Fahrsicherheitstraining ---> DAS sollte man zur Pflicht machen !!

15.12.2013 18:14
avatar  844er
#1
avatar
Profi

Hallo,

hier mal ein interessanter Bericht über ein Fahrsicherheitstraining -----> Klickst du hier !!
Ich denke, DAS wäre für die nahe Zukunft ein unbedingtes MUSS SEIN, wenn man den T-Führerschein erwerben möchte.
Wie seht IHR das ??

Gruß Alfred


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2013 00:53
#2
avatar
Profi

Hallo Alfred.
Das ist ein sehr interessanter Beitrag. Was da so an Kräfte wirken?! Einfach Wahnsinn. So ein Sicherheitstraining ist auf keinen Fall verkehrt. In der Fahrschule lernt man sowas ja nicht. Da so ein Training keine Pflicht ist, werde nur wenige Betriebe ihre Leute auf diese Weise schulen. Da so ein Training bestimmt nicht so billig ist. In den letzten Jahren sind die Traktoren immer schneller geworden. Da ist man mit 60 KM/H schon verdammt schnell unterwegs. Ob sich ein Sicherheitstraining zur Pflicht durchsetzten wird, wird sich zeigen. Fakt ist, dass so ein Training Leben retten kann und der Umgang mit Landmaschinen ist respektvoller.
Gruß Tilo


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2013 09:42
avatar  844XLA
#3
avatar

Hallo Alfred,
ich habe letztes Jahr ein Fahrsicherheitstraining mit dem PKW vom Arbeitgeber aus machen müssen.
War sehr interessant und ist absolut empfehlenswert.

Holger


 Antworten

 Beitrag melden
16.12.2013 13:27
#4
avatar
Profi

Moin,
da die Landwirtschaft mittlerweile ein Transportunternehmen geworden ist, gehören für mich auch die entsprechenden Schulungen für die Fahrer dazu. Vergleicht man heute mal ein Landwirtschaftliches Gespann mit einem 40 Tonner LKW dann wird man kaum noch Unterschiede feststellen. Nur das ein 16 Jähriger den Traktor schon fahren darf. Beim LKW kommen noch Schulungen usw dazu, was der Landwirt nicht braucht. Da find ich es gut das die Unternehmer immer mehr ihre Leute im Umgang mit den Maschinen auf der Straße fit machen. Für mich ein MUSS bei den großen Traktoren und vielen jungen Fahrern. Auch Ladungssicherung sollte dabei ein Thema sein. Die Kosten werden da natürlich für den jungen Fahrer erstmal ein Loch in die Kasse machen. Aber der Unternehmer will gute Fahrer haben und sollte dann die Kosten dafür übernehmen die kann er auch als Betriebsausgaben geltend machen.

Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!