Mc Cormick D 439 Leckage am Motor

07.01.2016 21:17
#1
avatar

Hallo,
nach dem ich bei dem Schlepper die Kopfdichung erneuert habe(Kopf war bei einem Motorinstandsetzer, da angefressen aufgrund von Wasser) ist alles wieder Ordnungsgemäß zusammen geschraubt worden.Alle möglichen Dichtung wurden getauscht.
Nun hat er aber eine leckage. Und zwar läuft das öl an der Korkdichtung vom Ventieldeckel raus.Woran kann das liegen?

mfg Tom


 Antworten

 Beitrag melden
07.01.2016 21:56
#2
avatar
Profi

Hallo Tom ,
wie stramm hast du die Schrauben vom Ventildeckel angezogen?
Ist die Fläche plan wo die Dichtung aufliebt und ist der Deckel auch plan?
Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
07.01.2016 22:17
#3
avatar

Plan sind alle Flächen.
Die Schrauben sind schon stramm angezogen.


 Antworten

 Beitrag melden
07.01.2016 22:33
avatar  844er
#4
avatar
Profi

Vielleicht ist da -ohne es blöd zu meinen- einfach nur unsauber gearbeitet worden...
Sind die Schrauben nach Gefühl angedreht worden oder per Drehmomentschlüssel ?
Läuft´s an einer Stelle raus oder komplett ?

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
07.01.2016 22:38
avatar  IHC533
#5
avatar
Profi

Hallo Tom,

wo Uli glaub ich drauf hinaus will, ist dass die Schrauben auch zu fest angezogen werden können!
Dann wird meines Wissens die Korkdichtung "zerquetscht".

Gruß Andreas


 Antworten

 Beitrag melden
07.01.2016 22:41
#6
avatar

Unsaubere Arbeit würde ich mal ausschließen.
Nach Gefühl angezogen.
Die Dichtung quillt schon etwas raus.
Es leckt an der rechten Seite an der Ecke die beim Tank liegt.


 Antworten

 Beitrag melden
07.01.2016 23:07
avatar  844er
#7
avatar
Profi

Hast du die über Kreuz angezogen und ggf. alle auf einmal ganz fest ? oder wurden die schrauben in mehreren Etapen gleichmäßig angezogen ?
Hatte mal bei meinem ehemaligen Renault 651-4 die Zylinderkopfdichtung machen lassen. Ich meinte, das mir der Hobbyschrauber sagte, das die über kreuz und in mehreren Etapen angezogen werden müssen. Bin mir jetzt nicht sicher, aber ich meine, das die mit max. 15Nm angezogen wurden... Ist aber auch schon fast 7 - 8 Jahre her..

Landmaschinen und Traktoren von Damals bis Heute auf: www.lama-forum.de

Den CASE IH Kalender 2020 findest du hier: CASE IH Kalender 2020

Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt...

 Antworten

 Beitrag melden
07.01.2016 23:29
#8
avatar

Der Venildeckel hat nur 2 Muttern.
Verwechselst du grade den Deckel mit dem Kopf?


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2016 05:37
#9
avatar
Profi

Moin,
die Korkdichtungen können gegenüber den anderen Flachdichtungen keine Druckbelastung haben. Daher werden die nur ganz leicht angezogen. Wenn sie schon an der Seite herausquillt gehe ich davon aus das sie schon gebrochen ist.
Mach am besten den Deckel nochmal runter und guck dir die Dichtung an. Dann alle Flächen nochmal Fettfrei machen und die Dichtung mit Dichtungkleber von beiden Seiten mit Dichtungkleber leicht einschmieren und wieder auflegen. Ein paar Stunden trocknen lassen und gut ist . Du kannst es auch nochmal mit einer neuen Dichtung ausprobieren aber Vorsicht, die Deckelschrauben wirklich nur nach Gefühl anziehen.
Gruß Uli


 Antworten

 Beitrag melden
08.01.2016 23:43
#10
IH

Hast du einen Blechdeckel oder einen Gussdeckeldichtung. Beim Blechdeckel muss eine Korkdichtung montiert werden. Beim Gussdeckel eine formstabile Dichtung. Es gibt 2 Varianten!!


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!