Wasser verdampft. Der Druck des Wasserdampfes liegt bei etwa 40 Bar und wird dann einer Turbiene zugeführt. (Genau wie beim KKW)

Aber nun erstmal ein paar Bilder

Der Tagebau


Der Schlot


Die Kohlemühlen



Die GIGANTISCHE TURBINENHALLE








Und zu Guter letzt der Müllbunker









Vom Turbinenhaus aus hat man eine Super aussicht!!!!!


Ich hoffe mein kleiner Beitrag gefällt euch. Wenn ihr noch Fragen habt,bin ich segr gerne bereit, euch diese noch Ausführlich zu beantworten

Fendt= Für Ernteeinsätze nicht dauerhaft Tauglich.

Gang Groß,Gang Klein Vario? DAS BRAUCHT KEIN SCHWEIN!!!!

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!