Biohof Acker

21.10.2013 21:44
#1
avatar
Profi

Nabend zusammen,
hier werde ich übers Jahr hin immer wieder mal Bilder reinstellen,
was bei uns so los ist bzw. was gerade landwirtschaftsmäßig so stattfindet.
Kurze Übersicht über unseren Betrieb:

bewirtschaftet werden 62ha,
32ha Grünland
30ha Ackerland
30 Braunvieh/Fleckvieh Milchkühe, tendenz steigend
trotz der geringen Größe ist es ein Vollerwerbsbetrieb.
Unsere Schlepper: IHC 844S mit FL, IHC 844S mit Fh und FZ, IHC 523, IHC 423 und John Deere 2650

Wir machen noch alle anfallenden Arbeiten selbst, aus verschiedenen Gründen wird auf einen Lohnunternehmer verzichtet.

Am letzten Wochenende wurden beim Nachbar Futterrüben gerodet:




In den nächsten Tagen gehts weiter, mit der Aussaht sind wir noch nicht ganz fertig.

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
30.10.2013 11:23
#2
avatar
Profi

Moin zusammen,
habe für kleines Geld ein Frontmähwerk erstanden, es ist ein Fella SM270 FPS.
Ausprobiert hae ich es schon, mäht wunderbar, optisch braucht es noch etwas Zuwendung.
Bilder gibts in den nächsten Tagen.

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
02.01.2014 20:40
#3
avatar
Profi

Sooo, eigentlich wollte ich ja noch Bilder vom Säen machen, das fiel aber dann aufgrund der Nässe aus.
Dafür war ich in 2014 schon wieder am Basteln und das angekündigte Projekt mit der Einstreumaschine auf ne Achse bauen
ist so gut wie fertig. Morgen wird das Hydraulikgedöns noch umgebaut und dann dürfte alles funtkionieren,
Bilder gibts morgen!

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2014 10:25
#4
avatar
Profi

Moin zusammen,
leider etwas verspätet, aber besser später, als nie,
hier die Bilder vom Ergebnis des Umbaus:
[[File:IMG_0086a.jpg|none|600px|600px]]




Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2014 20:09
avatar  745 XL
#5
avatar

Hallo Sebastian
Na das sieht doch schon sehr gut aus.Ist euer Stall denn so groß,dass man da schon mit dem Einstreugerät drin rumfahren kann ?
Heinrich Allie lässt grüßen ...
mfg


 Antworten

 Beitrag melden
05.01.2014 20:45
#6
avatar
Profi

Hallo Michel,
ja, unser Stall ist so groß, dass man eine Schleife drin fahren kann, anders würde
der Umbau ja auch keinen Sinn machen.
Jetzt muss ich nur noch das hydraulische Problem lösen, das darin besteht, dass ich 2 DW
Steuergerät brauche, am 423 aber nur 2 EW habe.
Zum Glück habe ich letzten Herbst 2 Blockschneider geschlachtet, der eine dient jetzt zum Mistrausschieben und hat
wie die Einstreumaschine eine Dreiecksaufnahme, der andere dient als große Frontladergabel zum Kompostladen etc...
Jedenfalls sind bei beiden Blockschneidern jeweils ein DW Steuergerät mit Bowdenzug übriggeblieben,
die muss ich dann noch an den Einstreuwagen anbauen und anschließen, sodass ich alles mit dem 423 mit einem
EW Steuergerät mit drucklosem Rücklauf antreiben kann.

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
06.01.2014 18:23
#7
avatar
Profi

Hallo Sebastian,
nimmt ja schon richtig Formen deine aufgesattelte Einstreumaschine.
Was wird bei der Maschine alles hydraulisch angetrieben das da zwei doppelt wirkende Anschlüsse benötigt werden?
Hast du die Maschine extra soweit vom Schlepper im Dreipunkt angelenkt? Vermute mal das sie so wendiger ist sonst wäre die Anhängerkupplung ja auch eine Möglichkeit.

Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
06.01.2014 19:53
#8
avatar
Profi

Hallo Uli,
Der Kratzboden und die Streuwelle werden zusammen von einem Anschluss aus angetrieben
und die Drehfunktion (Der Tisch ist 180Grad drehbar) wird extra angesteuert, daher 2 DW Steuergeräte.
Wichtig ist noch, dass das Drehen und das Einstreuen oft gleichzeitig geschieht, sodass ich beide
Steuergeräte gleichzeitig brauche.
Die Deichsel der Maschine musste so lang sein, damit der Dreiecksbock jeweils 90 Grad nach links und rechts einschlagbar ist....
Die Idee mit dem normalen Zugmaul hatte ich auch, jedoch habe ich vor, dass alle Hofgeräte, wie Mistschieber, Einstreumaschine und Kehrmaschine
mit einem Dreiecksbock ausgerüstet werden, dass ich immer schnell umhängen kann, nicht dass das Kehren von Hand schneller passiert ist, als das Ankuppeln
der Kehrmaschine.....

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
10.02.2014 19:47
#9
avatar
Profi

Nabend zusammen,
heute war ich einen John Deere 3650 angucken, als Ersatz für meinen 2650.
Bin mir noch unsicher, ob ich das mache........
Der 3650 hat FH, 40 km/h, SG2, 8800 std, mein 2650 hat schon 12800 std....
Andererseits könnte ich mit dem 3650 mehr wuppen, in der Aussaht, könnte ich wesentlich schlagkräftiger sein,
beim Silofahren könnte da auch nen größerer Wagen hinter.....
Der 2650 ist halt 1. Hand und immer sehr gepflegt worden, daher läuft der noch wie ne 1,
ich würde ihm schon ganz schön hinterher trauern.
Ich glaube ich muss da mal ne Weile drüber schlafen....

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2014 15:31
#10
avatar

Wenn ich sehe mit was für Maschinen du 62ha bewirtschaftest sind wir mit unseren 17ha ja heillos übermechanisiert :-D


 Antworten

 Beitrag melden
11.02.2014 20:33
#11
avatar
Profi

Die kleinen alten Maschinen sind halt sehr leistungsfähig :-)
Nach langem Überlegen bleibt der 2650 und vorerst kommt auch keiner dazu.
Allerdings habe ich ein Auge auf einen Lemken Opal 110 4 Schar geworfen und werde den wahrscheinlich kaufen.
Dann können wir mit 2 Schleppern Pflügen, dann räumts :-)

Gruß Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!